Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 
18/05/2018

Verkaufstalent Südtirol 2018: Finalisten stehen fest

Alle Teilnehmer der Vorausscheidung mit den Mitgliedern der Jury
Vor Kurzem ist der Startschuss für die 10. Ausgabe des Berufswettbewerbs „Verkaufstalent Südtirol 2018“ gefallen. Südtirols beste Berufs- und Fachschüler aus dem Bereich Handel stellten bei der Vorausscheidung in Bruneck ihre Fähigkeiten im Verkauf unter Beweis. Unter ihnen wurden nun die talentiertesten Jungverkäufer ermittelt.

Magdalena Niederwolfsgruber (Berufsbildungszentrum Bruneck), Lehrling aus Kematen in Taufers im Lehrbetrieb Despar Hopfgartner in Luttach, Valentina Puicher (Berufsbildungszentrum Bruneck), Berufsfachschülerin aus Innichen, Julia Fäckl (Landesberufsschule Brixen), Lehrling aus Lüsen im Lehrbetrieb Bäckerei Profanter in Brixen, Johanna Ladstätter (Berufsbildungszentrum Bruneck), Berufsfachschülerin aus Pichl/Gsies und Marlene Fink (Landesberufsschule Brixen), Lehrling aus Klausen im Lehrbetrieb Elektro Reichhalter in Brixen sind die fünf Finalisten, die sich gegen 14 weitere Kandidaten durchgesetzt haben. Das große Finale findet am 12. Oktober, ebenfalls in Bruneck, statt. Dieses ist Sprungbrett für den länderübergreifenden Wettbewerb „Junior Sales Champion International“ in Salzburg im November.

„Jugendliche finden im Handel und im Dienstleistungssektor neben dem Verkäuferberuf rund 30 Berufsbilder - eine Vielfalt, die kaum zu übertreffen ist“, betont Philipp Moser, Präsident des hds - Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol. „Dabei hat der Verkäuferberuf mit diesen Berufsbildern eines gemeinsam: Der Umgang mit Menschen, soziale Kompetenzen, Sprachkenntnisse, aber auch spezielles Fachwissen stehen im Mittelpunkt. Das macht die Faszination dieser Berufe aus“, so Moser, der vom Ergebnis und den Fähigkeiten des Verkäufernachwuchses begeistert ist. Auch mit dem Wettbewerb Verkaufstalent Südtirol wollen der hds den Beruf des Verkäufers bewerben und den wichtigen Beitrag der Lehrbetriebe hervorheben.

Am Wettbewerb haben deutsche Berufsschulen aus allen Bezirken des Landes teilgenommen. Bewertet wurden die jungen Verkäufer von einer Fachjury, die sich aus Vertretern des hds und Fachlehrpersonen der Berufsschulen zusammengesetzt hat. Die jungen Verkaufstalente mussten ein möglichst perfektes, kundenorientiertes Verkaufsgespräch mit einem Testkunden führen. Parallel dazu musste ein italienischsprachiger Kunde betreut werden.

Das Verkaufstalent Südtirol wird vom hds in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum Bruneck organisiert und von der Bilateralen Körperschaft im Tertiärsektor Ebk, der Firma Sportler und dem Bereich Deutsche Berufsbildung des Landes Südtirol unterstützt.

Berufsbildung im hds
 
Die fünf Finalisten: v.l. Magdalena Niederwolfsgruber, Valentina Puicher, Julia Fäckl, Johanna Ladstätter und Marlene Fink
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

17/09/2018

Ersatzsteuer auf Mieteinnahmen von Wohnimmobilien auch für Geschäfte

In Rahmen der Debatte um den bevorstehenden Haushaltsgesetz in Italien sieht die Regierung auch vor, die Ersatzsteuer auf die Mieteinnahmen von Wohnimmobilien („cedolare secca“) auch für Geschäftslokale vorzusehen. „Diese Maßnahme könnte den ...
 
 

13/09/2018

Sterzing: Neue Schranken sorgen für Diskussion

Der Ortsausschuss des hds von Sterzing hat sich in seiner letzten Sitzung auch mit den neuen Schranken an den Eingängen zum Zentrum befasst. „Grund dafür sind die steigenden Beschwerden und Kritiken von Seiten der Wirtschaftstreibenden und anderen ...
 
 

12/09/2018

Vereinigung 50+ im hds: „An Pflegesicherung denken“

Bereits 2008 wurde der Grundstein für eine einheitliche Sicherung der Pflege in Südtirol gelegt. „Um die Eigenständigkeit Pflegebedürftiger zu ermöglichen, wurden grundlegende Hilfeleistungen in der Pflege zu Hause bzw. im gewohnten Umfeld ...
 
 

11/09/2018

hds-Spitze stellt Landeshauptmann Vorschlag für Landesgesetz vor

Der hds hat einen Vorschlag für ein Landesgesetz ausgearbeitet, mit dem die Sonn- und Feiertagsschließungen im Einzelhandel hierzulande wieder gesetzlich geregelt werden sollen. Das Konzept wurde in den vergangenen Wochen vom höchsten Gremium des ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Sarah Seebacher, MA

Berufsbildung und Jugendprojekte
Verantwortliche
Sitz: Bozen
T: 0471 310 510
E-Mail: