Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
23/11/2018

Neues Kursprogramm für 2019 erschienen

„Bildung macht hungrig“

Der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol hat das neue Weiterbildungsangebot 2019 für Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Handels- und Dienstleistungsbereich veröffentlicht. Neue, aber auch bewährte Seminare, Workshops und Fachvorträge sind im neuen Weiterbildungsprogramm zu finden. Die rund 300 Kurse aus den verschiedensten Bereichen, die bis Dezember 2019 angeboten werden, wurden kompakt und übersichtlich in einer über 50 Seiten starken Weiterbildungsbroschüre (im Bild) zusammengefasst.

„Das Team der hds-Weiterbildung hat sich dieses Mal besonders mächtig ins Zeug gelegt und eine neue Schiene befahren. Bildung macht hungrig, Weiterbildung mit Biss – das ist die Botschaft hinter dem Konzept“, erklärt hds-Präsident Philipp Moser.

Zu den Kursthemen gehören neben Verkauf (Kunde, Modetrends, Schaufenster), Warenkunde (Ernährung), Social Media und Web, Kommunikation und Führung (Gesprächsführung, Mediation, Mindfulness, Konflikte), Marketing und PR (Öffentlichkeitsarbeit, Fotografie) persönliche Kompetenzen (Büromanagement) sowie Stress und Gesundheit (Yoga, Lebensqualität, Bewegung und Entspannung), auch die drei Lehrgänge NLP im Verkauf, Führung im Wandel sowie Erfolgreiches Marketing im Kleinbetrieb.
 
„Die gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtkurse zum Thema Arbeitssicherheit sind auch im neuen Weiterbildungsprogramm zu finden. Ein großer Vorteil bei den Arbeitssicherheitskursen für Arbeitnehmer liegt darin, dass diese online absolviert werden können. Diese Möglichkeit wurde nun auch auf die Privacy-Grundkurse zum EU-Datenschutzgesetz (DSGVO) ausgedehnt“, unterstreicht die Bereichsleiterin für Bildung im hds, Margit Mock.

Der hds organisiert zudem laufend individuelle und maßgeschneiderte Betriebsschulungen, die direkt in einem Unternehmen durchgeführt werden. „Von der Bedarfserhebung, Referentensuche und Kursbetreuung bis hin zu Fördermöglichkeiten sind wir Ansprechpartner für viele Betriebe“, so Mock.

Ein weiteres Projekt, auf das sich der hds verstärkt konzentriert, ist der Fonds For.te. For.te ist ein berufsgruppenübergreifender Weiterbildungsfonds für den Tertiärsektor. Der Fonds finanziert alle Weiterbildungsvorhaben, die aufgrund von konkreten Erfordernissen von Betrieben und Arbeitnehmern entstehen.

Die neue Weiterbildungsbroschüre liegt in allen hds-Büros auf. Online unter www.hds-bz.it/kurse können alle Seminare und weiterführende Informationen abgerufen sowie die Anmeldungen getätigt werden.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

12/09/2019

Fashion Forecast 2020

Wer im Textileinzelhandel erfolgreich sein will, braucht einen perfekt organisierten Einkauf. Welche Kleidung im Frühjahr und Sommer des nächsten Jahres angesagt ist, verrät Modeexpertin Nadia Tschenett. In ihrem Kurs gibt sie Einblicke in die ...
 
 

03/09/2019

Dekortrends für Ihre Auslage

Der erste Eindruck zählt. Dies gilt auch für die Gestaltung des Schaufensters. Doch attraktive Vitrinen zu gestalten ist nicht immer einfach. Oft scheitert es an den richtigen Ideen oder an der kreativen Umsetzung. Wie Sie Ihr Angebot perfekt in ...
 
 

05/08/2019

Highlights aus dem Kurskalender

Mit Leidenschaft professionell und erfolgreich verkaufen. Verkaufen ist ein Praxisberuf. Dafür gibt es keinen akademischen Lehrgang. Doch professionell und erfolgreich Verkaufen kann man lernen und trainieren. Grundlage dafür ist ein hds-Seminar, ...
 
 

29/07/2019

Über Ads, Leads und Content

Es ist einfach, schnell und effizient: Social Media Marketing (SMM) gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wie kleine, mittlere und große Betriebe Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram richtig nutzen und die richtige Zielgruppe erreichen, wird in einem ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Margit Mock

Bildung
Bereichsleiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 333
E-Mail: