Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
30/05/2018

EbK: „Serviceleistungen für Arbeitnehmer und Unternehmer“

EbK-Präsidentin Ulrike Egger mit Vizepräsident Sandro Pellegrini
Anlässlich der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung der Bilateralen Körperschaft für den Tertiärsektor (EbK) wurde ein neuer Verwaltungsrat gewählt. Dieser wird von Ulrike Egger, Antonella Costanzo, Walter Largher und Alex Piras für die Gewerkschaften und von Sandro Pellegrini, Elisabeth Oberrauch, Alberto Petrera und Sabine Mayr für den hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol gebildet.

Wie vom Statut vorgesehen, erfolgte außerdem nach zwei Jahren Amtszeit die Übergabe der Präsidentschaft von der Arbeitgeberseite an die Gewerkschaften. Neue Präsidentin ist demnach Ulrike Egger von der Gewerkschaft SGB-CISL Fisascat, während Sandro Pellegrini neuer Vizepräsident in Vertretung des hds ist.

Die EbK wurde, wie vom gesamtstaatlichen Kollektivvertrag vorgesehen, als territoriale, bilaterale Körperschaft im Jänner 2000 in Bozen von den Gewerkschaftsorganisationen ASGB Handel, Filcams/CGIL - AGB, Fisascat/SGB-CISL und UILTuCS/UIL - SGK gemeinsam mit dem hds gegründet und wird von denselben paritätisch geführt.

Die Körperschaft fördert gemeinsame Interessen der Arbeitnehmer und Unternehmer innerhalb des Sektors Handel und Dienstleistungen und bietet eine Reihe von Serviceleistungen in verschiedenen Bereichen an wie etwa die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie soziale Initiativen, die Gestaltung und Förderung des Lehrlingswesens, verschiedene Prämien und Rückvergütungen für Firmen (Mutterschaftsprämie bei Gewährung von Teilzeitverträgen) oder einkommensunterstützende Maßnahmen für Angestellte bei besonderen Ereignissen wie beispielsweise lange Krankenstände.

Bilaterale Körperschaft für den Tertiärsektor
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/08/2019

Römisches Kasperletheater ist Sterbehilfe für die Wirtschaft

Italien droht eine Erhöhung der Mehrwertsteuer von derzeit 22 auf 25,2 Prozent. Das würde vor allem Südtirol als Grenzregion stark zu spüren bekommen, zeigt sich der hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol besorgt. „Die politische Lage in ...
 
 

20/08/2019

hds unterstützt Gastronomiebetriebe im Rechtsstreit

Im Februar fand im Gericht von Genua die erste Versammlung der Betriebe statt, die Gläubiger der QUI! Group AG sind. Sie ist die Gesellschaft, die die gleichnamigen Essengutscheine auf dem gesamten Staatsgebiet, auch in Südtirol, ausgibt. Diese ...
 
 

14/08/2019

Neue Regelung für den Schlussverkauf in Südtirol

Der hds setzt sich für eine neue Regelung bei den Terminen der Schlussverkäufe in Südtirol ein. Normalerweise dauert er 6 Wochen und startet bereits Anfang Juli bzw. Jänner. „Der Start ist ungünstig gewählt und die Dauer zu lange. Wir wollen eine ...
 
 

12/08/2019

Verleger im hds organisieren Bücherbazar in Bozen

Tolle und preiswerte Bücher zu kaufen, gibt es ab 15. August auf dem Waltherplatz in Bozen. Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre organisieren die Verleger im hds auch heuer wieder den Bozner BücherBazar. Er wird in Zusammenarbeit mit der ...