29/09/2021

Swrea fordert zusätzliches Testangebot

Der Südtiroler Wirtschaftsring-Economia Alto Adige setzt sich dafür ein, dass es ab 15. Oktober ein ausreichendes Testangebot geben wird, um das wirtschaftliche Leben in Südtirol aufrecht zu erhalten und um die Einkommen der Familien zu garantieren.

Das jetzige Testangebot der Apotheken reicht nicht aus, um ab 15. Oktober alle testwilligen Arbeitnehmer mit einem Test zu versorgen. Dies wurde auch nochmals ausdrücklich von der Südtiroler Apothekerkammer bestätigt. Daher fordert nun der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige schnellstmöglich ein zusätzliches Testangebot zu schaffen, damit der Wirtschaftsbetrieb in Südtirol aufrecht erhalten bleiben kann. Es könne nicht sein, dass viele Südtirolerinnen und Südtiroler nicht mehr zur Arbeit gehen können, da die Testkapazität nicht ausreicht.

Auf der anderen Seite richtet der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige einen Appell an alle Arbeitnehmer, sich impfen zu lassen. Dies sei aus Sicht der Wirtschaftsverbände immer noch der Königsweg aus der Pandemie. Bis es jedoch so weit ist, müsse alles darangesetzt werden, Arbeit und Einkommen in Südtirol zu garantieren. Dafür bedarf es einer gemeinsamen Kraftanstrengung und die Wirtschaft wird ihren Teil dazu beitragen, so der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige. Man habe aber schon im Frühjahr bewiesen, dass es funktionieren kann, wenn alle an einem Strang ziehen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

29/11/2021

Mehr Anti-Corona-Maßnahmen für Südtirol und 36 Gemeinden

Für Gemeinden mit vielen Positiven, wenig Geimpften und hoher Wocheninzidenz gelten ab 24. November strenge Anti-Corona-Regeln. Die neuen Verordnungen Nr. 34 und Nr. 36 des LH (siehe unter Downloads) gibt Regeln fürs ganze Land ab sofort vor.
 
 

24/11/2021

In den roten Gemeinden sind die Geschäfte offen

Laut aktueller Verordnung gelten bekanntlich für 20 Südtiroler Gemeinden vorerst bis 7. Dezember strengere Regeln.
Der hds weist ausdrücklich darauf hin, dass in diesen Gemeinden alle Einzelhandelsbetriebe – Lebensmittel und Nicht-Lebensmittel ...
 
 

24/11/2021

Südtirols Fitness- und Gesundheitsbetriebe: „Mehr als 50 Prozent des Umsatzes verloren“

Nachdem in den vergangenen Wochen und Monaten viele Bereiche der Südtiroler Wirtschaft zum fast normalen Arbeitsalltag zurückkehren konnten, haben die Fitnesszentren noch immer mit weitreichenden Einschränkungen und Schwierigkeiten zu kämpfen. „Wir ...
 
 

19/11/2021

Meilenstein für die hds-Jobbörse

In diesen noch ungewissen Zeiten will der hds seine Mitgliedsbetrieben bei der Mitarbeitersuche such aktiv unterstützen und reagiert damit auf den sich verändernden Arbeitsmarkt: Neben der traditionellen