Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
07/10/2020

Die Zukunft der Konditorei in Südtirol

Südtirols Konditoren zwischen Anpassungsfähigkeit und Flexibilität

Noch nie waren Anpassungsfähigkeit und Flexibilität so gefragt wie jetzt. Aber die großen Herausforderungen sind auch neue Möglichkeiten: Zu dieser Erkenntnis sind die Konditoren im hds anlässlich ihrer diesjährigen Vollversammlung gelangt, die vor kurzem bei Degust in Vahrn stattgefunden hat. Mit Mittelpunkt standen die gemeinsamen Ziele 2021 und der Austausch der Erfahrungen in dieser herausfordernden Zeit.

„Ich freue mich sehr, wieder gemeinsam den persönlichen Austausch pflegen zu können. Für uns alle war es ein schwieriges Jahr, gemeinsam haben wir aber auch neue Wege beschritten“, betonte Präsident Paul Wojnar in seiner Begrüßung. Neben dem Tätigkeitsbericht 2019 wurden auch aktuelle Ereignisse erörtert, wie etwa der Auftritt der Südtiroler Konditoren bei der bevorstehenden Messe Hotel in Bozen. Heuer fertigten sie traditionelle Kastanienherzen im Miniformat.

Spannendes aus anderen Lebensmittelsektoren berichtete anschließend Hansi Baumgartner, einst Sternekoch, der sich als „Affineur“ dem Wiederentdecken, Auswählen und Veredeln von Käse verschrieben hat.

Bei der Vollversammlung dankten die Konditoren auch ihrem scheidenden Vizepräsidenten Hannes Dollinger von der Konditorei Hofer in Bozen. Südtirols älteste Konditorei hat mit Ende September für immer ihre Tore geschlossen. Die Konditorei, seit 1845 in der Bozner Museumstraße angesiedelt, wird bereits in der sechsten Generation geführt. „Wir sind ein Traditionsbetrieb mit Herz und Seele. So ist der Entschluss mir auch nicht leichtgefallen. Aber ich habe ganz einfach die Passion und Liebe für meinen Beruf verloren. Und nun, da endlich eine Entscheidung gefallen ist, bin ich bereit für etwas Neues“, betont Dollinger, der die Konditorei gemeinsam mit den Eltern, Christian und Margit, geführt hat. Die Konditoren im hds wünschen ihm viel Erfolg und das Allerbeste für die Zukunft.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

29/07/2021

hds wird Mitglied im Dachverband Stadtmarketing Austria

Der hds  ist seit kurzem Mitglied im Dachverband Stadtmarketing Austria (www.stadtmarketing.eu). „Stadtmarketing Austria vereint seit 2009 knapp 70 Orts- und Stadtmarketing-Organisationen aus Österreich und Südtirol unter einem Dach und ...
 
 

20/07/2021

Südtirols Betreiber von Fitnessstudios: „Wir brauchen faire Regeln - wie im restlichen Italien “

Auch nachdem der Rest der Südtiroler Wirtschaft längst zum fast normalen Arbeitsalltag zurückkehren konnte, haben die Fitnesszentren noch immer mit massiven Einschränkungen zu kämpfen: Für Ärger sorgt vor allem die Tatsache, dass die Zugangsregeln ...
 
 

13/07/2021

Ab 16. Juli vier Wochen Sommerschlussverkauf in Südtirol

Der hds und die Handelskammer Bozen haben den Beginn des Sommerschlussverkaufs in Südtirol mit 16. Juli festgelegt. Dieser dauert vier Wochen. Der hds ist weiterhin von diesem Verkaufsinstrument überzeugt. „Die Saisonschlussverkäufe mit fixen ...
 
 

09/07/2021

Impfen, impfen, impfen

Südtirol muss weiterhin konsequent seine Impfstrategie umsetzen und Überzeugungsarbeit leisten, betont der hds zur aktuellen Impfsituation. „Wir sprechen uns klar und deutlich für das Impfen aus. Vor allem ist es uns ein Anliegen, dass die ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott.ssa Petra Blasbichler

Berufsgruppen
Fachgruppenleiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 507
E-Mail: