19/01/2021

Meldungen der Spesen an das nationale Gesundheitssystem

Spesen im Gesundheitsbereich und elektronische Rechnung: Das Haushaltsgesetz für 2021 sieht auch für das Jahr 2021 ein Verbot für die Ausstellung von elektronischen Rechnungen für Spesen im Gesundheitsbereich gegenüber Privatpersonen vor. Die Rechnungen müssen weiterhin in Papierform ausgestellt werden und sind anschließend an das Gesundheitssystem zu melden. Diese Daten dienen für die Erstellung der vorausgefüllten Modelle 730.

Ab dem 01.01.2021 müssen die Daten dem Gesundheitssystem monatlich gemeldet werden. Es werden zusätzliche Informationen, wie Art des Dokuments, MwSt. – Satz, Art der MwSt. (z. B. ob MwSt. – frei), verlangt. Zudem muss auch eine eventuelle Verweigerung zur Übermittlung der Daten von Seiten des Kunden angeführt werden.
Die Daten für das Jahr 2020 müssen innerhalb 8.02.2021 an das Gesundheitssystem gemeldet werden.

Spesen im Gesundheitsbereich und elektronische Tageseinnahmen: Werden die Spesen durch Kassenbelege bestätigt (z. B. Apotheken, Optiker u. ä.), können diese zusammen mit der Übermittlung der Tagesseinnahmen an das Gesundheitssystem gemeldet werden, sofern die Registrierkassa dies vorsieht. Die eben erwähnte Übermittlungsmethode wird ab dem 01.01.2022 verpflichtend. All jene, welche zu heutigen Datum noch nicht über die notwendige Registrierkassa verfügen, empfehlen wir dies demnächst nachzuholen.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Steuerberatung

Sitz: Bozen
 
E-Mail:
Adresse: Mitterweg, 5, Bozner Boden, 39100 Bozen
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

27/06/2022

Eigenerklärung für staatliche Covid-Beihilfen: Frist verlängert

Das Finanzamt hat verfügt, dass die Frist für die Einreichung der Eigenerklärung für die Beihilfen der Abschnitte 3.1 und 3.12 der Mitteilung der Europäischen Kommission vom 19. März 2020 C(2020) 1863 final vom 30. Juni 2022 auf den 30. November ...
 
 

24/06/2022

Meldung der Kurtaxe

Begrenzt auf die Steuerjahre 2020 und 2021 wird die Frist für die Meldung der Kurtaxe vom 30. Juni auf den 30. September 2022 verschoben. Wir warten auf die Bestätigung des Landes, dass diese Erfüllung die Südtiroler Unternehmen nicht betrifft, da ...
 
 

15/06/2022

Vorausgefüllte Steuererklärung 730er online, Vollmacht an Verwandte möglich

Seit diesem Jahr ist es möglich, die Einreichung der vorausgefüllten Steuererklärung (730 precompilato) mit Hilfe eines speziellen Formulars, das auf der Website der Agentur der Einnahmen zur Verfügung steht, an einen Ehepartner oder einen ...
 
 

13/06/2022

Hochzeits- und Unterhaltungsbranche: Verlustbeitrag “HORECA”

Bis zum 23. Juni 2022 ist es möglich, den Antrag für den Verlustbeitrag für die Bereiche HORECA, Hochzeit und Unterhaltung einzureichen. Der Antrag muss vom Steuerpflichtigen selbst oder einem beauftragten Intermediär ...