Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
21/11/2018

Gutes Ergebnis für Südtirols Verkäufernachwuchs

Berufswettbewerb Junior Sales Champion International in Salzburg

Die Südtiroler Teilnehmerinnen in Salzburg: Magdalena Niederwolfsgruber (r.) und Marion Schrott
Vor Kurzem hat der Berufswettbewerb Junior Sales Champion International in Salzburg stattgefunden. Teilgenommen haben auch zwei Jungverkäuferinnen aus Südtirol: Magdalena Niederwolfsgruber aus Kematen in Taufers (Berufsbildungszentrum Bruneck und Lehrling im Lehrbetrieb Despar Hopfgartner in Luttach) und Marion Schrott aus Latzfons/Klausen (Landesberufsschule Brixen und Lehrling im Lehrbetrieb Elektro Reichhalter in Brixen). Sie belegten ex aequo den vierten Platz. Die zwei Verkäuferinnen haben Ende Oktober am Berufswettbewerb „Verkaufstalent Südtirol“ teilgenommen und qualifizierten sich somit für den internationalen Wettbewerb.

Bereits in den vergangenen Jahren haben heimische Nachwuchstalente beim internationalen Verkaufswettbewerb in Salzburg teilgenommen und hervorragende Leistungen auf einem sehr hohen Niveau gezeigt. Neben den jungen Verkaufsprofis aus allen österreichischen Bundesländern waren auch Bayern und die Schweiz vertreten.
 
Von der Leistung begeistert und erfreut zeigt sich der hds. „Wir gratulieren zum tollen Ergebnis. Die beiden Nachwuchstalente haben sich bei starker Konkurrenz tapfer geschlagen. Die gezeigten Leistungen unterstreichen die ausgezeichnete Vorbereitung und Ausbildung unserer Jugend“, sagt hds-Präsident Philipp Moser zufrieden.

Der hds hat vor einigen Wochen in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum Bruneck den Berufswettbewerb „Verkaufstalent Südtirol 2018“ durchgeführt. Südtirols beste Berufs- und Fachschüler aus dem Bereich Handel und Verwaltung haben ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Magdalena Niederwolfsgruber landete dabei auf dem ersten Platz.
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Sarah Seebacher, MA

Berufsbildung und Jugendprojekte
Verantwortliche
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 510
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

18/01/2019

Ötzi soll im Zentrum bleiben, aber im Kontext eines Museums-Pools

„Ötzi muss im Stadtzentrum bleiben und zum Protagonisten eines neuen Museums-Pools werden, das seinerseits ein Verbindungsglied zwischen Alt- und Neustadt sein soll.“ So lautet das Ergebnis eines kürzlich erfolgten Treffens zwischen dem Bozner ...
 
 

18/01/2019

Werbefachleute erfreut über Koalitionsprogramm

In der Regierungsvereinbarung zwischen Svp und Lega für die Legislaturperiode 2018-2023 wird die Förderung der heimischen Kreativwirtschaft in einem eigenen Punkt hervorgehoben. Südtirols Werbefachleute Target im hds begrüßen diese erstmalige ...
 
 

17/01/2019

Jetzt ansuchen: Beiträge für Schülerpraktika

Die Handelskammer Bozen stellt 45.000 Euro zur Verfügung, um die Zusammenarbeit zwischen Schule und Arbeitswelt zu fördern. An der Ausschreibung können Unternehmen teilnehmen, die letztes Jahr Oberschüler als Praktikanten in ihrem Betrieb ...
 
 

17/01/2019

Leifers: „Kassenbon“ erfolgreich abgeschlossen

Viele Klein- und familiengeführte Betriebe im Einzelhandel sorgen in Leifers für ein vielfältiges Angebot, einen lebendigen Ort und erfüllen eine wichtige soziale Funktion. Sie garantieren die Nahversorgung und tragen somit zu einer besseren ...