Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
16/04/2021

Erstmals Gurgeltest in Südtirol

hds bietet Mitarbeitern innovativen Corona-Selbsttest direkt beim Arbeitsplatz - Präsident Philipp Moser: „Bei entsprechendem Erfolg für ganz Südtirol interessant!“

hds-Direktor Bernhard Hilpold mit dem Gurgeltest-Set.
Der hds unterstützt aktiv die Bemühungen rund um die Teststrategie in Südtirol. „Ab sofort bieten wir allen unseren Mitarbeitern kostenlos die Möglichkeit, wöchentlich einen innovativen Corona-Selbsttest direkt von ihrem Arbeitsplatz aus durchzuführen. Der Gurgeltest wird erstmals in Südtirol eingesetzt“, erklären hds-Präsident Philipp Moser und Direktor Bernhard Hilpold die Vorreiterrolle des Verbandes. Der Test erfolgt auf freiwilliger Basis.

„Beim Gurgeltest handelt es sich dabei um ein Pilotprojekt, das bei entsprechendem Erfolg für ganz Südtirol interessant werden kann“, so die hds-Führung. Das Unternehmen Lead Horizon aus Wien hat diese Tests entwickelt. Damit werden in Österreich bereits Unternehmen, Sportvereine, Kulturorganisationen und Privatpersonen in kürzester Zeit und schmerzfrei getestet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Selbsttest kann autonom und direkt vom Arbeitsplatz aus durchgeführt werden.

Wissenschaftliche Studien weisen auf eine ähnliche Sensitivität, Spezifität und Vorhersagewerte bei Verwendung von Mundspülungen hin wie bei der Untersuchung von Nasen-Rachenabstrichproben mittels PCR. Mundspülungen sind einfach, bequem, zuverlässig und sicher.

Und so funktioniert es: „Im hds testen sich die Mitarbeiter eigenständig jeden Dienstag und Mittwoch, die Proben werden gesammelt, im zuständigen Labor des Testpartners Lifebrain in Trient und Padua ausgewertet, und innerhalb 24 Stunden erhalten die Mitarbeiter ihr Testergebnis direkt per E-Mail zugestellt. Eine eigene WebApp unterstützt und begleitet den circa fünf bis zehnminütigen Vorgang und sorgt für die sichere Identifizierung der getesteten Person“, erklärt hds-Direktor Hilpold (Im Downloadbereich findet sich die kurze Anleitung zum Selbsttest).

Zum Anleitungsvideos geht es hier.

„Wir hoffen mit dieser Aktion, ein wenig zur Eindämmung der Pandemie beitragen zu können und langsam, aber sicher in Richtung Normalität zurückkehren zu können. Und, dass diese Testaktion Beispiel für viele andere sein kann“, betont abschließend hds-Präsident Philipp Moser.

Der hds und die hds Servicegenossenschaft beschäftigen aktuell 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hauptsitz in Bozen sowie in den Bezirksbüros in Meran, Schlanders, Brixen, Sterzing und Bruneck.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

29/07/2021

hds wird Mitglied im Dachverband Stadtmarketing Austria

Der hds  ist seit kurzem Mitglied im Dachverband Stadtmarketing Austria (www.stadtmarketing.eu). „Stadtmarketing Austria vereint seit 2009 knapp 70 Orts- und Stadtmarketing-Organisationen aus Österreich und Südtirol unter einem Dach und ...
 
 

20/07/2021

Südtirols Betreiber von Fitnessstudios: „Wir brauchen faire Regeln - wie im restlichen Italien “

Auch nachdem der Rest der Südtiroler Wirtschaft längst zum fast normalen Arbeitsalltag zurückkehren konnte, haben die Fitnesszentren noch immer mit massiven Einschränkungen zu kämpfen: Für Ärger sorgt vor allem die Tatsache, dass die Zugangsregeln ...
 
 

13/07/2021

Ab 16. Juli vier Wochen Sommerschlussverkauf in Südtirol

Der hds und die Handelskammer Bozen haben den Beginn des Sommerschlussverkaufs in Südtirol mit 16. Juli festgelegt. Dieser dauert vier Wochen. Der hds ist weiterhin von diesem Verkaufsinstrument überzeugt. „Die Saisonschlussverkäufe mit fixen ...
 
 

09/07/2021

Impfen, impfen, impfen

Südtirol muss weiterhin konsequent seine Impfstrategie umsetzen und Überzeugungsarbeit leisten, betont der hds zur aktuellen Impfsituation. „Wir sprechen uns klar und deutlich für das Impfen aus. Vor allem ist es uns ein Anliegen, dass die ...
 
 

Downloads