10/12/2020

hds fordert Öffnung von Bars und Restaurants bis 20 Uhr

„Lasst Südtirols Gastronomie arbeiten!“ – Dafür strengere Kontrollen

Der hds fordert die Öffnung der Bars und Restaurants in Südtirol bis 20 Uhr. „Die Gastronomie soll länger als bisher erlaubt öffnen dürfen“, betont hds-Präsident Philipp Moser, der sich gemeinsam mit dem Exekutivausschuss des Verbandes in seiner jüngsten Sitzung mit der Problematik auseinandergesetzt hat.

Die Gesundheit gehe weiterhin absolut vor. „Aber die Betriebe sollten nach wochenlanger Pflichtschließung wieder arbeiten dürfen, um auch ihre vielen Mitarbeiter halten zu können. Es steht viel auf dem Spiel“, so der hds-Präsident.

Im Gegenzug sollen aber die Kontrollen verstärkt werden, damit die aktuellen Regeln von Seiten der Gäste und der Gastronomen auch eingehalten werden. „Gemeinden und Ordnungskräfte müssen Verantwortung übernehmen, kontrollieren und die Gastronomiebetriebe zur Einhaltung der Regeln auffordern. Wer sich dem widersetzt, muss konsequent gestraft und schlimmstenfalls geschlossen werden“, erklärt Moser.

Ziel muss sein, dass ab 7. Jänner 2021 wieder Tourismus in Südtirol möglich sei.
„Und um dieses Ziel zu erreichen, müssen sich jetzt alle an die strengen Regeln halten. Der Großteil der Betriebe tut es ja. Es kann aber nicht sein, dass dann wegen einzelner schwarzer Schafe alle bestraft werden“, warnt Moser.
 
„Lasst Südtirols Gastronomie arbeiten!“ – Dafür strengere Kontrollen
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

29/11/2021

Mehr Anti-Corona-Maßnahmen für Südtirol und 36 Gemeinden

Für Gemeinden mit vielen Positiven, wenig Geimpften und hoher Wocheninzidenz gelten ab 24. November strenge Anti-Corona-Regeln. Die neuen Verordnungen Nr. 34 und Nr. 36 des LH (siehe unter Downloads) gibt Regeln fürs ganze Land ab sofort vor.
 
 

24/11/2021

In den roten Gemeinden sind die Geschäfte offen

Laut aktueller Verordnung gelten bekanntlich für 20 Südtiroler Gemeinden vorerst bis 7. Dezember strengere Regeln.
Der hds weist ausdrücklich darauf hin, dass in diesen Gemeinden alle Einzelhandelsbetriebe – Lebensmittel und Nicht-Lebensmittel ...
 
 

24/11/2021

Südtirols Fitness- und Gesundheitsbetriebe: „Mehr als 50 Prozent des Umsatzes verloren“

Nachdem in den vergangenen Wochen und Monaten viele Bereiche der Südtiroler Wirtschaft zum fast normalen Arbeitsalltag zurückkehren konnten, haben die Fitnesszentren noch immer mit weitreichenden Einschränkungen und Schwierigkeiten zu kämpfen. „Wir ...
 
 

23/11/2021

WELOVEBZ: gemeinsam für unsere Stadt

Die Wirtschaft der Stadt und ihre Vertreter haben sich für die Zukunft Bozens zusammengeschlossen, eine große Neuheit für die Landeshauptstadt, die vieles vom Zusammenschluss von hds, HGV, LVH-APA, CNA-SHV, Confesercenti, dem Verkehrsamt der Stadt ...