Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
13/02/2019

Neues Projekt im Zeichen der Solidarität zwischen Frauen

Der Beirat für die Förderung des weiblichen Unternehmertums der Handelskammer Bozen hat das Projekt „Schenke Zeit -ernte Freude“ gestartet. Dadurch soll das Netzwerk von Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen zu stärken. Im Rahmen des Projektes wurde die Website www.happywomen.info erstellt, auf der ein Briefmuster heruntergeladen werden kann, um es dann an eine Unternehmerin zu schicken und ihr so Dankbarkeit, Bewunderung oder Hochachtung auszudrücken.

„Vielfach werden wir vom Alltag so sehr eingenommen, dass uns für die einfachen Dinge im Leben ganz einfach die Zeit fehlt. Tagtäglich erreichen uns Unmengen an Post oder E-mails, die mit unserer Arbeit verbunden sind“, erklärt die Initiatorin dieses Projekts, Marina Rubatscher Crazzolara, Vorsitzende des Beirats für die Förderung des weiblichen Unternehmertums von Bozen.

So ist die Idee entstanden, eine öffentliche Website zu schaffen - als Erinnerung daran, dass kleine Aufmerksamkeiten wie ein handgeschriebener Brief dem Empfänger oder der Empfängerin Freude bereiten. Das Projekt stützt sich somit auf eine sehr einfache, aber durchaus wirkungsvolle Idee und wird das ganze Jahr 2019 über andauern.

Der Beirat zur Förderung des weiblichen Unternehmertums ist ein interner Beirat der Handelskammer Bozen, der im Jahr 2011 eingerichtet wurde und in erster Linie Beratungs- und Vorschlagsfunktion ausübt. Ziele des Beirats sind vor allem die Förderung des weiblichen Unternehmertums, die Gründung von Unternehmen durch Frauen, die Weiterbildung von Unternehmerinnen und Frauen in Führungspositionen sowie die Stärkung der Position von Frauen in den Unternehmen.

 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

16/10/2019

IT-Branche in Südtirol: mehr Sichtbarkeit für Jugendliche und Schüler

„Geprägt von der weltweiten technologischen Innovation verändert sich kein Markt so schnell wie die Informationstechnologie“, betonte der Präsident der IT- und Internetdienstleister im hds, Alexander Fill, im Rahmen des ersten Digital Day der ...
 
 

16/10/2019

Neues zum Thema F-Gase

Es gibt einige wichtige Neuigkeiten zum Verkauf und der Installation von F-Gas und deren Geräte bzw. Anlagen. Hermetisch abgeriegelte Geräte bzw. Anlagen (z.B. Kühlschränke), die F-Gase enthalten, unterliegen keiner Meldepflicht. Ob das Gerät ...
 
 

15/10/2019

Der hds zu Gast in Südtirols Mittelschulen

Auch in diesem Schuljahr besucht der hds im Rahmen einer landesweiten Informationskampagne Südtirols Mittelschulen. Die Schüler werden über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in 19 Fachberufen im Handels- und Dienstleistungssektor ...
 
 

15/10/2019

Die Südtiroler Konditoren auf der Messe Hotel

Der Tag der Hochzeit ist einer der schönsten Momente im Leben. „Neben der richtigen Location und gutem Essen darf eine individuelle Hochzeitstorte nicht fehlen“, betont der Präsident der Konditoren im hds, Paul Wojnar. Die Südtiroler Konditoren ...