Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
19/05/2021

Kriterien für Verlustbeitrag „DL Sostegni“

Die Agentur der Einnahmen hat weitere Klarstellungen bezüglich der Berechnungsmethode sowie die Zugangskriterien für die betroffenen Betriebe erlassen. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Klarstellungen:

  • Tankstellenbetreiber: Um die Einhaltung der Umsatzschwelle (10 Mio. Euro) für den Zugang zum Beitrag zu überprüfen, müssen die Einnahmen abzüglich des an den Lieferanten gezahlten Preises betrachtet werden. Dieses Kriterium kann nur verwendet werden, um die Schwelle der Einnahmen zu bestimmen. Die Verringerung des durchschnittlichen monatlichen Umsatzes von 2019 auf 2020 zu berechnen, gelten die ordentlichen Regeln der Umsatzermittlung. Um den durchschnittlichen monatlichen Betrag der Umsätze und Einnahmen zu ermitteln, ist es daher erforderlich, den Gesamtbetrag der im Jahr 2019 und 2020 getätigten Umsätze und Einnahmen zu bestimmen und zu diesem Betrag etwaige Zuschläge (aggi) für getätigte Umsätze, die nicht umsatzsteuerlich relevant sind, hinzuzufügen.
  • Betriebe im Forfaitsystem: Die Berechnung des Umsatzes muss sich auf das Datum der Rechnung/des Belegs beziehen.
  • Bereits erhaltene Beiträge: Die im Jahr 2020 erhaltenen COVID-19-Beiträge tragen nicht zur Bestimmung der Umsatzschwelle (10 Mio. Euro) für den Zugang zum DL Sostegni-Beitrag bei. Sie zählen auch nicht zur Verringerung des durchschnittlichen Monatsumsatzes und sind bei der Bestimmung des Prozentsatzes, der zur Ermittlung des Beitrags anzuwenden ist, nicht zu den Einnahmen gerechnet werden.
  • Finanzberater: Personen, die die Tätigkeit eines Finanzberaters (Tätigkeitscode 66.19.21) ausüben, können auch um den Beitrag ansuchen, da sie nicht zu den in Art. 162-bis des TUIR genannten Personen gehören.
  • Versicherungsbeitrag Freiberufler: Der auf der Rechnung ausgewiesene Versicherungsbeitrag ist bei der Berechnung des Umsatzes zu berücksichtigen.
Die Ansuchen um den Verlustbeitrag lt. DL Sostegni können noch bis zum 28. Mai 2021 eingereicht werden.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/07/2021

Die Rückkehr von Arbeitnehmern aus dem Ausland: Ausdehnung der Begünstigungen

Die Sonderregelung für sogenannte "Rückkehr"-Arbeitnehmer (Art. 16 des Gesetzesdekrets Nr. 147/2015) sieht eine begünstige Besteuerung von Einkünften vor, die ihren steuerlichen Wohnsitz nach Italien verlegen und sich verpflichten, dort für ...
 
 

21/07/2021

Zuschuss bemessen auf die Fixkosten

Der E-Government-Dienst der Autonomen Provinz Bozen ist für die Einreichung der Anträge bemessen auf die Fixkosten, nun aktiv. Der Online-Service kann nur von einem autorisierten Vermittler genutzt werden, der vom Unternehmen, für das der Zuschuss ...
 
 

15/07/2021

Alternativer Beitrag Sostegni-Bis

Ab dem 5. Juli können Anträge über die Webseite des Portals “Fatture e Corrispettivi” auf das sogenannten „Alternativen Beitrag Sostegni-Bis“ gestellt werden; die Übermittlung über die elektronischen Kanäle Entratel / Fisconline erfolgt ab dem 7 ...
 
 

15/07/2021

Fälligkeit Steuerzahlung Modell Redditi 2021 am 15.09 für Steuerzahler mit ISA und Pauschalsystem

Für Steuerpflichtige, die der ISA unterworfen sind und die ein Pauschalsystem anwenden, wird eine weiterer Aufschub der Zahlungsfrist für die Saldozahlung 2020 und die erste Vorauszahlung der Einkommensteuer 2021 vorbereitet.

Ein ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Steuerberatung

Sitz: Bozen
 
E-Mail:
Adresse: Mitterweg, 5, Bozner Boden, 39100 Bozen