Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
07/05/2020

Ab nächster Woche öffnet wieder der erste Wochenmarkt

Appell der Wanderhändler im hds an die restlichen Gemeinden: „Arbeiten ist möglich!“

Ab nächster Woche öffnen wieder die drei Märkte in der Gemeinde Eppan, in Girlan, St. Pauls und St. Michael. Die Wanderhändler im hds begrüßen diesen notwendigen Schritt und appellieren an die restlichen Südtiroler Gemeinden, auch diesen Weg einzuschlagen. Auch in Bozen werden demnächst die Wochenmärkte wieder starten.

„Die Gemeinde im Überetsch zeigt uns, dass ein Arbeiten auf den Märkten wieder möglich ist, selbstverständlich mit allen notwendigen Sicherheitsvorkehrungen“, zeigt sich der Präsident der Wanderhändler im hds, Andreas Jobstreibizer, erfreut.

St. Michael mit 40 Standplätzen wird vorerst als Probephase im Rotationssystem wieder öffnen, die Hälfte davon an einem Dienstag, die andere am darauffolgenden. Ende Mai wird dann entschieden, den vollen Betrieb des Marktes wieder zu gewährleisten. Der Märkte in Girlan am Donnerstag und in St. Pauls am Montag werden wie bisher, aber mit weniger Ständen, abgehalten.

Jobstreibizer hofft nun, dass auch andere Gemeinden diesem Beispiel folgen. „Nach vielen Wochen des Stillstandes und der negativen Folgen für die über 500 Wanderhändler in Südtirol ist die Zeit für eine Neustart gekommen. Mehr als die Hälfte der Südtiroler Haushalte kauft regelmäßig auf Märkten ein. Somit ergänzt der Handel auf öffentlichen Flächen den stationären Handel, bringt neue Kunden in die Orte und ist also eine wichtige Ergänzung für die lokalen Wirtschaftskreisläufe“, unterstreicht abschließend der Präsident der Wanderhändler im hds.
 
Andreas Jobstreibizer
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

26/02/2021

Auch Südtirols Großhändler im Bereich Ausstattungs- und Investitionsgüter kämpfen mit großen Ausfällen

Südtiroler Großhändler im Nichtlebensmittel-Sektor kämpfen seit Monaten mit gravierenden Ausfällen. „Aufgrund der wiederkehrenden Lockdowns im Tourismussektor verzeichnen diese Betriebe schwerwiegende Umsatzverluste“, schildert Werner ...
 
 

19/02/2021

Lokaler und nachhaltiger Einkauf wird beliebter

Das bekannte Institut für Handelsforschung IFH in Köln hat in einer aktuellen Studie das Konsumverhalten unter Pandemiebedingungen genauer unter die Lupe genommen und hat sich insbesondere mit der Frage nach Regionalität und Nachhaltigkeit ...
 
 

15/02/2021

Reisebüros im hds weisen auf flexible Urlaubsplanung 2021 hin

Positiv denken, motiviert bleiben und nicht aufgeben: Das waren und sind nach wie vor die große Herausforderung für die Südtiroler Reisebüros. „Unsere Betriebe und die vielen Mitarbeiter sind trotz der aktuellen Lage zuversichtlich“, betont der ...
 
 

09/02/2021

EbK: auch 2021 außerordentliche Maßnahmen für Arbeitnehmer und Betriebe

Um die von der Wirtschaftskrise infolge der andauernden Corona-Pandemie betroffenen Arbeitnehmer und Betriebe zu unterstützen, stellt die Bilaterale Körperschaft für den Tertiärsektor (EbK) vier neue außerordentliche Leistungen zur Verfügung, die ...