Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
16/01/2019

Handelsagenten: Treffen mit österreichischer Wirtschaftsdelegierter

„Gute Zusammenarbeit fortsetzen mit dem Ziel, Nachfrage und Angebot in Österreich und Italien zusammenzuführen“

Der Präsident der Handelsagenten und –vertreter im hds (Fnaarc), Vito De Filippi, und Gudrun Hager, österreichische Wirtschaftsdelegierte in Italien
Reger Austausch herrschte kürzlich bei einem Treffen zwischen dem Präsidenten der Handelsagenten und -vertreter im hds (Fnaarc), Vito De Filippi, und Gudrun Hager, österreichische Wirtschaftsdelegierte in Italien. „Die gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen unserer Berufsgruppe und der österreichischen Wirtschaftskammer WKO hat zur Bildung von Synergien geführt. Diese Zusammenarbeit eröffnet unseren Handelsagenten und -vertretern ebenso neue Möglichkeiten, wie österreichischen Auftraggebern, die ihr Vertriebsnetz in Italien ausbauen möchten“, erklärt De Filippi.

Der Präsident und die Wirtschaftsdelegierte nutzten die Gelegenheit, um die mittlerweile traditionelle Handelsvertreter-Börse anzukündigen, die am 24. Mai in der Handelskammer Bozen stattfindet. Das Event erfreut sich bei den Handelsagenten großer Beliebtheit. „Die Handelsvertreter-Börse ist eine wertvolle Austausch-Plattform, die von der WKO organisiert wird und an der vorwiegend österreichische Autraggeber-Firmen und Südtiroler Handelsagenten und -vertreter beteiligt sind“, erläutert De Filippi.
 
„Wir fühlen uns geehrt, diese interessante Zusammenarbeit fortzuführen. Angebot und Nachfrage zwischen Auftraggebern einerseits sowie Handelsagenten und -vertretern andererseits zusammenzubringen ist eine der institutionellen Aufgaben unserer Berufssparte. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und Italien zu forcieren und auszubauen“, so abschließend Vito De Filippi.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

06/04/2020

Öffnung aller Handelsbetriebe mit allen Sicherheitsvorkehrungen

Der hds erneuert seinen Appell an die zuständigen Stellen und Behörden, alle Nichtlebensmittel-Geschäfte nach Ostern wieder zu öffnen.

„Wir haben jetzt klar und deutlich festgelegte Sicherheitsvorkehrungen und ...
 
 

03/04/2020

Enasarco und Covid-19: Sonderbeiträge für Mitglieder

Die Stiftung Enasarco hat Kriterien und Verfahren für die Auszahlung von außerordentlichen Beiträgen an Handelsagenten und -vertretern für das Jahr 2020 festgelegt. Sowohl aktive als auch pensionierte Agenten können dafür Anträge stellen. Beiträge ...
 
 

03/04/2020

hds fordert Unterstützung für stationäre Betriebe durch den Onlinehandel

Seit 12. März sind in Südtirol weit über 7000 stationäre Betriebe im Handel und in der Gastronomie geschlossen. Damit diese auch in Zukunft für lebendige, lebenswerte und attraktive Städte und Dörfer sorgen können, braucht es für ...
 
 

01/04/2020

hds: Handelsbetriebe nach Ostern wieder reduziert und mit Auflagen öffnen

Mit 12. März mussten in Südtirol von einem Tag auf den anderen rund 3700 Einzelhandelsbetriebe schließen. „Keine Frage: Im Moment stehen alle medizinischen Maßnahmen und Vorkehrungen im Mittelpunkt, um den Kampf gegen das Coronavirus zu gewinnen und ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Christine Walzl

Berufsgruppen
Fachgruppenleiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 514
E-Mail:
Bozen