Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
26/02/2019

GARFIDI wächst und wächst

GARFIDI-Präsidentin Barbara Jäger mit Direktor Christoph Rainer.
Südtirols mitgliederstärkste Garantiegenossenschaft GARFIDI hat sich auch 2018 als solider Partner der heimischen Wirtschaft erwiesen. Laut ersten Bilanzzahlen konnte GARFIDI - die u.a. vom hds mitgetragen wird - im vergangenen Jahr Investitionen im Umfang von 43,83 Millionen Euro ermöglichen. Und dennoch: „Es gibt noch Luft nach oben. Unser Ziel ist es, auch Klein- und Kleinstbetrieben klar zu machen, dass eine GARFIDI-Garantie ganz konkrete Vorteile bieten kann“, so die Führung der Garantiegenossenschaft.

„Das Neuvolumen erreichte 2018 insgesamt 43,83 Millionen Euro (plus 12 Prozent). Es ist der sechste Anstieg in Folge und ein neuer Rekordwert für GARFIDI. Diesen Investitionen der Südtiroler Unternehmen liegen von uns ausgegebene Garantien in Höhe von 18,84 Millionen Euro (plus zwei Prozent) zugrunde“, erklärt GARFIDI-Direktor Christoph Rainer. Die Bandbreite der gestützten Projekte reicht von kleineren Vorhaben im Wert von wenigen Tausend bis hin zu größeren Investitionen im Ausmaß von mehreren Hunderttausend Euro.“ Insgesamt seien im vergangenen Jahr 332 Unternehmen in den Genuss von GARFIDI-Garantien gekommen. „Es freut uns, dass wir einen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit dieser Betriebe leisten konnten“, so Rainer. „Unser klares Ziel ist es, künftig noch mehr Unternehmern bei der Finanzierung ihrer Projekte behilflich sein zu können.“

Staatlich garantiert
Was aber bringt GARFIDI den Unternehmen? „Sie stärkt ihre Position zunächst durch die kompetente Beratung der GARFIDI in Finanzierungsfragen. Wer frühzeitig an die verschiedenen Formen von Garantien denkt, also bereits in der Planungsphase von Projekten, der hat später bessere Karten in den Verhandlungen mit den Banken. Garantien der GARFIDI erleichtern nicht nur den Zugang zu Krediten, sondern helfen auch, Kredite zu besseren Bedingungen zu bekommen“, bringt es GARFIDI-Präsidentin Barbara Jäger auf den Punkt.

Diese Vorteile von GARFIDI-Garantien seien heute wichtiger denn je: „Die Rahmenbedingungen bei der Kreditvergabe vonseiten der Banken und Kreditinstitute haben sich in den letzten Jahren verändert, das Neuvolumen an Krediten stagniert insbesondere bei Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitern. Vor allem ihnen wollen wir mit unseren Garantien zur Seite stehen“, so Jäger. „Es sind Garantien von außerordentlicher Qualität.“ Zur Erinnerung: GARFIDI ist seit 2017 zertifizierter Kreditprüfer des italienischen Garantiefonds „Fondo Centrale per le PMI“ und kann auf Grund dieses privilegierten Zugangs noch stärkere Garantien ausgeben, da diese vom Staat rückversichert werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Franz Josef Dorfmann

Betriebsberatung
Mitarbeiter
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 424
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

03/07/2019

Garfidi: Exklusiver Vorteil für hds-Mitglieder

Viele Unternehmen tun sich schwer Finanzierungen zu bekommen. Oft scheitert es dabei an den fehlenden Sicherheiten. Eine Bürgschaft vonseiten der Garantiegenossenschaft Garfidi jedoch kann den Zugang zu Krediten erleichtern. Garfidi bürgt für ...
 
 

22/05/2019

Vollversammlung Garfidi: 112 Millionen Euro finanziert

Die mitgliederstärkste Garantiegenossenschaft Südtirols Garfidi bestätigte auch im vergangenen Jahr ihre Rolle als wichtige Partnerin der Südtiroler Wirtschaft. Wie bei der Vollversammlung deutlich wurde, erreichte das finanzierte Volumen zum ...
 
 

18/03/2019

Garfidi bleibt staatlich anerkannt

Südtirols mitgliederstärkste Garantiegenossenschaft Garfidi hat eine wichtige Hürde genommen: Im Rahmen der letzten Verwaltungsratssitzung des staatlichen Garantiefonds („Fondo Centrale per le PMI“) wurde sie erneut – als einzige ...