Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
30/01/2020

Sicheres Reisen oberste Priorität

Reisebüros und EVZ treffen Landesrat Arnold Schuler

V.l. Milena Favretto (EVZ), Monika Nardo, hds-Fachgruppenleiterin Evelyn Zöschg, Verena Wenter, Elisa Montali (Funktionsbereich Tourismus), Arnold Schuler und Barbara Klotzner (EVZ).
Präventive Maßnahmen zur gesunden Entwicklung der Südtiroler Reisebüros setzen, die Kunden entsprechend schützen sowie professionelle und faire Dienstleistungen anbieten: Das sind die Ziele der Fachgruppe Südtiroler Reisebüros im hds, die sich vor kurzem dazu mit dem zuständigen Landesrat Arnold Schuler und der Leiterin des Europäischen Verbraucherzentrums (EVZ), Monika Nardo, getroffen hat.

„Wir möchten den politischen Entscheidungsträgern diese Themen aufzeigen und gemeinsam mit der Unterstützung der Politik diese Ziele erreichen“, erklärt Verena Wenter, Vorstandsmitglied der Reisebüros im hds.

Beim Treffen wurden zum einen auf Fälle aufmerksam gemacht, in denen offenkundig versucht wird, gesetzeswidrige Aktivitäten aufzubauen, die ähnlich einer Reisebürotätigkeit sind.

„Zum anderen ist es uns wichtig, dass unsere Verbraucher durch Haftpflicht- und Insolvenzpolizzen der Reisebüros ausreichend geschützt sind“, so Monika Nardo. Die Geschehnisse der letzten Zeit haben unter Beweis gestellt, dass die vom Gesetz für die Reisebüros verpflichtende Versicherungspolizze von großer Bedeutung für die Sicherheit der Kunden ist.

„Vom Fachbereich für Tourismus werden regelmäßig Kontrollen zu den Lizenzen bzw. abgeschlossenen Versicherungen der Reiseunternehmen unternommen. Damit rechtswidrigen Tätigkeiten nachgegangen werden kann, ist der Austausch zwischen Reisebüros, Verbraucherzentrum und der öffentlichen Verwaltung von großer Bedeutung“, meinte Landesrat Schuler, der die Anliegen der Berufsgruppe teilt und sich diesbezüglich gesprächsbereit zeigte, gemeinsam Lösungen zu finden.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

13/10/2020

„Gastronomie und Hotellerie für lokale Produkte und Dienstleister begeistern“

Die Konditoren, Bäcker, Eventdienstleister und Reisebüros im hds sowie der Südtiroler Getränke Ring präsentieren sich heuer gemeinsam auf der Hotel, der Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe vom 19. Bis 22 ...
 
 

28/09/2020

Zuschüsse an Unternehmen von besonders betroffenen Wirtschaftssektoren

Die Kriterien für die Inanspruchnahme der Sonderförderungen des Landes für besonders betroffene Sektoren der Covid-19 Krise wurden veröffentlicht. Die Kriterien für die Berechnung des Beitrages berechnen sich vorwiegend basierend auf den Werten aus ...
 
 

17/09/2020

Zuschuss für Reisebüros und Reiseveranstalter

Das Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus hat die Fristen und Modalitäten für die Beantragung der im „Dekret Rilancio“ vorgesehenen Mittel zur Unterstützung von Reisebüros und Reiseveranstaltern bekannt gegeben. Die ...
 
 

15/09/2020

Endlich Zuschüsse für die von der Krise am stärksten betroffenen Betriebe

Für die Reise- und Veranstaltungsbranche in Südtirol mit ihren vielen Mitarbeitern bestand bisher dringender Handlungsbedarf, um ihre Existenz zu sichern. „Für die Reise- und Eventdienstleister ist die aktuelle Krise beispiellos. Beide Bereiche ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott.ssa Evelyn Zöschg

Berufsgruppen
Fachgruppenleiterin, Mitarbeiterin Orts- und Stadtentwicklung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 318
E-Mail: