Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
12/09/2018

Vereinigung 50+ im hds: „An Pflegesicherung denken“

Die Präsidentin der Gruppe 50+ im hds, Christine Fuchsberger (l.), und Heidi Wachtler
Bereits 2008 wurde der Grundstein für eine einheitliche Sicherung der Pflege in Südtirol gelegt. „Um die Eigenständigkeit Pflegebedürftiger zu ermöglichen, wurden grundlegende Hilfeleistungen in der Pflege zu Hause bzw. im gewohnten Umfeld eingeführt. Das Pflegegeld selbst ist auch Anerkennung des unschätzbaren Dienstes der Pflegefamilien, die dabei von professionellen Einrichtungen unterstützt werden“, erklärt Christine Fuchsberger, die Präsidentin der Vereinigung 50+ im hds. Die Vereinigung hat vor kurzem zum Thema Pflegesicherung einen Informationsabend am hds-Hauptsitz in Bozen organisiert.

Mit 1. Jänner sind bei der Pflegesicherung einige Neuerungen in Kraft getreten. Heidi Wachtler, Bereichsdirektorin Funktionsbereich Dienst für Pflegeeinstufung im Land Südtirol, informierte bei der Veranstaltung über die Neuerungen und wer in Zukunft als pflegebedürftig eingestuft wird und welche Formen der Pflege und Betreuung anerkannt werden.

Die Gruppe 50+ im hds ist Sprachrohr für die über 50-Jährigen im Handel und der Dienstleistung. Sie bietet soziale, politische und rechtliche Unterstützung an, organisiert Vorträge, kulturelle Ausflüge sowie gemeinsame Initiativen und Projekte. Die Vereinigung zählt über 700 Mitglieder und ist dem gesamtstaatlichen Verband 50&Più angeschlossen, dem 330.000 Mitglieder angehören. Über die gesamtstaatliche Vereinigung können spezifische Serviceleistungen und Konventionen in Anspruch genommen werden.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

18/10/2019

Haushaltsvoranschlag Italien 2020

Die verpflichtende Annahme der Bankomat-Zahlungen von Kunden für Handelstreibende, Dienstleister und Freiberufler gibt es in Italien seit 2014. Nun sieht der Haushaltsvoranschlag für 2020 eine neue doppelte Sanktion für Geschäftsinhaber vor, die ...
 
 

18/10/2019

Spannende Wanderung bei tollem Wetter

Die Vereinigung 50+ im hds hat sich vor Kurzem zu einer spannenden Herbstwanderung getroffen. Diesmal ging es nach Kurtatsch und entlang dem Weinlehrpfad. Von der Pflanzung der Jungrebe, bis zur Verkostung des Endproduktes haben sich Mitglieder, ...
 
 

17/10/2019

Neues Landesgesetz für Raum und Landschaft

Das Gesetz für Raum und Landschaft soll wie geplant mit 1. Jänner 2020 in Kraft treten: Auch der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol fordert, dass das geplante Inkrafttreten der neuen Bestimmungen eingehalten wird. „Die Unternehmen im ...
 
 

16/10/2019

IT-Branche in Südtirol: mehr Sichtbarkeit für Jugendliche und Schüler

„Geprägt von der weltweiten technologischen Innovation verändert sich kein Markt so schnell wie die Informationstechnologie“, betonte der Präsident der IT- und Internetdienstleister im hds, Alexander Fill, im Rahmen des ersten Digital Day der ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Sarah Seebacher, MA

Berufsbildung und Jugendprojekte
Verantwortliche
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 510
E-Mail: