Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
24/11/2020

Weitere Maßnahmen zur Stützung der Wirtschaft (Ristori-ter)

Im Amtsblatt der Republik ist die Eilverordnung Nr. 154/2020 veröffentlich worden, welche weitere Maßnahmen zur Stützung der Wirtschaft vorsieht. Im Folgenden ein kurzer Überblick:

  • Aufstockung der verfügbaren Mittel auf 1,45 Milliarden für das Jahr 2020, um jene Betriebe zu unterstützen, welche sich in Regionen mit hohem Risiko (rote Zone) befinden,
  • Aufnahme des Tätigkeitskodexes 47.72.10 - Einzelhandel von Schuhen und Zubehör – in die Anlage 2 der Eilverordnung Nr. 149/2020 (Ristori-bis), welche ihren Steuersitz bzw. Tätigkeitsort in einer roten Zone haben. Diese Betriebe können nun um den Verlustbeitrag, mit Erhöhung auf 200% ansuchen und finden zudem Berücksichtigung beim Mietbonus (DL Rilancio).
  • Einrichtung eines Fonds von 400 Millionen Euro, der den Gemeinden zugutekommt, um die lokale Bevölkerung bei Bedarf mit Lebensmitteln zu versorgen.
  • Aufstockung des Fonds um weitere 100 Millionen für das Jahr 2020, um den Kauf und die Verteilung von Medikamenten für die Behandlung von Covid-19-Patienten zu finanzieren.

Zudem kündigt Finanzminister Gaultieri weitere Maßnahmen an (DL "Ristori-quater"), wie:
  • einen Zahlungsaufschub für Tätigkeiten die Umsatzverluste verzeichnet haben,
  • einen Aufschub der im Dezember fälligen Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuern,
  • den Aufschub des im Dezember fälligen Mehrwertsteuerakontos.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/01/2021

Steuerguthaben für Werbespesen

Um das Steuerguthaben für die innerhalb 30.09.2020 vorgemerkten Werbespesen in Anspruch nehmen zu können, muss bis spätestens 08.02.2021 eine Ersatzerklärung abgeben werden. Darin sind die effektiven Ausgaben für das Jahr 2020 zu bestätigen.
 
 

19/01/2021

Meldungen der Spesen an das nationale Gesundheitssystem

Spesen im Gesundheitsbereich und elektronische Rechnung: Das Haushaltsgesetz für 2021 sieht auch für das Jahr 2021 ein Verbot für die Ausstellung von elektronischen Rechnungen für Spesen im Gesundheitsbereich gegenüber ...
 
 

14/01/2021

Steuerguthaben für Investitionen: Angaben in der Rechnung

Um in den Genuss des Steuerguthabens, für Investitionen in das Anlagevermögen (vormals Super- und Hyperabschreibung) zu gelangen, muss auf der Rechnung der gesetzliche Hinweis angeführt sein, wie im Haushaltsgesetz für 2021 vorgesehen.
 
 

05/01/2021

Steuerrundschreiben Januar 2021

Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen vom Haushaltsgesetz für 2021 (Gesetz Nr. 178/2020 vom 30.12.2020)

Verlängerung der Steuerbegünstigungen im Bauwesen
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Andrea Pircher

Stabstelle Steuerberatung
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail: