Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
27/09/2019

hds zu Gast beim internationalen ECR-Kongress

Direktor Bernhard Hilpold stellt Geoanalyse vor

hds-Direktor Bernhard Hilpold.
Auf großes Interesse ist der erste Auftritt des hds beim diesjährigen ECR-Kongress für Handel und Konsumgüterbranche gestoßen. hds-Direktor Bernhard Hilpold hatte die Möglichkeit, in einem Referat das neue und innovative Instrument der Geoanalyse für Südtirol vorzustellen, die in den vergangenen Monaten vom hds gemeinsam mit dem internationalen Beratungsunternehmen KPMG entwickelt wurde. „Eine gute Gelegenheit, Innovation aus Südtirol einem hochkarätigen Publikum zu präsentieren“, so der hds-Direktor.

Bei der 20ten Ausgabe der internationalen Veranstaltung, die vor kurzem in Essen stattgefunden hat, trafen sich für zwei Tage rund 800 namhafte Entscheider und Unternehmer aus der Welt des Handels und der Industrie. Trends, Strategien und Themen wie Künstliche Intelligenz, Omnichannel oder neueste Produkte und Services standen im Mittelpunkt des Plenums und der verschiedenen Fachforen.

„Die Geoanalyse ist eine digitale Landkarte Südtirols, die imstande ist, zukünftige Auswirkungen zu simulieren, Aufschluss über die Frequenzen sowie die Passantenströme zu geben und ist somit ein verlässlicher Indikator für die Attraktivität einzelner Bezirke, Orte oder Einkaufsstraßen“, erklärt Hilpold. Diese Erkenntnisse können sowohl für Gemeindeverwaltungen nützlich sein für Entscheidungen und Vorhaben, die einen Ort betreffen, aber auch für einzelne Betriebe, die sich in den Orten ansiedeln oder weiterentwickeln möchten. „Südtirol ist mit der Geoanalyse in Italien und darüber hinaus Vorreiter“, so der hds-Direktor.

Der 21. ECR-Kongress für Handel und Konsumgüterbranche findet am 30. September und 1. Oktober 2020 in Frankfurt am Main statt.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/10/2020

Neue Phase mit neuer Notverordnung

„Die neue Südtiroler Notverordnung geht in die richtige Richtung. Wir müssen die drei Säulen Wirtschaft, Arbeit und Schule weiterlaufen lassen, auch wenn in etwas reduzierter Form. Es ist besser jetzt, strengere Regeln gelten zu ...
 
 

23/10/2020

monni card: Das Geld bleibt in Südtirol

Zur Erinnerung: Die Grenze für die Steuerbefreiung von Sachentlohnungen an Mitarbeitern („fringe benefits“) wurde verdoppelt. Mit dem sogenannten „August“-Dekret wurde, ausschließlich für das Steuerjahr 2020, die Höchstgrenze für die vom Arbeitgeber ...
 
 

23/10/2020

Zukunft des Handels auf öffentlichen Flächen in großer Gefahr

In der letzten Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes ist vorgesehen, dass die Bürgermeister im Bereich der Märkte auf Gemeindeebene weitere einschränkende Maßnahmen erlassen dürfen. „Die Wanderhändler sind nicht mehr gewillt, ein zweites Mal ...
 
 

22/10/2020

Reisewarnung für Südtirol: „Die Sorge ist groß!“

„Ich möchte das Wort Katastrophe nicht in den Mund nehmen, aber die Sorge ist sehr groß“, so die erste Stellungnahme von hds-Präsident Philipp Moser zur ausgesprochenen Reisewarnung für Südtirol durch das deutsche ...