Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
16/07/2019

Raika Unterland unterstützt hds-Aktionen mit Sponsoringvertrag

Für eine lebendige, lebenswerte und attraktive Stadt

Obmann der Raiffeisenkasse Unterland Robert Zampieri, Direktor Franz-Josef Mayrhofer und hds-Bezirksleiterin Judith Müller.
Viele Klein- und familiengeführte Betriebe im Einzelhandel sorgen in Leifers für ein vielfältiges Angebot, einen lebendigen Ort und erfüllen eine wichtige soziale Funktion. Sie garantieren die Nahversorgung und tragen somit zu einer besseren Lebensqualität bei. Der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol hat vor Kurzem mit der Raiffensenkasse Unterland einen Sponsoringvertrag unterschrieben. Gemeinsam sollen so die Betriebe unterstützt und verschiedene Aktionen und Initiativen durchgeführt werden.

„Bereits stattgefunden haben im Frühjahr die Geranientage, die sich in den letzten Jahren bewährt haben. Jeder Kunde bekam als Dank eine Geranie geschenkt. Zurzeit läuft in Leifers eine neue Initiative. Wiederverwertbare Einkaufstaschen mit der Aufschrift „Kaufen, wo man sich kennt!“ werden unter den Stammkunden verteilt“, erklärt hds-Bezirksleiterin Judith Müller. Und auch für das restliche Jahr ist gar einiges geplant. Im Herbst findet eine Lotterie statt und die Initiative „Ein Kassenbon für die Schule“ wird bereits zum dritten Mal wiederholt.

Robert Zampieri, Obmann der Raiffeisenkasse Unterland, hat den Einsatz der Kaufleute in Leifers, St. Jakob und Steinmannwald gelobt. Die vielen Aktionen halten die Stadt lebendig und attraktiv, sowohl für die Einheimischen als auch für die Gäste. Zudem weisen sie auf die Einzigartigkeit der Geschäfte vor Ort hin. hds und die Raiffeisenkasse Unterland freuen sich auf die gemeinsamen Aktionen. Nur durch eine gelebte Zusammenarbeit könne man vieles vorantreiben, so der hds abschließend.

 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

29/05/2020

Wanderhändler im hds: „Dem Neustart steht nichts mehr im Wege“

Der hds und der Südtiroler Gemeindeverband haben gemeinsame Richtlinien für den Handel auf öffentlichen Flächen und für die Märkte ausgearbeitet, die dazu dienen sollen, die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von Covid-19 einheitlich ...
 
 

27/05/2020

„Mit Stillstand kein Betriebsüberleben mehr garantiert“

Die aktuelle Krise ist beispiellos für die Reisewirtschaft und den Eventbereich in Südtirol. Die Reise- und Eventdienstleister im hds rufen gemeinsam zu dringenden Unterstützungsmaßnahmen auf: „Beide Branchen sind derzeit im Stillstand, ohne mittel- ...
 
 

26/05/2020

Gastronomie und Abendstunden: Verhaltensregeln auf dem Prüfstand

Die derzeitigen Verhaltensregeln – allen voran die Maskenpflicht und die Abstandsregelungen – stehen auch für eine Reihe von Südtirols Ortskernen auf dem Prüfstand. Vor allem die Abendstunden auf öffentlichen Plätzen und Straßen sowie in der näheren ...
 
 

22/05/2020

Berufe in der IT-Branche: mehr Sichtbarkeit für Jugendliche und Schüler

„Geprägt von der weltweiten technologischen Innovation verändert sich kein Markt so schnell wie die Informationstechnologie – und so auch die entsprechenden Ausbildungswege“, betont der Präsident der IT- und Internetdienstleister im hds, ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Judith Müller

Bezirksleiterin Bozen Land
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 517
M: 331 62 20 433
E-Mail: