27/04/2021

Südtirols Betreiber von Fitnessstudios sind enttäuscht

„Kein Zugang zu unseren Räumlichkeiten mit neuem Pass!“

Armin Bonamico, Sprecher der Fitnessstudio-Betreiber im hds.
Fitnesszentren hat der Covid-19-Notstand besonders hart getroffen. „Es gibt zwar Überbrückungshilfen von Seiten des Landes, aber die Enttäuschung für die Nicht-Berücksichtigung bei der Nutzung des Corona-Passes für unseren Bereich ist immens!“, zeigt sich Armin Bonamico, Sprecher der Fitnessstudio-Betreiber im hds, enttäuscht. Kurse und Aktivitäten im Außenbereich sind zwar erlaubt, aber die Lokale der Fitnessstudios bleiben weiterhin geschlossen.

„Zudem kritisieren wir, dass die nun erlaubte Aktivität im Freien nur mit Corona Pass möglich ist. Das ist eine absolute Einschränkung und keine Lockerung. Auf dem restlichen Staatsgebiet ist das auch nicht vorgesehen“, so Bonamico. Es komme somit zur absurden Situation, dass in Salurn der Pass notwendig sei, während in St. Michael an der Etsch ohne Pass im Freien geturnt werden könne.

„Wir hätten uns erwartet, dass der neue Corona-Pass des Landes ab sofort auch für den Zutritt der Fitnesszentren gilt. Aber dem ist nicht so. Das kann es nicht sein. Die Situation in unserem Bereich ist nach wie vor dramatisch“, schildert Bonamico. Dass am 1. Juni die Fitnessstudios wieder öffnen dürfen sei vollkommen branchenfremd: Das gleiche wäre wenn man die Badesaison in Jesolo im Dezember eröffnen würde.

Mit 26. April sind in Südtirol wieder eine ganze Reihe von Freizeit- und Kulturmöglichkeiten erlaubt. „Nur unser Bereich muss wieder zuschauen, wie andere ihre Aktivitäten wieder aufnehmen können“, unterstreicht der Sprecher der Fitnessstudio-Betreiber im hds. „Es braucht endlich auch konkrete Perspektiven für diesen wichtigen Bereich der Dienstleister“, ergänzt der Präsident des Handels- und Dienstleistungsverbandes Südtirol, Philipp Moser.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

03/12/2021

Wanderhändler im hds ziehen durchwachsene Bilanz

Die Wanderhändler im hds ziehen am Ende des Jahres Bilanz. „Auch die vergangene Südtiroler Marktsaison muss wieder als durchwachsen beschrieben werden. Der einzige Lichtblick war, dass die Versorgungsmärkte in den Orten fast ...
 
 

30/11/2021

Adventshopping „Es weihnachtet sehr - Bruneck“ mit großem Gewinnspiel

Als besondere Initiative zur Belebung des Stadtzentrums von Bruneck organisiert die hds-Ortsgruppe Bruneck in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein Bruneck Kronplatz Tourismus und den Partnern Raiffeisenkasse Bruneck und Brixina Activa auch heuer ...
 
 

29/11/2021

hds organisiert Betriebsbesichtigungen für Schüler mit Migrationshintergrund

Zu den Jugendprojekten des hds gehören auch Betriebsbesichtigungen für Jugendliche und Schüler. Dabei versteht sich der Verband als Bindeglied zwischen den Nachwuchskräften und der lokalen Berufswelt. „Der Handel, die Dienstleistungen und die ...
 
 

24/11/2021

In den roten Gemeinden sind die Geschäfte offen

Laut aktueller Verordnung gelten bekanntlich für 20 Südtiroler Gemeinden vorerst bis 7. Dezember strengere Regeln.
Der hds weist ausdrücklich darauf hin, dass in diesen Gemeinden alle Einzelhandelsbetriebe – Lebensmittel und Nicht-Lebensmittel ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott.ssa Evelyn Zöschg

Berufsgruppen, Orts- und Stadtentwicklung
Fachrguppenleiterin, Mitarbeiterin Orts- und Stadtentwicklung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 318
E-Mail: