10/06/2021

DL Sostegni-bis, neue Steuergutschriften und Begünstigungen

Seit dem 26. Mai 2021 ist das Gesetzesdekret "Sostegni-bis" (Nr. 73/2021) in Kraft. Im Folgenden werden die zusätzlichen Änderungen in Bezug auf Steuergutschriften und weiteren Begünstigungen angeführt.

Steuergutschrift für Mietverträge für nicht Wohnzwecke 2021
Für die Monate Januar 2021 bis Mai 2021 erhalten Unternehmen, Künstler oder Freiberufler mit einem Umsatz von weniger als 15 Mio. € ein Steuerguthaben auf Mieten, sofern der durchschnittliche monatliche Umsatz für den Zeitraum 01.04.2020 - 31.03.2021 mindestens 30% niedriger ist als der durchschnittliche monatliche Umsatz für den Zeitraum 01.04.2019 - 31.03.2020. Ausgenommen von der Bedingung des Umsatzrückgangs sind die Subjekte, die die Tätigkeit ab dem 1.1.2019 aufgenommen haben, während es keine Ausnahmen für die sog. "Katastrophengemeinden" gibt (die sich bereits am Tag der Erklärung des Ausnahmezustands "covid-19" im Ausnahmezustand befanden).
Bis zum 31.07.2021 wird die Steuergutschrift auf Mieten für Beherbergungsbetriebe, Reisebüros und Reiseveranstalter verlängert.

Steuergutschrift für Investitionsgüter
Für die Anschaffung von ordentlichen Investitionsgütern im Zeitraum 16.11.2020 - 31.12.2021 kann das Steuerguthaben auch für Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 5 Mio. € in einer einzigen Jahresrate verrechnet werden.

„Innovative" ACE 2021
Änderung der sog. Unterstützung des Wirtschaftswachstums, genannt "ACE". Für Eigenkapitalerhöhungen, die im Jahr 2021 vorgenommen werden und bis zu 10 Millionen Euro betragen, wird eine fiktive Rendite mit Anwendung eines Satzes von 15 % anerkannt, die vom Unternehmenseinkommen abgezogen werden kann oder alternativ kann die Erleichterung in eine Steuergutschrift zur sofortigen Verwendung umgewandelt werden.

Steuergutschrift für Desinfektionen und den Kauf von PSA
Wiedereinführung der Steuergutschrift für Ausgaben, die für die Desinfektion von Umgebungen und verwendeten Werkzeugen sowie für den Kauf von persönlicher Schutzausrüstung und anderen Vorrichtungen zur Gewährleistung der Gesundheit von Arbeitern und Angestellten anfallen, einschließlich der Ausgaben für den Ankauf von Test Kits für Covid-19.
Die Steuergutschrift in Höhe von 30 % der in den Monaten Juni, Juli und August 2021 angefallenen Ausgaben ist bis zu einem Höchstbetrag von 60.000 € für jeden Begünstigten. Für diese Maßnahme sind insgesamt 200 Millionen Euro verfügbar.

Steuergutschrift für Werbeinvestitionen 2021 und 2022
Für die Jahre 2021 und 2022 beträgt die Steuergutschrift für Werbeinvestitionen 50 % der getragenen Kosten von Werbeinseraten in Tageszeitungen und Zeitschriften, auch in digitaler Form, sowie in Radio und TV innerhalb der verfügbaren Mittel von 90 Millionen Euro (65 Mio. für die Presse, 25 Mio. für Radio und TV). Für das Jahr 2021 muss die telematische Vormerkung vom 1.9.2021 bis zum 30.9.2021 vorgenommen werden. Mitteilungen, die innerhalb März 2021 eingereicht wurden, bleiben weiterhin gültig.
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott. Andrea Pircher

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
Stabstelle Buchhaltung und Steuerberatung
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 311
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

16/11/2022

Beiträge „de minimis“ 2018: Einladungen zur freiwilligen Berichtigung

Die Agentur der Einnahmen versendet aktuell Mitteilungen über die Nichteintragung der Veröffentlichungspflicht der erhaltenen staatlichen Beihilfen und der "De-minimis“ Beihilfen im Register RNA (Nationales Register für staatliche Beihilfen), SIAN ...
 
 

14/11/2022

COVID-19 Beiträge weiterhin nicht zu versteuern

Die Agentur der Einnahmen vertritt die Auffassung, dass die infolge des epidemiologischen Notstands COVID-19 gewährten Beiträge und Subventionen, auch wenn sie nach dem 31. März 2022, dem Datum der Beendigung des Notstands, ausgezahlt wurden, keine ...
 
 

10/11/2022

Verlustbeitrag HORECA: zusätzliche Beiträge mit Erklärung innerhalb 21. November

Für den sogenannten "HORECA"-Beitrag wurden zusätzliche Geldmittel bereitgestellt. Um ihn in Anspruch zu nehmen, ist innerhalb 21. November eine Erklärung für die Einhaltung der „De-minimis"-Beihilfen einzureichen.

Der Beitrag ...
 
 

10/11/2022

IMU – Befreiung: Wenn Ehegatten in verschiedenen Häusern leben

Das Verfassungsgericht hat in seinem Urteil 209/2022 die im IMU-Gesetz enthaltene Regelung für rechtswidrig erklärt, wonach zwei Ehegatten nicht in den Genuss der IMU-Befreiung für beide Häuser kommen können, wenn jeder von Ihnen ein Haus besitzt, ...