Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
04/10/2019

Lukas Gardener aus Leifers ist Südtirols Verkaufstalent 2019

Spannendes Finale des landesweiten Berufswettbewerbes

Die ersten drei: Valentina Oberbichler, Gewinner Lukas Gardener und Alex Menegatti (v.l.).
Südtirols beste Berufs- und Fachschüler aus dem Bereich Handel haben heute Abend (Freitag, 4. Oktober 2019) im Rahmen des Berufswettbewerbes für Verkäufernachwuchs ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Lukas Gardener aus Leifers, Verkäufer bei Lobis Böden in Bozen, hat den diesjährigen Wettbewerb gewonnen und darf sich Verkaufstalent Südtirol 2019 nennen.

Im Berufsbildungszentrum von Bruneck hat sich der Jungverkäufer gegen vier weitere Finalisten durchgesetzt. Auf Rang zwei landete Alex Menegatti aus Leifers (Landesberufsschule Handel und Grafik Johannes Gutenberg), gefolgt von Valentina Oberbichler aus Mühlen in Taufers (Berufsbildungszentrum Bruneck), Lehrling im Lehrbetrieb Athesia Papierhandlung Bruneck auf Rang drei. Die weiteren zwei Finalisten waren Maria Seehauser aus Freienfeld (Landesberufsschule Brixen), Lehrling bei Despar Ploner in Stilfes und Julian Lercher aus Aufkirchen bei Toblach (Berufsbildungszentrum Bruneck), Lehrling bei Anjoka Conad Toblach.

Der Berufswettbewerb Verkaufstalent Südtirol wird jedes Jahr vom hds - Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum Bruneck durchgeführt.

„Neben dem Beruf des Verkäufers gibt es im Handel und im Dienstleistungssektor 18 weitere attraktive Berufe für die Jugendlichen. Diese Vielfalt ist kaum zu übertreffen“, sagt hds-Präsident Philipp Moser. „Dabei haben alle Berufe etwas gemeinsam: Der Umgang mit Menschen, soziale Kompetenzen, Sprachkenntnisse, aber auch spezielles Fachwissen stehen im Mittelpunkt. Das macht die Faszination dieser Berufe aus“, so Moser, der vom Ergebnis und den Fähigkeiten des Verkäufernachwuchses begeistert ist und den wichtigen Beitrag der Lehrbetriebe hervorhebt.

Fachwissen, Argumentationstechnik und professionelles Auftreten wurden im Finale des Berufswettbewerbes bewertet. Die jungen Verkaufstalente mussten ein möglichst perfektes, kundenorientiertes Verkaufsgespräch mit einem Testkunden führen. Parallel dazu musste ein englischsprachiger Kunde betreut werden. Die verkauften Waren wurden von den Teilnehmern selbst mitgebracht und waren auf deren Branche und Fachwissen abgestimmt.

Die Jury setzte sich aus Vertretern des hds und Fachlehrpersonen der Berufsschulen zusammen. Allen Finalisten winkte ein Scheck, der von der Bilateralen Körperschaft im Tertiärsektor EbK zur Verfügung gestellt wurde.

Gewinner Lukas Gardener wird 2020 an der Europameisterschaft der Berufe Euroskills in Graz teilnehmen. Alex Menegatti, Valentina Oberbichler und Maria Seehauser hingegen werden am 6. November 2019 in Salzburg an der länderübergreifenden Berufsmeisterschaft Junior Sales Champion International teilnehmen und somit dort Südtirol vertreten.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

09/07/2020

„Optimismus, positive Einstellung, Ausdauer und langer Atem“

Im Fokus des traditionellen „Tag der Dienstleister“, der heute Mittag (Donnerstag, 9. Juli 2020) erstmals als Onlineveranstaltung stattgefunden hat, stand heuer das Motto „Nit lugg lossn – Unternehmerischer Biss“. Der bekannte Neurowissenschaftler ...
 
 

07/07/2020

Sonn- und Feiertagsöffnungen werden in der Nachbarprovinz neu geregelt

Die Autonome Provinz Trient hat vor kurzem die Geschäftsöffnungszeiten mittels Landesgesetz neu geregelt und die Sonn- und Feiertagsschließungen wieder eingeführt. Das Trentiner Landesgesetz sieht eine grundsätzliche Schließung der Geschäfte mit ...
 
 

03/07/2020

#Neustart bedeutet auch lange Einkaufsabende in Südtirol

Vom Südtiroler Sommerprogramm nicht mehr wegzudenken, waren bisher die rund 200 langen Einkaufsabende mit vielfältigem Rahmenprogramm, die in den vergangenen Jahren jeden vierten Ort in Südtirol belebt haben. „Es war immer ein umfangreiches Angebot, ...
 
 

30/06/2020

„Früh übt sich, wer ein Programmierer werden will“

Mit „Coding4Kids“ haben eine Gruppe von Unternehmen aus den Fachgruppen der IT- und Internetdienstleister und den Werbefachleute Target im hds ein neues Projekt in Südtirol etabliert. „Ziel ist es, Jugendliche von 10 bis 14 ...