Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
Mehrwert und Vorteile
für hds-Mitglieder
31 Beispiele aus den verschiedenen Bereichen für die sich der hds 2019 eingesetzt hat.

Leistungsbilanz 2019


1. Der Orts- und Stadtentwickler
Mit der Vision 2020 („Die Qualität des Lebensraumes Südtirol durch eine gezielte Wirtschaftsentwicklung der Orte und Städte steigern”) verfolgt der Verband das Ziel, Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Südtirols Städten, Innenstädten und Stadtviertel sowie Dörfern zu sein. Dabei spielen über den Einzelhandel hinaus auch ortsrelevante Betriebe in den Bereichen Gastronomie, Dienstleistungen, Privatvermietung und ortsgebundenes Handwerk eine wesentliche Rolle.

2. Zwei Leistungsträger unter einem Dach
Neben den Leistungen des Verbandes erbringt auch die Genossenschaft ihre Serviceleistungen für die Mitglieder. Sie deckt alle betrieblichen Erfordernisse ab - von den gesetzlich vorgesehenen bis hin zu wirtschaftlichen Bedürfnissen. Mitglieder kommen in den Genuss exklusiver, zugeschnittener Serviceleistungen, insbesondere professioneller Unterstützung in den Bereichen:

NEU: Für die Genossenschaft wird eine neue strategische Ausrichtung ausgearbeitet - mit dem Ziel, ihre Leistungen auszubauen und die Bedürfnisse der Betriebe noch besser zu betreuen.

3. Ehrenamt gestaltet Verbandsarbeit mit
570 ehrenamtliche Mitglieder setzen sich in den verschiedenen Gremien des Verbandes für die Anliegen unserer Sektoren auf territorialer (Bezirke, Orte) und auf Berufsgruppen-Ebene ein.

4. Geoanalyse: der Indikator für Ortsentwicklung
Dieses vom hds entwickelte innovative Instrument ist eine digitale Landkarte Südtirols, die imstande ist, zukünftige Auswirkungen zu simulieren, Aufschluss über die Frequenzen sowie die Passantenströme zu geben. Die Geoanalyse ist somit ein verlässlicher Indikator für die Attraktivität einzelner Bezirke, Orte oder Einkaufsstraßen.
Diese Erkenntnisse sind sowohl für Gemeindeverwaltungen nützlich für Entscheidungen und Vorhaben, die einen Ort betreffen, aber auch für einzelne Betriebe, die sich in den Orten ansiedeln oder weiterentwickeln möchten. Südtirol ist mit der Geoanalyse Vorreiter in Italien und darüber hinaus. 2019 wurden in den Südtiroler Bezirken 11 Fälle simuliert, und das Instrument wurde im In- und Ausland (bei Gemeinden, internationalen Kongressen) vorgestellt.

5. 19 Fachberufe im Rampenlicht
Der hds bewirbt die Berufe im Handel und in den Dienstleistungen, u.a. mit: 40 Schulbesuchen mit insgesamt 1500 Schülern, 25 Expertenunterrichte, 20 Betriebsbesichtigungen, Schnuppertagen in den Betrieben, Berufswettbewerb „Verkaufstalent Südtirol“, „Junior Sales Championship“ in Salzburg oder EbK-Prämie für die besten Lehrlinge und Fachschüler sowie für Betriebe, die diese anstellen.
Mehr unter: myway.bz.it

NEU
  • Landesweite Mitgliederumfrage zum Blockunterricht in der dualen Ausbildung zum Verkäufer.
  • Spezialisierte Lehre für Maturanten soll eingeführt werden.
  • Der Lehrgang für Handelsfachwirte wird überarbeitet und ab 2021 neu aufgelegt.
  • Es laufen die Vorbereitungen, um 2020 bei den Euroskills erstmals mit dem Verkäuferberuf teilzunehmen.

6. Nahversorgung wird weiterhin gefördert
Die Förderung für die Aufrechterhaltung des einzigen bzw. Eröffnung des ersten Nahversorgers wird weitergeführt und laufend verbessert. 2019 haben 86 Nahversorger eine Förderung erhalten, wobei die gesamte Beitragssumme 889.500 Euro ausmacht.

7. Neue Förderung für Sonderinitiativen zur Innovation
Der hds hat einen Vorschlag ausgearbeitet und dem zuständigen Landesrat unterbreitet, um innovative Handelsbetriebe zu fördern. 2020 soll die neue Maßnahme umgesetzt werden.

8. Neue Handelsordnung in Kraft getreten
Der hds hat bei der Ausarbeitung des neuen Landesgesetzes wesentlich mitgewirkt. U.a. ist neu vorgesehen, dass Handelsermächtigungen für Neueröffnungen aller Größenordnungen in Wohngebieten und Nicht-Wohngebieten klar geregelt sind.
Zudem ist ein wesentlicher Teil im neuen Regelwerk dem Bereich Wanderhandel gewidmet, bei dem es in erster Linie um die Anpassungen an wesentliche gesamtstaatliche und europäische Richtlinien geht – mit dem Ziel, den rund 500 Wanderhändlern in Südtirol mehr Planungs- und Investitionssicherheit zu garantieren.

9. Sonn- und Feiertagsöffnungen: eigene Lösung anstreben
Für den hds braucht es in Südtirol eine lokale Bestimmung und eine auf die Bedürfnisse Südtirols zugeschnittene Lösung. Voraussetzung für eine eigene Landesregelung ist, dass auch für die Öffnungszeiten die Zuständigkeit aufgrund unserer Besonderheit vom Staat an das Land übergeht und die Materie wieder autonom geregelt wird. Eine entsprechende Durchführungsbestimmung zum Autonomiestatut hat das Land bereits in Rom eingebracht. Darauf aufbauend kann dann eine eigene Südtiroler Regelung verabschiedet werden.

10. Neue Termine für Saisonschlussverkäufe
Der hds setzt sich für eine neue Regelung bei den Terminen der Saisonschlussverkäufe (Winter/Sommer) in Südtirol ein, mit der sowohl Händler als auch Kunden zufrieden sind. In einer vom Verband durchgeführten Umfrage hat sich die Mehrheit der Einzelhändler eine Verschiebung des Beginns gewünscht. Bisher dauerten die Schlussverkäufe 6 Wochen und starten bereits Anfang Jänner bzw. Juli. Der Start ist ungünstig gewählt und die Dauer zu lange. Der Sommerschlussverkauf soll im nächsten Jahr zwei Wochen später wie üblich beginnen und insgesamt nur 4, anstelle von 6 Wochen dauern. Eine Entscheidung von seiten der Staat-Regionen-Konferenz dazu ist noch ausständig.

11. Neues Gesetz für Raum und Landschaft 
Am 1. Juli 2020 treten die neuen Bestimmungen in Kraft. Der hds begleitet einzelne Gemeinden in der Umsetzung. In Wohngebieten wird die Möglichkeit von Mischnutzungen (z.B. Concept Stores) geschaffen, so dass in einem Betrieb verschiedene Tätigkeiten wie Einzelhandel, Speis- und Schanktätigkeit, Dienstleistung und emissionsarmes Handwerk (z.B. Schuster, Friseur, Schönheitspflege) gleichzeitig ausgeübt werden können.
Zudem sind Raumordnungsverträge wie bisher nicht mehr möglich.
Das neue Landesgesetz folgt zudem weiterhin dem Prinzip, dass Einzelhandel vornehmlich in den Orten und bewohnten Gebieten ausgeübt werden kann und nur in bestimmten Ausnahmefällen – wie für sperrige Güter – in den Gewerbegebieten.

12. Finanzierung Tourismus 
Die Beiträge für das Tourismusmarketing sind für Südtirol von strategischer Bedeutung. Der Handel möchte sehr wohl seinen Beitrag zur touristischen Vermarktung der Destinationen leisten und somit zur Finanzierung der Tourismusvereine, wenn damit dann aber auch in die Entwicklung der Orte und in die Sichtbarkeit des Handels investiert wird. Zudem strebt der hds bei den Beiträgen landesweit eine einheitliche Regelung an.

13. monni card erweitert Kundenkreis 
  • Die Gutschein- und Geschenkkarte monni card kann mittlerweile in rund 700 hds-Geschäften in ganz Südtirol über das dazugehörige POS-Gerät eingelöst werden.
  • 2018 wurden über 6100 monni cards verschenkt.
  • Der Durchschnittswert der verschenkten Karten war 150 Euro.
  • Das entspricht einem Gesamtwert von rund 930.000 Euro.
  • Mehr unter hds-bz.it/monni und monni.bz.it.

NEU

  • Ab sofort kann jeder – somit auch Privatpersonen - die monni card zu einem Wert von je 50, 100, 150, 200 und 250 Euro kaufen. Die Verkaufsstellen sind die hds-Büros. Mehr Infos unter monni.bz.it
  • Erworben werden kann die monni card auch über die beiden Welfare-Portale Willis Tower Watson und Edenred. Darauf zugreifen können rund 5000 Mitarbeiter in Südtirol.

 

14. Arbeitsrecht und Kollektivverträge: Verhandlungsstärke
Es gehört seit jeher zu den wichtigsten Aufgaben des hds, arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen und kollektivvertragliche Anpassungen zugeschnitten für unser Territorium vorzuschlagen und umzusetzen. Der Verband beteiligt sich lokal und gesamtstaatlich über den Dachverband Confcommercio direkt an der Ausarbeitung des Kollektivvertrages. Mitglieder profitieren von dieser Verhandlungsstärke.

NEU
  • In Zusammenarbeit mit Edenred Italia, dem führenden Anbieter im Bereich „Flexible Benefits“, begleitet der hds Betriebe bei der Einführung von Welfare-Zusatzleistungen für die Mitarbeiter und unterstützt sie mit entsprechenden Instrumenten und Beratungsleistungen. Dazu gehört u.a. eine personalisierte digitale Welfare-Plattform für eine maximale Flexibilität bei der Verwaltung der Benefits. 
  • Dank der Überzeugungsarbeit, der Hartnäckigkeit und der Interventionen in den Medien vonseiten des hds konnte eine Erleichterung bei den Saisonverträgen herbeigeführt werden. Demnach können in 57 Gemeinden Südtirols (bisher war es nur in 25 Gemeinden möglich) ganzjährig Saisonverträge abgeschlossen werden.
  • 2020 wird eine lokale Lösung für einen Gesundheitsfonds umgesetzt.

15. Leistungen der Bilateralen Körperschaft (EbK)
Die EbK fördert gemeinsame Interessen der Arbeitnehmer und Unternehmer im Sektor Handel und Dienstleistungen und bietet aktuell 13 Serviceleistungen. Sie wurde, wie vom gesamtstaatlichen Kollektivvertrag vorgesehen, als territoriale, bilaterale Körperschaft von den Gewerkschaftsorganisationen gemeinsam mit dem hds gegründet und wird von denselben paritätisch geführt.

16. Preisvorteile dank Konventionen
Kosten sparen dank Konventionen in 12 verschiedenen Bereichen, wie beim Stromverbrauch, beim Autokauf oder bei der elektronischen Fakturierung von Treibstoff. 

NEU
  • Installation von Ladestationen für privaten und den gewerblichen Gebrauch
  • Rabatte und Vorteile bei den Telefondiensten von Vodafone

17. Leichter zu öffentlichen Aufträgen
Dank des Einsatzes des hds wurde ein neues Gesetz zur Vereinfachung der öffentlichen Auftragsvergabe verabschiedet. Vor allem die höhere Schwelle für Direktvergaben ist eine Errungenschaft: So sieht das neue Vergabegesetz vor, dass bei Lieferungen und Dienstleistungen sowie Bauleistungen ab nun bis 150.000 Euro eine Direktvergabe erteilt werden kann, wobei vorher drei Wirtschaftsteilnehmer, sofern vorhanden, konsultiert werden. Bisher lag die Schwelle bei 40.000 Euro. Die hinter dem Südtiroler Vergabegesetz stehende Absicht, die lokalen Kreisläufe zu unterstützen, ist ein Anliegen des hds, und dieses Bekenntnis zum heimischen Wirtschaftsgefüge wird entsprechend gesetzlich berücksichtigt.

18. Dienstleister
Kein Wirtschaftsbereich ist so vielfältig, heterogen und zugleich dynamisch wie die Dienstleistungen. Die „unternehmensorientierten Dienstleistungen“ weisen dabei die beste Stimmung auf. Es gilt, Südtirol als Standort für kreative Unternehmen und für junge Menschen noch attraktiver zu entwickeln. Der hds stellt den größten Zusammenschluss an Betrieben der Dienstleistungsbranche dar. Derzeit sind im Verband mit der Dachorganisation der Dienstleister elf Fachgruppen und Fachverbänd beheimatet. Netzwerke und gemeinsamer Austausch werden gefördert, u. a. mit dem Tag der Dienstleister, der sich mittweile als Pflichttermin für Südtirols Dienstleistungsbranche etabliert hat.

NEU
  • Das Thema Finanzierungen für Dienstleistungsbetriebe steht im Mittelpunkt.
  • Für Südtirols Dolmetscher mehr Qualitätsgarantien bei öffentlichen Ausschreibungen erreicht.

19. Grosshandel 
Spezifische Serviceleistungen, Beratungen und Kurse für den Großhandel. Mehr Sichtbarkeit für die Themen und Anliegen durch PR-Arbeit. Eigene Vertretung im Exekutivausschuss.

20. Info-Veranstaltungen
Bis zu 800 Teilnehmer bei hds-Veranstaltungen zu aktuellen Themen (z.B. Branchenmix, natürliche Einkaufszentren, Kundenerwartungen, Diebstahl, Betriebsnachfolge, Kryptowährungen).

21. Fördertopf für Orts- und Bezirksinitiativen sowie Fachgruppen
Der hds fördert Initiativen zur Ortsbelebung. Es werden jene Projekte finanziell unterstützt, die einen Beitrag zur Erreichung der Vision des Verbandes leisten. Um eine finanzielle Unterstützung können Bezirks- und Ortgruppen ansuchen. Eine Jury bewertet dann anhand festgelegter Kriterien die Initiativen. 2019 wurden Initiativen in 12 Orten gefördert.

NEU
Der hds fördert auch Aktionen von Fachgruppen und Fachverbänden. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Imagebildung und Professionalisierung der Fachgruppen im hds. Ein Ansuchen stellen dürfen nur aktive Fachgruppen, deren Initiativen keinen kommerziellen Charakter haben. Besonders fachgruppenübergreifende Aktionen sind förderungswürdig.

22. Bildung macht hungrig
Kursprogramm mit rund 300 Veranstaltungen. Des Weiteren Betriebsschulungen, Pflichtschulungen Arbeitssicherheit auch online möglich und berufsgruppenübergreifender  Weiterbildungsfonds For.te. Dieser finanziert alle Weiterbildungsvorhaben, die aufgrund von konkreten Erfordernissen von Betrieben und Arbeitnehmern entstehen: In den vergangenen zwei Jahren haben über 60 Betriebe und mehr als 1000 Mitarbeiter diese Dienstleistung in Anspruch genommen.

23. Vielfalt dank 25 Berufsgruppen
Die vielen Fachgruppen und Fachverbände erhalten durch Aktionen, Veranstaltungen, Verhandlungen mit Gesetzgebern und PR-Arbeit mehr Sichtbarkeit und Durchschlagskraft.

NEU
  • Eine neue Arbeitsgruppe im Lebensmittelbereich/Einzelhandel wird gebildet, um gemeinsame Anliegen voranzutreiben.
  • Der Modebereich im Einzelhandel tritt gemeinsam auf. Schwerpunkt waren die Themen Kennzeichnungspflichten, Etikettierung und Produktsicherheit sowie Sportfachhandel.
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Verband der Tabakhändler FIT, u.a. mit Sprechstunden in Bruneck.

24. Junge im hds
Sie sorgen für Zusammenkünfte und Events im Laufe des Jahres, um Jungunternehmern eine Plattform für Austausch und Networking zu bieten. Sie haben eine eigene Vertretung im Exekutivausschuss.

25. Vereinigung 50+ im hds 
Ein neu gewählter Vorstand (mit zusätzlicher Übernahme der Präsidentschaft in der Region) sorgt für ein vielfältiges Jahresprogramm der 50+ sowie für gelungene und gut besuchte Veranstaltungen und Ausflüge.

26. Lebensmittelgewerbe = Bäcker, Konditoren und Speiseeishersteller
Zahlreiche Veranstaltungen wie der publikumswirksame Auftritt auf der Messe Hotel, Lobbyarbeit und Beratungstätigkeit vor allem bei HACCP, Hygiene und Etikettierung sorgen für eine Rundumunterstützung.

27. Mehr Sichtbarkeit der Gastronomie
Neben Einzelhandel und Dienstleistungen sorgt auch die Gastronomie für lebendige und attraktive Orte. Der hds kümmert sich um spezifische Beratungen und Serviceleistungen.

NEU
  • Der hds berät kostenlos über Essensgutscheine und hat im Rahmen des Konkurses der Gesellschaft Qui! Group AG ein Verfahren eingeleitet.
  • Mit der SOS Kundenbewertung können sich hds-Mitglieder noch besser gegen falsche oder betrügerische Onlinekundenbewertungen schützen. Dem Bewertungsportal TripAdvisor werden dabei kritische Fälle vorgelegt, die über die normalen Kanäle nicht gelöst werden können.

28. Finanzierungen durch Garantiegenossenschaft GARFIDI
Die Genossenschaft erleichtert für Kleinbetriebe den Zugang zu Finanzierungen. GARFIDI ist zertifizierter Kreditprüfer des italienischen Garantiefonds „Fondo Centrale per le PMI“ und kann aufgrund dieses privilegierten Zugangs noch stärkere Garantien ausgeben, da diese vom Staat rückversichert werden. Der Garfidi Point im hds steht bei Finanzierungsangelegenheiten beratend zur Seite und hilft bei der Vorbereitung und Übermittlung des Garantieantrages.

29. Konstante und schnelle Informations- und Medienarbeit
 Die Anliegen und Interessen der Mitglieder haben mehrere Sprachrohre:
  • 1 monatliches  hdsmagazin mit einer Auflage von 7500 Stück und 22.500 Lesern
    Neu: Gewinn des internationalen icma-Awards 2019
  • 2 wöchentlichen Newslettern: hdsnews für Nicht-Mitglieder am Dienstag und hdsinfomail für Mitglieder am Donnerstag
  • täglichen News auf hds-bz.it mit 19.000 Besuchern/Monat
  • hds-Facebookseite rund um die Uhr mit 6000 Fans
  • laufende Pressearbeit in den Südtiroler Tages-, Wochen-, Bezirks- und Gemeindezeitungen, Radios, TV und Onlinemedien.

30. Patronat 50&PIÙ ENASCO 
Das Patronat berät und unterstützt Mitglieder in Pensionsfragen, in Fragen zur Familienförderung und sonstigen Fürsorgeleistungen.

NEU
Neben Bozen ist das Patronat im Sinne der Nahversorgung und Betreuung vor Ort auch mit Zonenbüros in Brixen und Bruneck vertreten.

31. Zufriedenheit der hds-Mitarbeiter
Zufriedene und motivierte Mitarbeiter sind die beste Werbung und garantieren professionelle Beratung und Unterstützung der Mitgliedsbetriebe. Der hds investiert in diese Richtung.