Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
29/06/2018

Trans-Fettsäuren in der Nahrung schädlich

Trans-Fettsäuren (TFS) sind schon seit einigen Jahren als besonders schädlich für die Gefäße und das Herz-Kreislaufsystem bekannt. Diese gehärteten Fette finden sich in vielen industriell hergestellten Lebensmitteln und vor allem in Fast-Food-Produkten. Die schädlichen TFS entstehen speziell, wenn pflanzliches Öl gehärtet oder bei hoher Temperatur erhitzt wird.

Ein erhöhter Gehalt von TFS in der Nahrung ist gesundheitsschädlich und fördert einen hohen Spiegel des LDL-Cholesterins im Blut und damit die Entstehung von Arteriosklerose und Herz-Kreislauferkrankungen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt einen Verzicht auf trans-Fettsäuren in der Nahrung. Allein in Großbritannien würde, laut einer Studie, ein Verbot von Trans-Fettsäuren in den nächsten fünf Jahren, den Tod von mehr als 7.000 Menschenleben verhindern können.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

07/08/2019

Ihr Kontakt rund um die Themen HACCP, Hygiene und Etikettierung

Die gesetzlichen Auflagen der Lebensmittelsicherheit und -hygiene sowie der Etikettierung und Kennzeichnung sind oft aufwändig. Der hds unterstützt seine Mitglieder, in Zusammenarbeit mit externen Partnern, bei deren Ausarbeitung und Umsetzung der ...
 
 

24/07/2019

Kontamination von Lebensmitteln: Fälle von Listerien in England

Das Bakterium Listeria monocytogenes fordert in Europa immer mehr Opfer. Diesmal wurde eine Herdstelle in England gefunden. Neun Personen sind erkrankt, fünf davon gestorben. Übertragen wurde das Bakterium durch verpackte Sandwiches und Salate mit ...
 
 

11/07/2019

Ausbruch von Listeria monocytogenes durch kalt geräucherten Fisch

In Estland produzierte kalt geräucherte Forellen und Lachse sind die Quelle eines Ausbruchs von Listeria monocytogenes, von dem seit 2014 zweiundzwanzig Menschen in fünf Ländern betroffen waren. Experten der Europäischen Behörde für ...
 
 

23/05/2019

Neue EU-Spirituosenverordnung

Vor Kurzem ist die neue Verordnung der Europäischen Union über die Begriffsbestimmung, Bezeichnung, Aufmachung und Kennzeichnung von Spirituosen im Amtsblatt der EU veröffentlicht worden (EU 2019/787). Geregelt wird nun auch die Verwendung der ...