Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
04/02/2020

Mobilität in und um Bozen: hds trifft Svp-Gemeindevertreter

„Es starten schnelle Eingriffe, um Verkehrsflüsse zu optimieren“

„Die reibungslose Mobilität und die gute Erreichbarkeit der Landeshauptstadt sind ein zentraler Aspekt der kommenden Jahre. Sie werden die Entwicklung Bozens massiv beeinflussen und so auch jene der vielen Betriebe“, betont Simone Buratti, Bozner Ortsobmann des hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol.

Buratti hat sich vor kurzem mit den Svp-Vizebürgermeistern von Bozen und Leifers, Luis Walcher und Giovanni Seppi, getroffen, um die geplanten großen Mobilitätsvorhaben zu besprechen und gemeinsame Ziele abzustecken. „Wir brauchen kurz- und mittelfristige Lösungen, um die Mobilität in und vor allem um Bozen besser in den Griff zu bekommen“, unterstreicht der Ortsobmann.

Dem hds-Vertreter wurde beim Treffen bestätigt und versichert, dass demnächst die Bauoptimierungen in der Einsteinstraße in Bozen Süd angegangen werden. Dank diesem Eingriff wird die gesamte Stadt entlastet, da damit die Verkehrsflüsse in die und aus der Stadt sowie in Richtung Mebo und Brennerautobahn besser gesteuert werden. Zudem beginnen die Arbeiten der Untertunnelung bei der Rombrücke.

„Es starten endlich konkrete Verbesserungsmaßnahmen, die kurzfristig und schnelle Lösungen mit sich bringen werden, um die Erreichbarkeit und den Verkehrsfluss zu verbessern“, so Buratti, der sich nach Treffen zufrieden zeigt und die gute Zusammenarbeit mit den beiden Gemeindeverwaltungen hervorhebt.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

10/04/2020

hds für die Wiedereinführung von geregelten Geschäftsöffnungszeiten

Die vergangenen Wochen haben es eindeutig gezeigt: Die Öffnung der Geschäfte am Sonntag ist keine Notwendigkeit mehr, so der hds.

„Bereits am letzten möglichen verkaufsoffenen Sonntag Mitte März wurden kaum mehr Einkäufe getätigt. Auch ...
 
 

08/04/2020

Coronakrise soll WIR-Gefühl stärken

Die kritische Situation rund um das Coronavirus hat auch Südtirols Dienstleister voll erfasst. „Es gilt nun diese Phase zu nutzen, um sich für die Zeit danach vorzubereiten, indem auch das WIR-Gefühl gestärkt wird“, betont der hds.
 
 

06/04/2020

Öffnung aller Handelsbetriebe mit allen Sicherheitsvorkehrungen

Der hds erneuert seinen Appell an die zuständigen Stellen und Behörden, alle Nichtlebensmittel-Geschäfte nach Ostern wieder zu öffnen.

„Wir haben jetzt klar und deutlich festgelegte Sicherheitsvorkehrungen und ...
 
 

03/04/2020

hds fordert Unterstützung für stationäre Betriebe durch den Onlinehandel

Seit 12. März sind in Südtirol weit über 7000 stationäre Betriebe im Handel und in der Gastronomie geschlossen. Damit diese auch in Zukunft für lebendige, lebenswerte und attraktive Städte und Dörfer sorgen können, braucht es für ...