Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 
Exklusiver Vorteil für hds-Mitglieder

Arbeitsrecht und Gewerkschaftsangelegenheiten

Beratung und Vertretung im Interesse der Mitglieder
Der hds beteiligt sich im Namen seiner Mitglieder auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene an den wirtschaftspolitischen Weichenstellungen. Die Experten haben somit einen direkten Einblick und einen aktuellen Überblick über eine Vielzahl von Gesetzen, Vorschriften und Verordnungen, die die Arbeitswelt regeln.
 
 

Themen

Als hds-Mitglied kommen Sie in den Genuss folgender Dienstleistungen:
Der hds hilft seinen Mitgliedern den Überblick zu bewahren und bietet eine professionelle Orientierungshilfe zur Anwendung des Nationalen Kollektivvertrages, zu kollektivverträglichen Zusatzverträgen und sonstigen Arbeitsverträgen. Die Experten im hds beraten außerdem in allen gewerkschaftsrechtlichen Angelegenheiten, bei Entlassungen, Sondersozialmaßnahmen, arbeitsrechtlichen Streitigkeiten und Schlichtungen sowie bei Lehrlingsgesetzen und –verträgen.
 
 

NewsZum News-Portal
 

22/03/2018

Höchstbeträge für Lohnausgleichszahlungen

Gelten für verschiedene Bezüge und Leistungen. Das NISF/INPS hat die Einkommensobergrenzen angegeben, die für die Anwendung der maximalen Lohnausgleichszahlungen zu berücksichtigen sind (Rundschreiben Nr. 19 vom 31. Januar 2018). Diese Angaben ...
 
 

15/03/2018

Obligatorischer und fakultativer Vaterschaftsurlaub

Die Dauer des obligatorischen Vaterschaftsurlaubs für Arbeitnehmer steigt im Jahr 2018 von zwei auf vier Tage. Das Haushaltsgesetz 2017 sieht nämlich die Verlängerung der Anwendung der bisher versuchsweise eingeführten Bestimmungen über den ...
 
 

05/03/2018

Betriebsbedingte Kündigung bei Krise

Für die Feststellung der Rechtmäßigkeit einer individuellen und betriebsbedingten Kündigung stellt die negative wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens keine Sachverhaltsvoraussetzung dar. Der Arbeitgeber muss dies demnach nicht nachweisen. Es ...
 
 

28/02/2018

Pflichten des Arbeitgebers gegenüber den neu eingestellten Arbeitnehmern

Arbeitgeber sind, neben der Bereitstellung einer Schutzausrüstung, auch verpflichtet alle Gefahrensituationen am Arbeitsplatz zu ermitteln. Die Arbeitnehmer müssen darüber rechtzeitig informiert werden und die korrekte Verwendung der ...
 
 
 

Ihr Kontakt

 
 

Alberto Petrera

Arbeitsrecht und Gewerkschaftsangelegenheiten
Bereichsleiter
Sitz: Bozen
T: 0471 310 501
M: 335 152 2 224
E-Mail:
 
 
 
 

Sabine Mayr

Arbeitsrecht und Gewerkschaftsangelegenheiten
Stellvertretende Bereichsleiterin
Sitz: Bozen
T: 0471 310 559
E-Mail: