Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
17/09/2018

Ersatzsteuer auf Mieteinnahmen von Wohnimmobilien auch für Geschäfte

Impuls für Wiedereröffnung leerstehender Geschäftslokale in den Orten

In Rahmen der Debatte um den bevorstehenden Haushaltsgesetz in Italien sieht die Regierung auch vor, die Ersatzsteuer auf die Mieteinnahmen von Wohnimmobilien („cedolare secca“) auch für Geschäftslokale vorzusehen. „Diese Maßnahme könnte den Mietmarkt wesentlich beleben und hätte somit auch positive Auswirkungen auf die Vermietung leerstehender Geschäftslokale in unseren Orten“, betont Philipp Moser, Präsident des hds, der diese Ausweitung gemeinsam mit dem gesamtstaatlichen Dachverband Confcommercio seit geraumer Zeit fordert.

Der Vorschlag einer Ausweitung der begünstigten Besteuerung von Mieteinnahmen im Privatsektor auch auf Handelsimmobilien wird derzeit vom Wirtschaftsministerium studiert und soll bei positiver Bewertung des gesamten Steuerpakets im Haushaltsgesetz festgehalten werden.

Im Bereich der Vermietung von Wohnungen können private Vermieter seit 2011 von der begünstigten Steuer „cedolare secca“ – anstelle der progressiven Besteuerung - profitieren. Sie ist eine Ersatzsteuer in der Höhe von pauschal 21 bzw. zehn Prozent der Mieteinnahmen.

Erfolgreiches Leerstandmanagement sieht eine Reihe von Maßnahmen vor, um leerstehende Geschäfte in absehbarer Zeit wieder zu öffnen und so Dörfer, Innenstädte sowie Stadtviertel lebendig und attraktiv zu halten. Dazu gehören auch Eingriffe steuerrechtlicher Natur, so der hds. Der Verband hofft demzufolge, dass der Vorschlag entsprechend umgesetzt wird.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

18/10/2019

Haushaltsvoranschlag Italien 2020

Die verpflichtende Annahme der Bankomat-Zahlungen von Kunden für Handelstreibende, Dienstleister und Freiberufler gibt es in Italien seit 2014. Nun sieht der Haushaltsvoranschlag für 2020 eine neue doppelte Sanktion für Geschäftsinhaber vor, die ...
 
 

17/10/2019

Neues Landesgesetz für Raum und Landschaft

Das Gesetz für Raum und Landschaft soll wie geplant mit 1. Jänner 2020 in Kraft treten: Auch der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol fordert, dass das geplante Inkrafttreten der neuen Bestimmungen eingehalten wird. „Die Unternehmen im ...
 
 

16/10/2019

IT-Branche in Südtirol: mehr Sichtbarkeit für Jugendliche und Schüler

„Geprägt von der weltweiten technologischen Innovation verändert sich kein Markt so schnell wie die Informationstechnologie“, betonte der Präsident der IT- und Internetdienstleister im hds, Alexander Fill, im Rahmen des ersten Digital Day der ...
 
 

15/10/2019

Generalversammlung der Bäckerinnung im hds

Anlässlich der Messe „Hotel“ fand heute (Dienstag, 15. Oktober 2019) traditionsgemäß die jährliche Generalversammlung der Bäckerinnung im hds statt. Mit rund 120 Mitgliedsbetrieben und über 260 Verkaufsstellen gehört die Südtiroler Bäckerinnung im ...