Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
10/11/2020

hds: bisherige Corona-Einzelaktionen der Landesregierung nicht zielführend

Präsident Philipp Moser appelliert: „Weiterhin an den lokalen Handel glauben!“

Der hds nimmt bezugnehmend auf das bisherige Krisenmanagement des Landes eines zur Kenntnis: Die bisherigen Einzelmaßnahmen und -aktionen waren nicht zielführend, sie haben nicht gegriffen und sorgten nur für Verwirrung.„Vor allem im Handel haben die verschiedenen Maßnahmen zurecht für aufgebrachte Stimmung gesorgt. Einkaufen ist in Südtirol auch in Zeiten von Corona immer sicher gewesen. Der Handel war und ist definitiv kein Hotspot“, betont hds-Präsident Philipp Moser.

„Man hätte früher allgemeinere, drastischere Maßnahmen treffen und nicht den Handel als Corona-Multiplikator abstempeln sollen. Es war klar, dass die ursprünglich bis 22. November vorgesehenen Schließungen nichts bringen. Jetzt gibt es die berechtigte Befürchtung, dass die Schließungen bis weit in den Dezember andauern werden – für das Weihnachtsgeschäft eine dramatische Situation für unseren lokalen Handel!“, warnt Moser.

Der hds hofft, dass der Handel in Südtirol spätestens Anfang Dezember wieder arbeiten kann. „Mein Aufruf geht an alle Südtiroler, inklusive Politik, Entscheidungsträger, Verbände und Organisationen aller wirtschaftlichen, sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Sparten: Glauben wir weiterhin an unsere vielen lokalen Handels- und Dienstleistungsbetriebe! Kaufen und konsumieren wir lokal. Nur so können wir Arbeitsplätze vor Ort erhalten und lebendige sowie attraktive Dörfer und Städte garantieren. Alles andere wäre verheerend“, so der Appell des hds-Präsidenten.
 
hds-Präsident Philipp Moser.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

22/10/2021

Treffen der Handelsagenten und -vertreter aus Südtirol und dem Trentino

Kürzlich fand ein Treffen der Führungsspitzen der Handelsagenten und -vertreter Fnaarc von Südtirol und Trentino statt, mit dem Ziel, bei bestimmten Themen, die für die Agenten und Vertreter der beiden autonomen Provinzen von Interesse sind, enger ...
 
 

15/10/2021

Der Stegener Markt kommt!

„Bereits seit Wochen sind wir im ständigen Kontakt mit den Vertretern der Stadtgemeinde Bruneck, Wirtschaftsstadtrat Daniel Schönhuber und den Verantwortlichen vom Stadtmarketing, um die Organisation des Stegener Marktes 2021 zu ...
 
 

08/10/2021

Südtirols Filmproduzenten wollen in Zukunft geschlossen auftreten

Südtirols Filmproduzenten wollen in Zukunft gemeinsam auftreten und ihre Interessen vertreten. Vor kurzem wurde innerhalb des hds die entsprechende Fachgruppe gegründet. „Die Südtiroler Filmbranche ist auch Dank der IDM Filmförderung zu einem ...
 
 

07/10/2021

Südtirols Werbefachleute Target im hds: „Wie Werbung in Südtirol funkt“

Südtirols kreative Köpfe und Marketingspezialisten haben sich vor kurzem zu ihrem Jahrestreffen getroffen – heuer in digitaler Form. „Auch wenn das vergangene Jahr mit Treffen und Veranstaltungen recht überschaubar gewesen ist, waren wir trotzdem an ...