Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
06/07/2021

Neue Ausbildung zum Fahrradtechniker startet im Herbst

Im Herbst 2021 startet die deutschsprachige Berufsausbildung zum Fahrradtechniker. Somit können ab sofort alle interessierten Betriebe Lehrlinge mit einem berufsspezialisierenden Lehrvertrag einstellen. Das Angebot wurde vom hds in Zusammenarbeit mit dem Amt für Lehrlingswesen, aufgrund einer entsprechenden Bedarfserhebung unter den Mitgliedern im vergangenen Februar, ausgearbeitet.

Ein Berufsausbildungsvertrag hat sowohl für den Betrieb, als auch für den Auszubildenden folgende Vorteile
  • der Auszubildende ist bereits volljährig und benötigt daher keine Genehmigung für die Beschäftigung von minderjährigen Mitarbeitern;
  • der Auszubildende steht dem Unternehmen über einen längeren Zeitraum zur Verfügung als ein traditioneller Auszubildender;
  • Firmeninhaber, die einen Lehrling mit einem berufsspezialisierenden Lehrvertrag einstellen, sparen 30 % der Lohnkosten;
  • Auszubildende haben den Vorteil, dass sie ein höheres Einstiegsgehalt erhalten als ein traditioneller Auszubildender;
  • die Altersgrenze für die Einstellung ist höher als bei einem traditionellen Lehrling: Personen zwischen 18 und 30 Jahren können im Rahmen dieser Vertragsart eingestellt werden.
Mit einem berufsspezialisierenden Lehrvertrag können Sie junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren anstellen. Das Lernen am Arbeitsplatz ist eng mit dem Lehrgang verbunden (insgesamt ca. 300-350h). Für die Qualifikation als Fahrradtechniker*in ist am Ende der Lehrzeit eine Lehrabschlussprüfung vor einer Kommission vorgesehen. Auch Personen über 30 Jahre können die Ausbildung als Fortbildungslehrgang besuchen und die Prüfung als Privatist ablegen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

dott.ssa Elisabeth Nardin

Junge im hds, Berufsbildung & Jugendprojekte
Mitarbeiterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 510
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/09/2021

Pflichtkurse für Gabelstaplerfahrer – 4.+11. Oktober

Flurförderzeuge - also Gabelstapler, Elektro-Schlepper usw. - sind aus Industrie und Handel sowie im Handwerk nicht mehr wegzudenken. Gerade deshalb sind diese leider oft an Unfällen beteiligt. Wer einen Kraftfahrzeug-Führerschein besitzt, darf nur ...
 
 

14/09/2021

Erste Hilfe Kurs: Auffrischung

Erste Hilfe rettet Leben - und im Ernstfall kann eine Minute den entscheidenden Unterschied ausmachen. In Zusammenarbeit mit dem Weißen Kreuz wiederholt der Auffrischungskurs die Grundlagen der Ersten Hilfe, das Erkennen eines Notfalls, ...
 
 

07/09/2021

Neue Kunden mit Facebook gewinnen - Kurs der hdsweiterbildung

Schon mal von Facebook gehört? Aber keine Ahnung was man damit macht? Und vor allem was bringt mir Facebook für mein lokales Geschäft? In diesem Praxis-Workshop geht es um den Start in Facebook sei es mit dem Privat-Profil als auch mit einer Seite ...
 
 

02/09/2021

Erste Hilfe Kurs: Jeder kann helfen

Erste Hilfe ist lebenswichtig: Denn im Notfall entscheiden die ersten Minuten über Leben oder Tod. In Zusammenarbeit mit dem Weißes Kreuz Bruneck zeigen wir Ihnen in der „Schulung für Erste Hilfe Beauftragte - Risikogruppe B&C“, wie Sie mit ...