Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
10/01/2020

Geschäfte: Ersatzsteuer von Mieteinnahmen nicht verlängert

hds: Impuls für Wiedereröffnung leerstehender Lokale geht verloren!

Mit Unverständnis und Kopfschütteln reagiert der hds auf die Streichung im italienischen Haushaltsgesetz der begünstigten Besteuerung von Mieteinnahmen für Geschäftslokale.

„Erst vor einem Jahr wurde die sogenannte Ersatzsteuer auf die Mieteinnahmen von Wohnimmobilien („cedolare secca“) auch für Geschäftslokale eingeführt. Jetzt wurde diese nicht verlängert und gilt nur mehr für Mietverträge, die 2019 abgeschlossen wurden“, kritisiert hds-Präsident Philipp Moser.

„Diese Maßnahme hätte den Mietmarkt wesentlich belebt und hätte somit auch positive Auswirkungen auf die Vermietung leerstehender Geschäftslokale in unseren Orten gehabt“, betont Moser. Die Ausweitung der begünstigten Besteuerung von Mieteinnahmen im Privatsektor auch auf Handelsimmobilien wurde vom hds gemeinsam mit dem gesamtstaatlichen Dachverband Confcommercio seit geraumer Zeit gefordert.

„Erfolgreiches Leerstandmanagement sieht eine Reihe von Maßnahmen vor, um leerstehende Geschäfte in absehbarer Zeit wieder zu öffnen und so Dörfer, Innenstädte sowie Stadtviertel lebendig und attraktiv zu halten. Dazu gehören auch Eingriffe steuerrechtlicher Natur“, so der hds-Präsident. Der Verband hofft demzufolge, dass die Maßnahme entsprechend wieder eingeführt wird.

Im Bereich der Vermietung von Wohnungen können private Vermieter seit 2011 von der Ersatzsteuer „cedolare secca“ – anstelle der progressiven Besteuerung - profitieren. Sie ist eine Ersatzsteuer in der Höhe von pauschal 21 bzw. zehn Prozent der Mieteinnahmen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/06/2021

„Nie aufhören besser zu werden!“

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“: Dieses Zitat vom ehemaligen deutschen Unternehmer und Politiker, Philip Rosenthal, gilt auch für die Handels- und Dienstleistungsbetriebe in Südtirol, so der hds. „In unserer globalisierten ...
 
 

21/06/2021

hds reagiert auf den Arbeitsmarkt im Wandel

In diesen noch ungewissen Zeiten will der hds seine Mitgliedsbetrieben bei der Mitarbeitersuche such aktiv unterstützen und reagiert damit auf den sich verändernden Arbeitsmarkt: Neben der traditionellen
 
 

18/06/2021

Corona: ab 21. Juni weitere Lockerungen

Ab 21. Juni werden in Südtirol die Anti-Corona-Vorgaben der staatlichen weißen Zone übernommen. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat die entsprechende Verordnung Nr. 25 (siehe unter Downloads) am 18. Juni unterzeichnet.

Es fällt ...
 
 

17/06/2021

Startschuss für „Impfen vor Ort“

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb möchte den Bürgerinnen und Bürgern lange Wege zur Impfung ersparen und hat gemeinsam mit den Südtiroler Gemeinden die Aktion „Impfen vor Ort“ ins Leben gerufen. An diesen Tagen können sich die Bürgerinnen und Bürger ...