Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
13/04/2021

„Das Auto ist das Büro eines Handelsvertreters!“

Handelsagenten und -vertreter im hds fordern eine Befreiung von der Kfz-Steuer

Die Handelsagenten und -vertreter Fnaarc im hds erwarten sich vom Land die Befreiung von der Kfz-Steuer für die Berufsgruppe. „Unsere Kategorie umfasst rund 500 Fachleute in Südtirol und ist eine der wichtigsten Motoren für die Entwicklung der kleinen und mittleren Unternehmen in unserem Gebiet“, sagt der Präsident der Handelsagenten und -vertreter im hds, Vito De Filippi. Mit den Reisebeschränkungen gehören Agenten zu den am meisten bestraften Berufsgruppen bei der Ausübung ihrer Tätigkeit. „Der Anstieg der Mobilitätskosten, die sinkenden Einnahmen und die staatliche Unterstützung, die unserer Kategorie bisher nicht angemessen war, gefährden zudem unsere Arbeit“, sagt De Filippi.

Das Auto ist das Büro eines Handelsvertreters, sein grundlegendes Arbeitsmittel. Davon ausgehend erwartet sich der Berufsverband in diesem Moment der außergewöhnlichen Krise eine konkrete Unterstützung des Landes was die die Mobilität der Agenten anbelangt. „Unser Anliegen ist die Befreiung von der Zahlung der Autosteuer für das laufende Jahr 2021, in Anbetracht der Tatsache, dass die Zuständigkeit für diese Steuer auf Provinzebene liegt“, betont der Präsident.

Die Arbeit von Handelsagenten und -vertretern zu unterstützen bedeutet, eine ganze Kategorie zu aktivieren, die die Entwicklung und das Wachstum vieler Sektoren ermöglicht - und somit der lokalen Wirtschaft eine Gelegenheit zur Erholung zu bieten.
 
Der Präsident der Handelsagenten und -vertreter im hds (Fnaarc), Vito De Filippi.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

07/05/2021

Buchhändler im hds: „Hiobsbotschaft für Familien und Schüler“

Die Buchhändler im hds- Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol kritisieren die vorgesehenen Kürzungen im Bildungsbereich. So sollen zum einen die Geldmittel, die den Schulen im Haushaltsjahr 2021 für Leihbücher (1. Klasse Grundschule bis 2 ...
 
 

06/05/2021

Ein Jahr ohne Einkäufe an Sonntagen hat sich bewährt

Es ist in Südtirol beinahe ein Jahr vergangen mit geregelten Sonn- und Feiertagsöffnungen im Handel, so der hds. „Diese Monate haben es eindeutig gezeigt: Die Öffnung der Geschäfte am Sonntag ist keine Notwendigkeit mehr. An verkaufsoffenen ...
 
 

04/05/2021

Infinity Campus - Internationale Inputs für Marketer und Kreative

Für Südtirols kreative Köpfe und für alle Marketingspezialisten bietet sich in Kürze eine einzigartige Möglichkeit der Inspiration durch internationale Spezialisten. Ab 12. Mai teilen acht internationale Top-Kreative aus den unterschiedlichsten ...
 
 

03/05/2021

„do leb i, do kaf i“ im Vinschgau

Seit einigen Jahren setzt sich der hds mit verschiedenen Aktionen dafür ein, den lokalen Einzelhandel im Vinschgau zu stärken, die Bevölkerung zum Einkaufen vor Ort einzuladen und dafür zu sensibilisieren. „Nach mehreren Ausgaben der Initiative ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Christine Walzl

Berufsgruppen
Fachgruppenleiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 514
E-Mail:
Bozen