Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
07/10/2020

Die Zukunft der Konditorei in Südtirol

Südtirols Konditoren zwischen Anpassungsfähigkeit und Flexibilität

Noch nie waren Anpassungsfähigkeit und Flexibilität so gefragt wie jetzt. Aber die großen Herausforderungen sind auch neue Möglichkeiten: Zu dieser Erkenntnis sind die Konditoren im hds anlässlich ihrer diesjährigen Vollversammlung gelangt, die vor kurzem bei Degust in Vahrn stattgefunden hat. Mit Mittelpunkt standen die gemeinsamen Ziele 2021 und der Austausch der Erfahrungen in dieser herausfordernden Zeit.

„Ich freue mich sehr, wieder gemeinsam den persönlichen Austausch pflegen zu können. Für uns alle war es ein schwieriges Jahr, gemeinsam haben wir aber auch neue Wege beschritten“, betonte Präsident Paul Wojnar in seiner Begrüßung. Neben dem Tätigkeitsbericht 2019 wurden auch aktuelle Ereignisse erörtert, wie etwa der Auftritt der Südtiroler Konditoren bei der bevorstehenden Messe Hotel in Bozen. Heuer fertigten sie traditionelle Kastanienherzen im Miniformat.

Spannendes aus anderen Lebensmittelsektoren berichtete anschließend Hansi Baumgartner, einst Sternekoch, der sich als „Affineur“ dem Wiederentdecken, Auswählen und Veredeln von Käse verschrieben hat.

Bei der Vollversammlung dankten die Konditoren auch ihrem scheidenden Vizepräsidenten Hannes Dollinger von der Konditorei Hofer in Bozen. Südtirols älteste Konditorei hat mit Ende September für immer ihre Tore geschlossen. Die Konditorei, seit 1845 in der Bozner Museumstraße angesiedelt, wird bereits in der sechsten Generation geführt. „Wir sind ein Traditionsbetrieb mit Herz und Seele. So ist der Entschluss mir auch nicht leichtgefallen. Aber ich habe ganz einfach die Passion und Liebe für meinen Beruf verloren. Und nun, da endlich eine Entscheidung gefallen ist, bin ich bereit für etwas Neues“, betont Dollinger, der die Konditorei gemeinsam mit den Eltern, Christian und Margit, geführt hat. Die Konditoren im hds wünschen ihm viel Erfolg und das Allerbeste für die Zukunft.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

07/05/2021

Buchhändler im hds: „Hiobsbotschaft für Familien und Schüler“

Die Buchhändler im hds- Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol kritisieren die vorgesehenen Kürzungen im Bildungsbereich. So sollen zum einen die Geldmittel, die den Schulen im Haushaltsjahr 2021 für Leihbücher (1. Klasse Grundschule bis 2 ...
 
 

06/05/2021

Ein Jahr ohne Einkäufe an Sonntagen hat sich bewährt

Es ist in Südtirol beinahe ein Jahr vergangen mit geregelten Sonn- und Feiertagsöffnungen im Handel, so der hds. „Diese Monate haben es eindeutig gezeigt: Die Öffnung der Geschäfte am Sonntag ist keine Notwendigkeit mehr. An verkaufsoffenen ...
 
 

04/05/2021

Infinity Campus - Internationale Inputs für Marketer und Kreative

Für Südtirols kreative Köpfe und für alle Marketingspezialisten bietet sich in Kürze eine einzigartige Möglichkeit der Inspiration durch internationale Spezialisten. Ab 12. Mai teilen acht internationale Top-Kreative aus den unterschiedlichsten ...
 
 

03/05/2021

„do leb i, do kaf i“ im Vinschgau

Seit einigen Jahren setzt sich der hds mit verschiedenen Aktionen dafür ein, den lokalen Einzelhandel im Vinschgau zu stärken, die Bevölkerung zum Einkaufen vor Ort einzuladen und dafür zu sensibilisieren. „Nach mehreren Ausgaben der Initiative ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott.ssa Petra Blasbichler

Fachgruppenleiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 507
E-Mail: