25/11/2021

Steuerguthaben “Industrie 4.0”, Mitteilung der Investitionen an das MISE

Das MISE (Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung) hat das Modell zur Übermittlung der Daten betreffend der Steuerguthaben im Bereich „Industrie 4.0“ veröffentlicht. Dazu gehören folgende drei Anwendungsfelder:
- Steuerguthaben für Investitionen in Investitionsgüter 4.0
- Steuerguthaben für Investitionen in Forschung und Entwicklung, Technologische Innovationen, Design und Ästhetik
- Steuerguthaben für die Ausbildung 4.0 von lohnabhängigen Arbeitern
Für Investitionen, welche in den Geltungsbereich des Manövers 2020 (Gesetz Nr. 160/2019) fallen, muss die Meldung an das MISE innerhalb 31.12.2021 versendet werden. Für Investitionen, welche hingegen im Zuge des Finanzgesetzes 2021 getätigt wurden (Gesetz N. 178/2020) muss die Versendung innerhalb der Fälligkeit der Versendungsfrist der jeweiligen Steuererklärung erfolgen.
Das Modell, welches vom gesetzlichen Vertreter der Gesellschaft digital unterzeichnet werden muss, muss in elektronischer Form mittels PEC an folgenden E-Mail-Adressen versendet werden: benistrumentali4.0@pec.mise.gov.it (Investitionsgüter 4.0), cirsid@pec.mise.gov.it (Forschung und Entwicklung, Technologische Innovationen, Design und Ästhetik), formazione4.0@pec.mise.gov.it (Ausbildung 4.0)
Diese Mitteilung an das MISE wurde vorgesehen um Informationen über die Entwicklung, die Verbreitung und die Wirksamkeit der Fördermaßnahmen zu erhalten. Eine eventuelle Unterlassung der Versendung der Mitteilung bringt jedoch nicht den Verlust der Teilnahme an der Begünstigung und somit nicht den Verlust des erhaltenen Steuerguthabens mit sich. Es sind keine Kontrollen von Seiten der Finanzbehörde vorgesehen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Andrea Pircher

Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

27/06/2022

Eigenerklärung für staatliche Covid-Beihilfen: Frist verlängert

Das Finanzamt hat verfügt, dass die Frist für die Einreichung der Eigenerklärung für die Beihilfen der Abschnitte 3.1 und 3.12 der Mitteilung der Europäischen Kommission vom 19. März 2020 C(2020) 1863 final vom 30. Juni 2022 auf den 30. November ...
 
 

24/06/2022

Meldung der Kurtaxe

Begrenzt auf die Steuerjahre 2020 und 2021 wird die Frist für die Meldung der Kurtaxe vom 30. Juni auf den 30. September 2022 verschoben. Wir warten auf die Bestätigung des Landes, dass diese Erfüllung die Südtiroler Unternehmen nicht betrifft, da ...
 
 

15/06/2022

Vorausgefüllte Steuererklärung 730er online, Vollmacht an Verwandte möglich

Seit diesem Jahr ist es möglich, die Einreichung der vorausgefüllten Steuererklärung (730 precompilato) mit Hilfe eines speziellen Formulars, das auf der Website der Agentur der Einnahmen zur Verfügung steht, an einen Ehepartner oder einen ...
 
 

13/06/2022

Hochzeits- und Unterhaltungsbranche: Verlustbeitrag “HORECA”

Bis zum 23. Juni 2022 ist es möglich, den Antrag für den Verlustbeitrag für die Bereiche HORECA, Hochzeit und Unterhaltung einzureichen. Der Antrag muss vom Steuerpflichtigen selbst oder einem beauftragten Intermediär ...