Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
07/11/2018

Eventdienstleister suchen die Zusammenarbeit mit IDM

„Südtirols Veranstalter sind Standortentwickler“

v. l. Oskar Stricker, Gerald Burger, die Präsidentin der Eventdienstleister im hds, Katrin Trafoier, Mirjam Lanz, Thomas Plank, Andreas Faitelli, Kurt Sagmeister und Marco Buraschi.
Eine engere Zusammenarbeit, ein kontinuierlicher Informationsaustausch und die Nutzung verschiedenster Synergien standen im Mittelpunkt eines kürzlich stattgefundenen Treffens zwischen dem Vorstand der Eventdienstleister im hds und den drei Destinationsmanagern der IDM.

„Die Destinationsmanagementeinheiten DME in der IDM sind auf lokaler Ebene für die Standortentwicklung zuständig. Wesentlicher Bestandteil für diese Entwicklung sind Veranstaltungen, die großen Anteil an der Lebendigkeit von Orten und Erlebnisräumen haben. Dies gilt es anzuerkennen und entsprechend in die Standortentwicklung miteinzufließen“, erklären die Präsidentin der Eventdienstleister im hds, Katrin Trafoier, und Vizepräsident Oskar Stricker.

„Daher ist es unser Anliegen, einen engeren Austausch mit den DME zu etablieren, damit Kompetenzen, Synergien und Know-How aufgebaut werden und somit relevante Veranstaltungen im Rahmen der Standortentwicklung unterstützt und gestärkt werden zum Nutzen aller Beteiligen“, so das Führungsduo. Das schaffe eine positiver Nutzen für die Standortentwicklung und für die Veranstalter als Standortentwickler.
 
Das Destination Management ist ein Bereich der Marketingabteilung von IDM. Mit 1. Jänner 2018 hat es sechs Standorte, die von drei Destinationsmanagern geführt werden: Kurt Sagmeister für den Westen, Mirjam Lanz für die Mitte und Thomas Plank für den Osten. Die Präsenz auf dem Territorium soll den Austausch mit Tourismusvereinen, Freizeitanbietern und Beherbergungsbetrieben forcieren und eine Unterstützung dieser Leistungsträger ermöglichen. Dabei geht es vor allem um Produktentwicklung, Kommunikation, Vertrieb und Kooperationen.

Die Fachgruppe der Eventdienstleister im hds wurde 2012 gegründet. Damals haben sich Unternehmen der Bereiche Eventmanagement, Security, Event-Technik, Veranstaltungskommunikation sowie Catering zusammengeschlossen. Neu hinzugekommen sind die Veranstalter, mit Gerald Burger als Vertreter des Bereichs, die der Fachgruppe mehr Schlagkraft für die Realisierung der gemeinsamen Ziele geben.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

11/02/2019

Onlinehandel: mehr Steuergerechtigkeit notwendig

Laut einer aktuellen Untersuchung des Landesinstituts für Statistik ASTAT liegt mit 47 Prozent der Anteil der Onlinekäufer in Südtirol unter der Quote der meisten EU-Länder, insbesondere jener des benachbarten Österreichs (60 Prozent). Hervorzuheben ...
 
 

01/02/2019

Sonn- und Feiertagsöffnungen: Eigene Südtiroler Lösung!

Der neue Gesetzesentwurf der beiden italienischen Regierungsparteien zu den Sonn- und Feiertagsöffnungen im Einzelhandel wurde in diesen Tagen in der zuständigen Wirtschaftskommission der Kammer eingebracht und soll nun behandelt werden. Der hds ...
 
 

31/01/2019

hds stellt neues Instrument der Geoanalyse vor

Wie wirkt sich in Südtirol ein neues Einkaufszentrum auf das Umfeld, auf die Entwicklung einer Stadt, eines Ortes oder eines Stadtviertels aus? Oder welche Auswirkungen haben etwa der Bau einer neuen Umfahrungsstraße oder eines anderen größeren ...
 
 

18/01/2019

Ötzi soll im Zentrum bleiben, aber im Kontext eines Museums-Pools

„Ötzi muss im Stadtzentrum bleiben und zum Protagonisten eines neuen Museums-Pools werden, das seinerseits ein Verbindungsglied zwischen Alt- und Neustadt sein soll.“ So lautet das Ergebnis eines kürzlich erfolgten Treffens zwischen dem Bozner ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott.ssa Lorena Sala

Berufsgruppen
Bereichsleiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 512
E-Mail: