Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
21/11/2018

Gutes Ergebnis für Südtirols Verkäufernachwuchs

Berufswettbewerb Junior Sales Champion International in Salzburg

Die Südtiroler Teilnehmerinnen in Salzburg: Magdalena Niederwolfsgruber (r.) und Marion Schrott
Vor Kurzem hat der Berufswettbewerb Junior Sales Champion International in Salzburg stattgefunden. Teilgenommen haben auch zwei Jungverkäuferinnen aus Südtirol: Magdalena Niederwolfsgruber aus Kematen in Taufers (Berufsbildungszentrum Bruneck und Lehrling im Lehrbetrieb Despar Hopfgartner in Luttach) und Marion Schrott aus Latzfons/Klausen (Landesberufsschule Brixen und Lehrling im Lehrbetrieb Elektro Reichhalter in Brixen). Sie belegten ex aequo den vierten Platz. Die zwei Verkäuferinnen haben Ende Oktober am Berufswettbewerb „Verkaufstalent Südtirol“ teilgenommen und qualifizierten sich somit für den internationalen Wettbewerb.

Bereits in den vergangenen Jahren haben heimische Nachwuchstalente beim internationalen Verkaufswettbewerb in Salzburg teilgenommen und hervorragende Leistungen auf einem sehr hohen Niveau gezeigt. Neben den jungen Verkaufsprofis aus allen österreichischen Bundesländern waren auch Bayern und die Schweiz vertreten.
 
Von der Leistung begeistert und erfreut zeigt sich der hds. „Wir gratulieren zum tollen Ergebnis. Die beiden Nachwuchstalente haben sich bei starker Konkurrenz tapfer geschlagen. Die gezeigten Leistungen unterstreichen die ausgezeichnete Vorbereitung und Ausbildung unserer Jugend“, sagt hds-Präsident Philipp Moser zufrieden.

Der hds hat vor einigen Wochen in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum Bruneck den Berufswettbewerb „Verkaufstalent Südtirol 2018“ durchgeführt. Südtirols beste Berufs- und Fachschüler aus dem Bereich Handel und Verwaltung haben ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Magdalena Niederwolfsgruber landete dabei auf dem ersten Platz.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

15/02/2019

Konsumklima in Südtirol steigt

Der Konsumklima-Index in Südtirol verbessert sich im Vergleich zur Herbstumfrage leicht und liegt derzeit bei -5,4 Punkten. Dies ergibt sich aus der WIFO-Erhebung im Jänner. Im Allgemeinen haben sich die Einschätzungen der Haushalte zur eigenen ...
 
 

12/02/2019

Schnuppertage begeistern Jugendliche

Reale und praxisorientierte Einblicke in die Berufe des Handels- und Dienstleistungssektors erhalten Jugendliche bei der Aktion der Schnuppertage. Sie werden jedes Jahr vom hds organisiert. Zahlreiche Betriebe öffnen ihre Türen und laden die ...
 
 

11/02/2019

Onlinehandel: mehr Steuergerechtigkeit notwendig

Laut einer aktuellen Untersuchung des Landesinstituts für Statistik ASTAT liegt mit 47 Prozent der Anteil der Onlinekäufer in Südtirol unter der Quote der meisten EU-Länder, insbesondere jener des benachbarten Österreichs (60 Prozent). Hervorzuheben ...
 
 

06/02/2019

Wow, monni card mit starken Zahlen!

Gutscheine sind beliebte Geschenke, binden die Kunden an den Betrieb und fördern den lokalen Kreislauf. Die monni card, die Gutschein- und Geschenkkarte für Firmen an ihre Mitarbeiter und Kunden, kann landesweit mittlerweile in rund 500 ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Sarah Seebacher, MA

Berufsbildung und Jugendprojekte
Verantwortliche
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 510
E-Mail: