Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
19/05/2021

Kriterien für Verlustbeitrag „DL Sostegni“

Die Agentur der Einnahmen hat weitere Klarstellungen bezüglich der Berechnungsmethode sowie die Zugangskriterien für die betroffenen Betriebe erlassen. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Klarstellungen:

  • Tankstellenbetreiber: Um die Einhaltung der Umsatzschwelle (10 Mio. Euro) für den Zugang zum Beitrag zu überprüfen, müssen die Einnahmen abzüglich des an den Lieferanten gezahlten Preises betrachtet werden. Dieses Kriterium kann nur verwendet werden, um die Schwelle der Einnahmen zu bestimmen. Die Verringerung des durchschnittlichen monatlichen Umsatzes von 2019 auf 2020 zu berechnen, gelten die ordentlichen Regeln der Umsatzermittlung. Um den durchschnittlichen monatlichen Betrag der Umsätze und Einnahmen zu ermitteln, ist es daher erforderlich, den Gesamtbetrag der im Jahr 2019 und 2020 getätigten Umsätze und Einnahmen zu bestimmen und zu diesem Betrag etwaige Zuschläge (aggi) für getätigte Umsätze, die nicht umsatzsteuerlich relevant sind, hinzuzufügen.
  • Betriebe im Forfaitsystem: Die Berechnung des Umsatzes muss sich auf das Datum der Rechnung/des Belegs beziehen.
  • Bereits erhaltene Beiträge: Die im Jahr 2020 erhaltenen COVID-19-Beiträge tragen nicht zur Bestimmung der Umsatzschwelle (10 Mio. Euro) für den Zugang zum DL Sostegni-Beitrag bei. Sie zählen auch nicht zur Verringerung des durchschnittlichen Monatsumsatzes und sind bei der Bestimmung des Prozentsatzes, der zur Ermittlung des Beitrags anzuwenden ist, nicht zu den Einnahmen gerechnet werden.
  • Finanzberater: Personen, die die Tätigkeit eines Finanzberaters (Tätigkeitscode 66.19.21) ausüben, können auch um den Beitrag ansuchen, da sie nicht zu den in Art. 162-bis des TUIR genannten Personen gehören.
  • Versicherungsbeitrag Freiberufler: Der auf der Rechnung ausgewiesene Versicherungsbeitrag ist bei der Berechnung des Umsatzes zu berücksichtigen.
Die Ansuchen um den Verlustbeitrag lt. DL Sostegni können noch bis zum 28. Mai 2021 eingereicht werden.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/10/2021

MwSt.-Register und periodische, vorausgefüllte MwSt.-Abrechnungen

Die Agentur der Einnahmen hat den MwSt.-Subjekten die für die periodische MwSt.-Abrechnung optiert haben, einen eigenen Bereich (im Portal „Fatture e Corrispettivi“) zur Verfügung gestellt, der den neuen vorausgefüllten Dokumenten vorbehalten und in ...
 
 

20/10/2021

Bonus für Buchhandlungen: Antrag innerhalb 29.10.2021

Mit dem Haushaltsrahmengesetz 2018 wurde ein Steuerbonus für Buchhandlungen der jenen Betrieben vorbehalten ist, die im Sektor des Einzelhandels mit Büchern in spezialisierten Geschäften tätig sind. Die betroffenen Betriebe können das Ansuchen um ...
 
 

19/10/2021

Verlustbeitrag für Diskotheken und eingeschränkter Tätigkeit in 2021

In Kürze wird die Veröffentlichung der Details zum Verlustbeitrag für die „geschlossenen Betriebe“ gemäß der in Gesetz umgewandelten Gesetzesverordnung „Sostegni-bis“ erfolgen.
Die Nutznießer dieser Beihilfen werden die nachfolgend genannten ...
 
 

14/10/2021

Empfängerkodex für die elektronischen Rechnungen mit San Marino bereitgestellt

Die Behörden San Marinos haben den Empfängerkodex (“2R4GTO8”), welcher von italienischen Lieferanten für die Fakturierung an Kunden von San Marino zu verwenden ist, mitgeteilt. Man weist darauf hin, dass vom 01.10.2021 bis zum 30.06.2022 die ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Steuerberatung

Sitz: Bozen
 
E-Mail:
Adresse: Mitterweg, 5, Bozner Boden, 39100 Bozen