Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 
22/03/2018

Höchstbeträge für Lohnausgleichszahlungen

Gelten für verschiedene Bezüge und Leistungen. Das NISF/INPS hat die Einkommensobergrenzen angegeben, die für die Anwendung der maximalen Lohnausgleichszahlungen zu berücksichtigen sind (Rundschreiben Nr. 19 vom 31. Januar 2018). Diese Angaben ...

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Artikel zu lesen!
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

18/09/2018

Würde-Dekret, die wichtigsten Neuerungen für Arbeitgeber

Das Dekret wurde in Gesetz umgewandelt. Die Gesetzesumwandlung (Gesetz Nr. 96 vom 9. August 2018), mit Änderungen, des so genannten „Dekrets der Würde“ (Gesetzesdekret Nr. 87 vom 12. Juli 2018), welches u. a. wichtige arbeitsrechtliche Änderungen ...
 
 

09/08/2018

Vertragsdumping: Arbeitsinspektorat ordnet Kontrollen an

Der Kampf gegen das so genannte Vertragsdumping – sprich die Anwendung von Kollektivverträgen, die von Gewerkschaftsorganisationen mit keiner oder nur geringer Repräsentativität zu schlechteren Bedingungen unterzeichnet werden als jene, die in den ...
 
 

13/07/2018

"Benötigen Instrumente, um Flexibilität zu gewährleisten.“

Der Minister für Wirtschaftliche Entwicklung Luigi di Maio hat kürzlich im Senat die Wiedereinführung der so genannten Voucher in Aussicht gestellt, die in den vergangenen Jahren zur Bezahlung von Gelegenheitsarbeiten genutzt worden waren. Nachdem ...
 
 

03/07/2018

Gegen Neuregelung der befristeten Arbeitsverträge

Das sogenannte „Würde“-Gesetzesdekret („Decreto dignità“), dessen Entwurf kürzlich vom Ministerrat in Rom genehmigt wurde, beinhaltet die Wiedereinführung der Begründung bei befristeten Verträgen. Der hds sieht diese neue Bestimmung als sehr ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Alberto Petrera

Arbeitsrecht und Gewerkschaftsangelegenheiten
Bereichsleiter - Arbeitsberater
Sitz: Bozen
T: 0471 310 501
M: 335 152 2 224
E-Mail: