Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
13/02/2019

Befristete Arbeitsverträge: alle Neuerungen im Überblick

Exklusiver Vorteil für hds-Mitglieder
Das Arbeitsministerium informiert (Rundschreiben Nr. 17/2018) über die Neuerungen zu den befristeten Arbeitsverträgen und zur Arbeitskräfteüberlassung (Gesetzesdekret Nr. 87/2018, in Gesetz Nr. 96/2018 umgewandelt). Kürzere Dauer und Begründung Die ...

Bitte loggen Sie sich ein, um den gesamten Artikel zu lesen!
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Alberto Petrera

Arbeitsrecht und Gewerkschaftsangelegenheiten
Arbeitsberater
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 501
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

10/07/2019

Entlassungen aus disziplinarrechtlichen Gründen

Vor Kurzem hat sich das Kassationsgericht im Urteil Nr. 13534 vom 20. Mai 2019 erneut mit der heiklen Frage der Entlassungen aus disziplinarischen Gründen und der damit verbundenen Beurteilung der Verhältnismäßigkeit zwischen Sanktion und Vergehen ...
 
 

26/06/2019

hds und Landesgewerkschaften finden Einigung

Kurz vor Beginn der Sommersaison hatten Südtirols Betriebe im Handels- und Dienstleistungsbereich ein großes Problem: Seit Inkrafttreten des sogenannten „Würde“-Gesetzesdekretes („Decreto dignità“) im vergangenen Jahr, das die Regelung bei ...
 
 

25/06/2019

Neue Regelung für Saisonverträge

Dank dem Einsatz des hds, können ab sofort auch Betriebe des Handels- und Dienstleistungssektors mit Jahrestätigkeit in 57 Gemeinden Südtirols ganzjährig befristete Verträge aus saisonalen Gründen abschließen. Bisher war dies nur in 25 Gemeinden ...
 
 

24/05/2019

Ausweitung der Saisonverträge auf alle Gemeinden Südtirols

Südtirols Betriebe im Handels- und Dienstleistungsbereich tun sich derzeit bei der Suche nach Personal schwer. „Umso gravierender ist der Umstand seit dem Inkrafttreten des sogenannten „Würde“-Gesetzesdekret („Decreto dignità“) vom letzten Sommer, ...