Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
17/12/2018

Heimische Wirtschaft hat viele Stärken

Wie aus der aktuellen ASTAT-Mitteilung hervorgeht, liegt die Anzahl der erwerbstätigen Personen in Südtirol bei 263.200, das sind 2,1 Prozent mehr als im selben Quartal des Vorjahres. Anders ausgedrückt sind drei von vier Personen im Alter von 15 bis 64 Jahren erwerbstätig.

Südtirols Betriebe bieten gute und sichere Arbeitsplätze mit Aufstiegschancen. An interessanten Perspektiven mangelt es nicht. Jeder Unternehmer weiß aber auch, dass es alles andere als einfach ist, neue Arbeitsplätze zu schaffen und diese auch zu halten. Die bürokratischen und gesetzlichen Auflagen, beispielsweise im Bereich Arbeitssicherheit, machen es den Unternehmern nicht gerade einfach. „Gerade die letzten Jahre, in denen sich Südtirol mit viel Mut, Fleiß und Innovationsgeist von einer Wirtschaftskrise langsam erholte, haben gezeigt, welche Stärken die heimische Wirtschaft hat“, so der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige.
 
Die meisten heimischen Betriebe sind familiengeführt. Die größte Stärke von Familienunternehmen ist ihre langfristige Ausrichtung. Sie meistern Krisen besser. Zudem sind Südtirols Betriebe weit über die Grenzen für ihre Qualitätsprodukte bekannt. In allen Sektoren findet man bekannte Marken und Weltmarktführer. Darauf gilt es aufzubauen. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen und im steten Austausch mit der Politik an Rahmenbedingungen arbeiten, dass dies auch zukünftig so bleibt.“, so der swr-ea.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

06/12/2019

Bäckerinnung: Große Spendenaktion zur Weihnachtszeit

Im bischöflichen Ordinariat in Bozen fand heute früh (Freitag, 6. Dezember 2019) das mittlerweile zur Tradition gewordene Frühstück statt, das die Bäckerinnung im hds jährlich für Bischof Ivo Muser zum Nikolaustag organisiert. Die Bäcker haben dem ...
 
 

05/12/2019

Arbeitszeiten und Entlohnung in der Vorweihnachtszeit

Für die geleisteten Arbeitsstunden an Sonn- und Feiertagen im Dezember gelten eigene Regeln. Die Arbeitszeit wird am 8. Dezember, am Silbernen und Goldenen Sonntag eigens vergütet. Zudem müssen alle Arbeitgeber die arbeitsrechtlichen Bestimmungen ...
 
 

05/12/2019

Meldung der Tageseinnahmen auch für Kleinst- und Kleinunternehmer

Mit Einführung der Pflicht zur elektronischen Speicherung und Meldung der Tageseinnahmen können ab 2020 die Steuerpflichtigen nicht länger Kassenzettel und Steuerquittungen verwenden. Diese werden durch den als „documento commerciale“ bezeichneten ...
 
 

05/12/2019

Schilder und Aufkleber: einfach und schnell online bestellen

Der hds stellt seinen Mitgliedern eine Reihe von Schildern, Aufklebern und sonstigem Material kostenlos zur Verfügung. Dazu gehört zum Beispiel das Öffnungszeitenschild, das Schild für den Sonderverkauf, die Urlaubszeit oder verschiedene Schilder ...