Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
13/09/2018

Sterzing: Neue Schranken sorgen für Diskussion

Fünf neue Schranken am Eingang zur Fußgängerzone passen wie die Faust aufs Auge

Im Bild die Schranke am Eingang zur Fußgängerzone
Der Ortsausschuss des hds von Sterzing hat sich in seiner letzten Sitzung auch mit den neuen Schranken an den Eingängen zum Zentrum befasst. „Grund dafür sind die steigenden Beschwerden und Kritiken von Seiten der Wirtschaftstreibenden und anderen Teilen der Bevölkerung“, erklärt der hds-Ortsausschuss.

Die Schranken wurden vor der Sommersaison im Zuge der Antiterrormaßnahmen in dicht bevölkerten Straßen und Plätzen sowie für Veranstaltungen mit über 1000 Personen aufgestellt. „Aber das vermeintliche Problem mit dieser Sperre zu lösen, führt dazu, dass damit unser besucherfreundliches Stadtbild wesentlich gestört wird“, so der Ortsausschuss. Gerade vor einigen Monaten hatte das Gremium vorgeschlagen, ein einziges Konzept für das Sterzinger Stadtbild zu erarbeiten, mit dem Ziel, die Gestaltung des Dekors harmonischer und einladender erscheinen zu lassen. „Und jetzt diese Schranken, die überhaupt nicht zum Stadtbild passen“, so der hds.

Die staatlichen Behörden würden zwar geeignete Antiterror-Zugangsvorrichtungen vorschreiben, aber von einer Schranke sei keine Rede. Dass es anders und somit besser gehen kann, beweisen andere Orte in Südtirol, wie etwa Brixen. Dort wurden neue, große Blumenvasen in Eingangsbereichen von Straßen aufgestellt. Dadurch wurde das Stadtbild noch verschönert.

Der Ortsausschuss hat das Thema bereits dem Bürgermeister vorgebracht. „Uns freut nun seine mündliche Zusage, dass wir für eine endgültige Lösung dieser Angelegenheit miteingebunden werden“, so der hds-Ortsausschuss abschließend.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

20/02/2019

Exekutivausschuss trifft LR Achammer

Die Mitglieder des Exekutivausschusses, des höchsten Gremiums im hds, haben sich vor Kurzem erstmals mit dem neuen Landesrat für Handel und Dienstleistungen, Philipp Achammer, getroffen. Auf der Tagesordnung standen eine Reihe aktueller Themen.
 
 

15/02/2019

Konsumklima in Südtirol steigt

Der Konsumklima-Index in Südtirol verbessert sich im Vergleich zur Herbstumfrage leicht und liegt derzeit bei -5,4 Punkten. Dies ergibt sich aus der WIFO-Erhebung im Jänner. Im Allgemeinen haben sich die Einschätzungen der Haushalte zur eigenen ...
 
 

11/02/2019

Onlinehandel: mehr Steuergerechtigkeit notwendig

Laut einer aktuellen Untersuchung des Landesinstituts für Statistik ASTAT liegt mit 47 Prozent der Anteil der Onlinekäufer in Südtirol unter der Quote der meisten EU-Länder, insbesondere jener des benachbarten Österreichs (60 Prozent). Hervorzuheben ...
 
 

06/02/2019

Wow, monni card mit starken Zahlen!

Gutscheine sind beliebte Geschenke, binden die Kunden an den Betrieb und fördern den lokalen Kreislauf. Die monni card, die Gutschein- und Geschenkkarte für Firmen an ihre Mitarbeiter und Kunden, kann landesweit mittlerweile in rund 500 ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Michael Kerschbaumer

Bezirksleiter Eisacktal
Sitz: Brixen
 
T: 0472 271 410
M: 335 74 45 668
E-Mail: