Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
20/09/2018

Junge im hds haben einen neuen Präsidenten

„Austausch unter Südtirols Jungunternehmern fördern“

Luca Cantisani (l.), der neue Präsident der Jungen im hds, mit dem bisherigen Präsidenten Johannes Winkler
Luca Cantisani (Firma Sanitär Heinze, Bozen) ist der neue Präsident der Jungen im hds. Der junge Geschäftsführer wurde im Rahmen der erst kürzlich sattgefundenen Vorstandssitzung der Jungen einstimmig zum neuen Präsidenten ernannt. Er folgt somit auf Johannes Winkler (Firma Feines Südtirol, Lana), der die vergangenen zwei Jahre die Geschicke der Gruppe geleitet hat. Er wird weiterhin im Vorstand mitarbeiten, während Cantisani die Jungunternehmer im Exekutivausschuss des hds vertritt.

Prioritäre Themen für die Jungen im hds bleiben nach wie vor die Digitalisierung, der Ausbau des Netzwerkes und der Austausch unter den Jungunternehmern. Ein ganz besonderes Anliegen ist es, Berufsbilder des Handel- und Dienstleistungssektors aufzuwerten und für Schulabgänger und Berufseinsteiger attraktiver zu gestalten.
 
Cantisani dankte dem scheidenden Präsidenten Winkler für seinen Einsatz und seine ehrenamtliche Tätigkeit. „Mein Ziel ist es, seine wertvolle Arbeit fortzuführen, aktuelle Themen der Jungunternehmer aufzugreifen und ihre Anliegen als Sprachrohr der jungen hds-Mitglieder auf verschiedenen Ebenen voranzubringen“, erklärt Cantisani.

Der Gruppe Junge im hds können alle Unternehmer und Führungskräfte von hds-Mitgliedsbetrieben kostenlos beitreten. Die Altersgrenze ist 39 Jahre. „Unsere Gemeinschaft braucht junge und motivierte Unternehmer, um unsere Anliegen zu unterstützen,“ sagt abschließend Präsident Cantisani.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

11/02/2019

Onlinehandel: mehr Steuergerechtigkeit notwendig

Laut einer aktuellen Untersuchung des Landesinstituts für Statistik ASTAT liegt mit 47 Prozent der Anteil der Onlinekäufer in Südtirol unter der Quote der meisten EU-Länder, insbesondere jener des benachbarten Österreichs (60 Prozent). Hervorzuheben ...
 
 

01/02/2019

Sonn- und Feiertagsöffnungen: Eigene Südtiroler Lösung!

Der neue Gesetzesentwurf der beiden italienischen Regierungsparteien zu den Sonn- und Feiertagsöffnungen im Einzelhandel wurde in diesen Tagen in der zuständigen Wirtschaftskommission der Kammer eingebracht und soll nun behandelt werden. Der hds ...
 
 

31/01/2019

hds stellt neues Instrument der Geoanalyse vor

Wie wirkt sich in Südtirol ein neues Einkaufszentrum auf das Umfeld, auf die Entwicklung einer Stadt, eines Ortes oder eines Stadtviertels aus? Oder welche Auswirkungen haben etwa der Bau einer neuen Umfahrungsstraße oder eines anderen größeren ...
 
 

18/01/2019

Ötzi soll im Zentrum bleiben, aber im Kontext eines Museums-Pools

„Ötzi muss im Stadtzentrum bleiben und zum Protagonisten eines neuen Museums-Pools werden, das seinerseits ein Verbindungsglied zwischen Alt- und Neustadt sein soll.“ So lautet das Ergebnis eines kürzlich erfolgten Treffens zwischen dem Bozner ...
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Sarah Seebacher, MA

Berufsbildung und Jugendprojekte
Verantwortliche
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 510
E-Mail: