Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
29/01/2020

Leifers: Aktion „Ein Kassenbon für die Schule“ erfolgreich abgeschlossen

1518 Schüler haben in 25 Tagen 13.921 Kassenbons in 24 Betrieben gesammelt

Viele Klein- und familiengeführte Betriebe im Einzelhandel sorgen in Leifers für ein vielfältiges Angebot, einen lebendigen Ort und erfüllen eine wichtige soziale Funktion. Sie garantieren die Nahversorgung und tragen somit zu einer besseren Lebensqualität bei.

Der hds unterstützt diese Betriebe mit der Initiative „Ein Kassenbon für die Schule“, die nach dem Erfolg der vergangenen Jahre zum dritten Mal durchgeführt wurde. Die Aktion, die vom 25. November bis 20. Dezember 2019 im Gemeindegebiet von Leifers stattfand, soll die Bevölkerung für den Einkauf im Ort sensibilisieren. Heute (Mittwoch, 29. Jänner 2020) wurde die Aktion mit einer feierlichen Preisverleihung im Theater „Gino Coseri“ in Leifers abgeschlossen.

Die Aktion ist ein Wettbewerb zwischen allen Schulen in Leifers. Das Prinzip der Initiative ist einfach: Die 1518 Schüler (86 Klassen) der sieben Grund- und Mittelschulen in Leifers, St. Jakob und Steinmannwald haben die Kassenbons der teilnehmenden Betriebe - Handelsbetriebe, Bars und Restaurants - gesammelt, in welchen sie eingekauft oder etwas konsumiert haben, und in die entsprechende Sammelbox in ihrer Schule eingeworfen. Am Ende der Aktion wurden die Kassenbons gezählt und auf ihre Gültigkeit überprüft.

Alle Erwartungen an die Aktion wurden mehr als übertroffen: In nur 25 Tagen haben die Schüler insgesamt 13.921 Kassenbons in 24 Betrieben gesammelt. Gewonnen hat die Schulklasse, die die meisten Bons im Verhältnis zur Schüleranzahl gesammelt hat: Es ist dies die 5. Klasse der Grundschule St. Jakob, deren 18 Schüler 1.465 gültige Kassenbons gesammelt haben, bei einem Durchschnitt von 81 Bons pro Schüler.

Der zweite Platz ging an die 17 Schüler der 3A der Grundschule Leifers Lindgren (754 Kassenbons bei einem Durchschnitt von 44 Bons/Schüler) und der dritte Platz an die 1A der Mittelschule Franzelin (765 Kassenbons bei einem Durchschnitt von 36 Bons/Schüler). Vergeben wurden Preise, die von den Schulen selbst ausgesucht und von den teilnehmenden Betrieben zur Verfügung gestellt werden.

„Ein Kassenbon für die Schule“ wird vom hds in Zusammenarbeit mit den Schulen und Betrieben in Leifers durchgeführt sowie von der Raiffeisenkasse Unterland und der Stadtgemeinde Leifers unterstützt. Mehr Infos zur Aktion und die teilnehmenden Betriebe sind online zu finden: hds-bz.it/kassenbon.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

14/07/2020

Abendshopping: Alle Termine im Überblick

Lange Einkaufsabende mit bunten Rahmenprogrammen beleben im Sommer zahlreiche Stadt- und Dorfkerne in allen Bezirken Südtirols. Dazu tragen die Kaufleute und Dienstleister in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen, Vereinen und anderen ...
 
 

09/07/2020

„Optimismus, positive Einstellung, Ausdauer und langer Atem“

Im Fokus des traditionellen „Tag der Dienstleister“, der heute Mittag (Donnerstag, 9. Juli 2020) erstmals als Onlineveranstaltung stattgefunden hat, stand heuer das Motto „Nit lugg lossn – Unternehmerischer Biss“. Der bekannte Neurowissenschaftler ...
 
 

07/07/2020

Sonn- und Feiertagsöffnungen werden in der Nachbarprovinz neu geregelt

Die Autonome Provinz Trient hat vor kurzem die Geschäftsöffnungszeiten mittels Landesgesetz neu geregelt und die Sonn- und Feiertagsschließungen wieder eingeführt. Das Trentiner Landesgesetz sieht eine grundsätzliche Schließung der Geschäfte mit ...
 
 

03/07/2020

#Neustart bedeutet auch lange Einkaufsabende in Südtirol

Vom Südtiroler Sommerprogramm nicht mehr wegzudenken, waren bisher die rund 200 langen Einkaufsabende mit vielfältigem Rahmenprogramm, die in den vergangenen Jahren jeden vierten Ort in Südtirol belebt haben. „Es war immer ein umfangreiches Angebot, ...