Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
04/12/2019

Target: „Öffentliche Auftragsvergabe verbessern“

Südtirols Kreativwirtschaft weist auf die Leistungen von Dienstleistern hin

Der Präsident der Werbefachleute Target im hds, Arnold Malfertheiner (l.), mit Vizepräsident Mario Viganò.
Im Juli ist das Landesgesetz zur „Vereinfachung in der öffentlichen Auftragsvergabe“ in Kraft getreten. Immer wieder hat sich die Berufsgruppe der Werbefachleute Target im hds mit den gesetzlichen Bestimmungen der öffentlichen Auftragsvergabe auseinandergesetzt und im Laufe der Jahre für eine Vereinfachung der geltenden Bestimmungen plädiert.

Aus diesem Anlass hat Südtirols Kreativwirtschaft vor kurzem ein Infoevent organisiert, um die Ergebnisse dieses Einsatzes vorzustellen und weitere Verbesserungsvorschläge zu den Verfahrenskriterien vorbringen zu können. Thomas Mathà, Direktor der Agentur für die Verfahren und die Aufsicht im Bereich öffentliche Bau-, Dienstleistungs- und Lieferverträge, informierte über die Neuigkeiten des neuen Landesgesetzes und wie diese künftig den Zugang zu öffentlichen Auftragsverfahren erleichtern sollen.

Target-Präsident Arnold Malfertheiner war besonders zufrieden: „Das Land Südtirol hat die Ausschreibe- und Vergabekriterien für öffentliche Aufträge spürbar vereinfacht und optimiert. Die Abwicklung wurde erleichtert und die Projektobergrenzen deutlich angehoben. Das kommt auch uns Dienstleistern zu Gute. Ich gehe davon aus, dass sich zukünftig wieder mehr Dienstleister an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen werden.“

Malfertheiner betonte, dass es einige kritische Stimmen gab, weil die öffentliche Hand bei Ausschreibungen häufig kostenintensive Leistungen, wie z.B. konkrete Design- und Layoutvorschläge kostenlos einfordere. Direktor Mathà lud diesbezüglich die Werbefachleute ein, konkrete Verbesserungsvorschläge einzubringen, damit diese in die neue Regelung aufgenommen werden können. „Dieses Angebot werden wir sofort aufnehmen und angehen“, so der Präsident abschließend.

Werbefachleute Target im hds
Südtirols Werbe- und Kommunikationsdienstleister bieten unterschiedliche Kompetenzen und Spezialisierungen in den verschiedensten Fachbereichen an: vom Radiomarketing bis hin zu Onlinemarketing, Social Media, Projektmanagement, Design, Marketing oder Texting. Eng verbunden mit der Fachgruppe sind Südtirols IT-Dienstleister, mit denen die Werbefachleute zusammenarbeiten und Synergien nutzen – gerade bei Themen wie Webprogrammierung, CRM-Systeme, Software und sonstigen digitalen Lösungen.

 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

14/07/2020

„Coding4Kids“ läuft erfolgreich an – Nur noch Restplätze vorhanden

Mit „Coding4Kids“ hat eine Gruppe von Unternehmen aus den Fachgruppen der IT- und Internetdienstleister und der Werbefachleute Target im hds den Nagel auf den Kopf getroffen: Die Anmeldungen zu den Programmier-Kursen für Jugendliche ...
 
 

30/06/2020

„Früh übt sich, wer ein Programmierer werden will“

Mit „Coding4Kids“ haben eine Gruppe von Unternehmen aus den Fachgruppen der IT- und Internetdienstleister und den Werbefachleute Target im hds ein neues Projekt in Südtirol etabliert. „Ziel ist es, Jugendliche von 10 bis 14 ...
 
 

14/11/2019

Infoevent zur öffentlichen Auftragsvergabe

Immer wieder hat sich die Berufsgruppe der Werbefachleute im hds mit den gesetzlichen Bestimmungen der öffentlichen Auftragsvergabe auseinandergesetzt und im Laufe der Jahre, gemeinsam mit anderen Berufsgruppen, für eine Vereinfachung der geltenden ...