Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
27/09/2019

Verpackungen im Einzelhandel und Nachhaltigkeit

In Zeiten des Onlinehandels wird es für den stationären Einzelhandel immer schwieriger, attraktiv zu bleiben. Warenpräsentation und somit auch die Verpackung spielt eine wichtige Rolle. Zukunftsorientiertes Verpackungsdesign kann ein Differenzierungsmerkmal sein, wie die neue Studie „Handel ist Wandel. Welche Rolle spielen Verpackungen im Handel von morgen?“ des Forschungsinstitutes IFH Köln in Zusammenarbeit mit dem deutschen Verband der Wellpappenindustrie zeigt. Analysiert wurde die Rolle von Verpackungen für den stationären Handel mit Blick auf Convenience, Einkaufserlebnis und Nachhaltigkeit.

Dabei zeigt sich: Vor allem Nachhaltigkeitsaspekte sind den Konsumenten besonders wichtig, dicht gefolgt von Convenience. Laut Studie wird die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit aufgezeigt: 90 Prozent der Befragten schätzen die Recyclingfähigkeit, sowie die Vermeidung von Plastikmüll als zukünftig relevanter für den Konsumenten ein. Gleichzeitig messen 85 Prozent dem Aspekt der problemlosen Entsorgung zukünftig eine größere Bedeutung bei. Die Verschmelzung von Nachhaltigkeit – so zum Beispiel Verpackungen aus Pappe oder Karton – und einfacher Handhabung durch übersichtliches und informatives Verpackungsdesign ist demnach eine wichtige Anforderung an die Zukunft.

Darüber hinaus beleuchtet die Studie auch den Einfluss von Verpackungen auf das Einkaufserlebnis. Insbesondere die Konsumenten der Smart Consumer – Konsumenten, die ihr Smartphone im Alltag stark nutzen und PC oder Laptop vorziehen – schreibt dem kreativen Darstellungspotential auf Verpackungen einen hohen Wert zu. Werden neben ansprechendem Design beispielsweise auch digitale Anknüpfungspunkte geboten, kann außerdem auch der Informationsgehalt eines Produktes gesteigert werden.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

19/03/2020

Übermittlung der MUD-Erklärung verschoben

Mit dem Dekret „Cura Italia“ wurde im Art. 113 die Fälligkeit der Übermittlung der Erklärung zu den gefährlichen Abfällen (MUD) von 30. April auf 30. Juni verschoben.
 
 

19/02/2020

Batterien und Akkumulatoren bis 31. März melden

Importierte sowie hergestellte Batterien und Akkumulatoren, die im Jahr 2019 verkauft wurden, müssen bis zum 31. März 2020 dem Umweltministerium gemeldet werden. Die im Jänner an das Konsortium und im März an das Umweltministerium gemeldeten Mengen ...
 
 

11/02/2020

Abfälle problemlos transportieren

hds-Mitglieder sind, mit Ausnahme des Handels mit Elektrogeräten, von der Eintragung in das Register der Umweltfachbetriebe befreit. Dies regelt ein Abkommen zwischen dem hds und dem Land. hds-Mitglieder können somit bereits seit Jahren ohne ...
 
 

31/01/2020

Nachhaltige Verpackungstrends im Lebensmittelbereich

Der Lebensmittelbereich gehört zur größten Branche innerhalb Südtirols Einzelhandel. Um gemeinsame Anliegen und Interessen voranzutreiben, treffen sich die Einzelhändler aus diesem Bereich regelmäßig im hds, wie erst vor kurzem wieder bei einer ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Heinz Neuhauser

Arbeitssicherheit, Umwelt und Hygiene
Bereichsleiter
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 519
E-Mail: