22/03/2022

Handwerker und Kaufleute: Rentenzahlungen für 2022

Für die Renteneinzahlungen INPS von Handwerkern und Kaufleute ist für das Jahr 2022 folgendes vorgesehen:
  • der Prozentsatz der Renteneinzahlung für 2022 beträgt 24% für Handwerker und 24,48% für Kaufleute;
  • für mitarbeitende Familienmitglieder unter 21 Jahren liegt der Prozentsatz bei 22,80% für Handwerker und bei 23,28% für Kaufleute;
  • für Handwerker und Kaufleute, die älter als 65 Jahre sind und bereits eine Rente beziehen, wird der oben genannte Standartprozentsatz um 50% reduziert;
  • monatlich wird ein Beitrag für Mutterschaft von 0,62 € fällig.

Die Mindest- und Höchstbeträge der Einkommen für das Jahr 2022 sind:
  • Mindesteinkommen: 16.243 €;
  • Höchsteinkommen: 80.465 € (105.014 € für Personen ohne Renteneinschreibung bis zum 31.12.1995).
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Andrea Pircher

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

16/11/2022

Beiträge „de minimis“ 2018: Einladungen zur freiwilligen Berichtigung

Die Agentur der Einnahmen versendet aktuell Mitteilungen über die Nichteintragung der Veröffentlichungspflicht der erhaltenen staatlichen Beihilfen und der "De-minimis“ Beihilfen im Register RNA (Nationales Register für staatliche Beihilfen), SIAN ...
 
 

14/11/2022

COVID-19 Beiträge weiterhin nicht zu versteuern

Die Agentur der Einnahmen vertritt die Auffassung, dass die infolge des epidemiologischen Notstands COVID-19 gewährten Beiträge und Subventionen, auch wenn sie nach dem 31. März 2022, dem Datum der Beendigung des Notstands, ausgezahlt wurden, keine ...
 
 

10/11/2022

Verlustbeitrag HORECA: zusätzliche Beiträge mit Erklärung innerhalb 21. November

Für den sogenannten "HORECA"-Beitrag wurden zusätzliche Geldmittel bereitgestellt. Um ihn in Anspruch zu nehmen, ist innerhalb 21. November eine Erklärung für die Einhaltung der „De-minimis"-Beihilfen einzureichen.

Der Beitrag ...
 
 

10/11/2022

IMU – Befreiung: Wenn Ehegatten in verschiedenen Häusern leben

Das Verfassungsgericht hat in seinem Urteil 209/2022 die im IMU-Gesetz enthaltene Regelung für rechtswidrig erklärt, wonach zwei Ehegatten nicht in den Genuss der IMU-Befreiung für beide Häuser kommen können, wenn jeder von Ihnen ein Haus besitzt, ...