Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
13/03/2019

Landesraumordnung, neues Gesetz auf der Zielgeraden

„Handel sorgt für attraktive Orte und sichert die Lebensqualität“

hds-Präsident Philipp Moser und die Landesrätin für Raumordnung, Maria Hochgruber Kuenzer.
Die Funktion des Handels im Rahmen der Raumordnung zur Steigerung der Lebensqualität in den Südtiroler Stadt- und Ortszentren: Dieses Thema stand im Mittelpunkt eines vor kurzem stattgefunden Treffens zwischen dem hds-Präsidenten Philipp Moser und der neuen Landesrätin für Raumordnung, Maria Hochgruber Kuenzer.

„Inhaltlich wurde das Raumordnungsgesetz bereits ausgearbeitet. An den dazugehörigen Durchführungsbestimmungen muss noch gearbeitet werden. Dabei werden wichtige gesetzliche Richtlinien und Interpretationen festgelegt. Deshalb ist in dieser Phase eine enge Zusammenarbeit von Seiten der Politik mit den Wirtschaftsverbänden sehr wichtig“, erklärt Moser. Hochgruber Kuenzer selbst bekräftigt den hohen Stellenwert der Regelung des Handels in den Gewerbegebieten. „Die Landesrätin hat bestätigt, dass sich die Landespolitik zum Ziel gesetzt hat, die Lebendigkeit und Attraktivität der Stadt- und Ortszentren zu garantieren und weiter zu entwickeln. Dazu gehört unter anderem auch die Einschränkung des Einzelhandels in Gewerbegebieten auf Verkauf von nur sperrigen Gütern,“ sagt Moser.

Im Laufe des Gespräches unterstreicht die Landesrätin mehrfach die Bedeutung des Handels für die Wohngebiete und verweist auf den Einzelhandel als entscheidenden Faktor für die Erhaltung und Festigung der Nahversorgung und damit für die Lebensqualität in Städten und Dörfern. „Mit unserer Erfahrung und Kompetenz wollen wir an der Ausarbeitung der Durchführungsbestimmungen des neuen Raumordnungsgesetzes mitwirken und so die bestmöglichen Rahmenbedingungen schaffen,“ so Moser abschließend.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

16/10/2019

IT-Branche in Südtirol: mehr Sichtbarkeit für Jugendliche und Schüler

„Geprägt von der weltweiten technologischen Innovation verändert sich kein Markt so schnell wie die Informationstechnologie“, betonte der Präsident der IT- und Internetdienstleister im hds, Alexander Fill, im Rahmen des ersten Digital Day der ...
 
 

15/10/2019

Generalversammlung der Bäckerinnung im hds

Anlässlich der Messe „Hotel“ fand heute (Dienstag, 15. Oktober 2019) traditionsgemäß die jährliche Generalversammlung der Bäckerinnung im hds statt. Mit rund 120 Mitgliedsbetrieben und über 260 Verkaufsstellen gehört die Südtiroler Bäckerinnung im ...
 
 

14/10/2019

do leb i. do kaf i.

Das Land Südtirol ist bekannt für seine Berge und Seen, aber auch für seine vielen tollen Einkaufsmöglichkeiten. Ob Boutique, Juwelier, Schuhe, Lebensmittel – jeder Ort kann sich noch über eine gut funktionierende Nahversorgung freuen. Im ...
 
 

09/10/2019

Einzelhandel im Gewerbegebiet: Rechtswidrige Verkaufsfläche in Bozen Süd

In diesen Tagen haben zwei Urteile des Staatsrates 6.100 Quadratmeter Einzelhandelsfläche in Bozen Süd für rechtswidrig erklärt. Somit hat nun nach dem Bozner Verwaltungsgericht auch das Höchstgericht in Rom den Fall gleichermaßen entschieden. „Eine ...