Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
12/12/2019

Verkauf von Feuerwerkskörpern

Handelsbetriebe, die keine öffentliche Sicherheitslizenz für den Handel mit pyrotechnischen Erzeugnissen besitzen (Tabakläden, Papierhandlungen, Supermärkte und andere Geschäfte des Non-Food-Bereichs mit entsprechender Genehmigung), können nur Feuerwerkskörper verkaufen, die der italienischen Kategorie V, Gruppe D oder E zugeordnet sind. Der Verkauf dieser Produkte an Personen unter 18 Jahren ist verboten. Die genannten Handelsbetriebe dürfen Produkte der Gruppe D nur im Umfang von 25 kg und Produkte der Gruppe E im Umfang von 10 kg lagernd halten.

Seit der Einführung der CE-Kennzeichnung für Feuerwerkskörper dürfen diese Handelsbetriebe auch Produkte der Kategorien 1 und 2 verkaufen. Ausgeschlossen sind Feuerwerkskörper der Kategorie 2, die der italienischen Klassifizierung nach der Kategorie V, Gruppe C zugeordnet werden.

Ein Überblick über die derzeit geltende Klassifizierung der Feuerwerkskörper:

CE-Klassifizierung Italienische Klassifizierung in Übereinstimmung mit der CE-Klassifizierung
Kategorie 1: Sehr geringes potenzielles Risiko, geringer Lärmpegel, für die Verwendung (auch) in geschlossenen Bereichen; dazu gehören auch Feuerwerkskörper, die im Inneren von Wohngebäuden verwendet werden.

Kategorie VE: Wenn die einzelnen Knallkörper nicht mehr als 2,5 mg Silberfulminat enthalten oder wenn die einzelnen pyrotechnischen Artikel ausschließlich mit dieser Ladung hergestellt werden.

Kategorie V D

Kategorie 2: Geringes potenzielles Risiko, geringer Lärmpegel, für die Verwendung in abgegrenzten Bereichen im Freien.

Kategorie V D: Wenn die einzelnen Feuerwerkskörper mit Knall-, Knatter- oder Pfeifeffekt einen Effektsatz bis maximal 150 mg enthalten - Für einzelne Feuerwerkskörper mit ausschließlich Licht- und Farbeffekt gilt eine Nettomasse von maximal 120 g (bei einzelnen Kegeln bis maximal 60 g).

Kategorie V C: Dürfen nicht in Geschäften ohne öffentliche Sicherheitslizenz verkauft werden.

Kategorie 3: Potenzielles mittleres Risiko, zur Verwendung in weiten offenen Bereichen im Freien; Lärmpegel für Menschen nicht gesundheitsschädlich. Kategorie IV: Dürfen nicht in Geschäften ohne öffentliche Sicherheitslizenz verkauft werden.
Kategorie 4: Üblicherweise als professionelle Feuerwerke bekannt; sie weisen eine hohes potenzielles Risiko aus, dürfen ausschließlich von entsprechend ausgebildeten Pyrotechnikern verwendet werden. Lärmpegel für Menschen nicht gesundheitsschädlich. Kategorie IV: Dürfen nicht in Geschäften ohne öffentliche Sicherheitslizenz verkauft werden.

Alle pyrotechnischen Artikel mit CE-Kennzeichnung müssen mit entsprechenden Etiketten versehen sein. Die Angaben müssen gut sichtbar, leserlich und unauslöschbar in italienischer Sprache sein. Das Etikett muss eine Reihe von Pflichtinformationen aufweisen, darunter Namen und Adresse des Herstellers bzw., falls der Hersteller seinen Sitz nicht in der Europäischen Union hat, den Namen des Herstellers sowie Namen und Adresse des Importeurs, Name und Typ des Artikels, Altersbegrenzung, Kategorie und Gebrauchsanweisung. Wenn das Etikett fehlt, sind die Feuerwerkskörper illegal. Wer in seinem Geschäft Feuerwerkskörper hält, muss die Brandschutzregeln beachten. Bei Nicht-Befolgung der Vorschriften drohen schwere Sanktionen.

Bestellen Sie online das hds-Hinweisschild für den Verkauf von Feuerwerkskörpern und Böllern.

 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

31/03/2020

hds-Livestreams am 31. März: Unsere Experten zu den hochaktuellen Themen

Lohnausgleichkasse, 600-Euro Bonus, Elternurlaub, Liquidität und Steuern sind die Themen, die unsere Mitglieder zurzeit am meisten beschäftigen. Unsere Experten geben Ihnen morgen, Dienstag, 31. März die wichtigsten Infos dazu in einem Livestream ...
 
 

30/03/2020

Covid19 als Grund der Nichterfüllung von Vertragspflichten

Die COVID-19-Pandemie bereitet vielen Unternehmen finanzielle Schwierigkeiten. Zur Eindämmung der Virusverbreitung ist die Schließung aller Betrieben angeordnet worden, welche nicht essenziell sind. Dies führt natürlich dazu, dass für die ...
 
 

25/03/2020

Covid19, Smart Working und Datenschutz

In den letzten Wochen wurden aufgrund der Covid19-Pandemie spezielle Maßnahmen zur Eindämmung der Virusverbreitung ergriffen. Diese notwendigen Maßnahmen haben die Bewegungsfreiheit der Menschen stark
eingeschränkt und die Unternehmen dazu ...
 
 

05/03/2020

Privacy leicht gemacht: hds organisiert Kurse in Bozen

Bereits am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung der EU 2016/679 in Kraft getreten. Personenbezogene Daten müssen dementsprechend verarbeitet und Mindestanforderungen im Sinne des Datenschutzkodex erfüllt werden. Wie werden diese ...