Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
09/03/2021

Der Branchenmix – Indikator für Lebensqualität

Geoanalyse des hds hilft

Als Branchenmix wird gemeinhin die Anwesenheit von Geschäften unterschiedlicher Branchen in Orten und Städten bezeichnet. Doch nicht nur der Einzelhandel ist wesentlich, um einen Ortskern attraktiv zu gestalten. Über den Einzelhandel hinaus spielen auch andere ortsrelevante Tätigkeiten in den Bereichen Gastronomie, Dienstleistungen und ortsgebundenes Handwerk eine wesentliche Rolle.

Je breiter ein Ort diesbezüglich aufgestellt ist, desto attraktiver ist er in der Wahrnehmung der Konsumenten. Die Betreiber von Einkaufszentren machen den Orts- und Stadtplanern seit Jahren vor, wie sich ein Sortiment auf dem Reißbrett so zusammenstellen lässt, dass kaum ein Wunsch des Kunden unerfüllt bleibt. Vom Lebensmittelhandel über verschiedenste Textilangebote bis hin zu Tiernahrung ist all das vertreten, was sich der Kunde wünscht.
Diese Konzepte auf die historisch gewachsenen Ortskerne zu übertragen, stellt viele Gemeinden vor Herausforderungen. Im italienischen wird dies treffend mit dem Begriff „Centro commerciale naturale“, als einem Einkaufszentrum unter freiem Himmel, beschrieben.

Doch geht es beim Branchenmix längst nicht nur um das reine Vorhandensein von Angeboten. Ein breit aufgestelltes Sortiment erhöht auch die Aufenthaltsdauer. Voraussetzung hierfür ist jedoch auch die ansprechende Gestaltung des öffentlichen Raumes, also wie einladend sich ein Ort präsentiert. Ob Parkbänke, öffentlich zugängliche Toiletten oder ein Kinderspielplatz, ob Straßenbeleuchtung oder barrierefreie Zugänge. Nicht zu vergessen kulturelle Aktivitäten, die dem Ganzen zudem den nötigen Eventcharakter verleihen.
Es ist das Gesamtpaket, das die Attraktivität eines Ortes ausmacht und darüber entscheidet, ob der Kunde seine Besorgungen im Heimatdorf tätigt, oder sich in die Nachbargemeinde oder nächstgelegene Stadt begibt.

Südtirol hat sich über Jahrzehnte seine von lebendigen, familiengeführten Unternehmen geprägten Ortszentren erhalten. Die aktuellen Entwicklungen und die damit verbundenen Herausforderungen verlangen jedoch nach strategischen Ansätzen und Lösungen.
Mit dem Instrument der hds-Geoanalyse ist es in Südtirol erstmals möglich, den vorhandenen Branchenmix sei es grafisch wie auch statistisch abzubilden und den Entscheidungsträgern in den Südtiroler Orten und Städten wertvolle Informationen in Bezug auf die Attraktivität ihrer Orte zur Verfügung zu stellen. Zudem können Unternehmer unter Zuhilfenahme der Geoanalyse bei angestrebten Neuansiedlungen unterstützt und begleitet werden.

Für den hds ist die Entwicklung der Orte entscheidend. Attraktive, lebendige und lebenswerte Ortskerne und Dörfer sorgen dafür, dass sich Unternehmen dort niederlassen, weiterentwickeln und vernetzen können. Damit dies auch weiterhin gewährleistet werden kann, ist es an der Zeit, dem Branchenmix vermehrte Aufmerksamkeit zu schenken.
Der Bereich Orts- und Stadtentwicklung des Verbandes sowie die Betriebsberatung der hds Servicegenossenschaft stehen hierbei gerne beratend zur Seite.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

12/04/2021

Areal „Metro“: Wie wirkt sich ein neues Einkaufszentrum auf die Stadt aus?

Wie wirkt sich ein neues Einkaufszentrum auf dem Areal „Metro“ in Bozen Süd auf das Umfeld, auf die Entwicklung der Stadt und der Stadtviertel aus? Wie viele leerstehende Geschäfte mit wie vielen Quadratmetern gibt es in Bozen und in welchem Zustand ...
 
 

02/02/2021

„Für attraktive, lebendige und lebenswerte Orte!“

Der hds hat den ersten Praxisleitfaden für die aktive Standortentwicklung in den Südtiroler Orten und Städten herausgegeben. „Mit unserer Vision ‚Die Qualität des Lebensraumes Südtirol durch eine gezielte Wirtschaftsentwicklung der Orte und ...
 
 

11/01/2021

monni card: über 4 Millionen Euro!

Die Gutschein- und Geschenkkarte monni card wird auf der einen Seite von Betrieben für ihre Mitarbeiter und auf der anderen Seite von Privatpersonen erworben. Sie kann in rund 700 hds-Geschäften in ganz Südtirol über das dazugehörige POS-Gerät ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Martin Stampfer

Orts- und Stadtentwicklung
Bereichsleiter
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 511
E-Mail: