18/01/2022

Neuer Einheitsscheck für Familien ab März

Er ersetzt Familienzulage und Steuerfreibeträge für Kinder

Ab März 2022 wird der Einheitsscheck („assegno unico universale“) das Geburtengeld, die staatliche Familienzulage („ANF“), den Babybonus und die Steuerfreibeträge für Kinder unter 21 Jahren ersetzen. Alle Beträge, die derzeit vom Arbeitgeber auf dem Gehalts- bzw. Lohnstreifen anerkannt oder vorgestreckt werden, werden somit abgeschafft, um einer einzigen Beitragsleistung Platz zu machen.

Die Zulage wird direkt von der Sozialversicherungsanstalt INPS verwaltet und ausbezahlt. Die Arbeitnehmer können mittels Antrags, der auf dem Portal www.inps.it verfügbar ist, oder über ein Patronat um den neuen Einheitsscheck („assegno unico“) ansuchen. In der hds Servicegenossenschaft können Sie sich an die Experten der Vorsorgeberatung dafür wenden. 

Der Betrag variiert von mindestens 50 Euro (25 Euro für volljährige Kinder) bis zu maximal 175 Euro (85 Euro für volljährige Kinder) pro Kind und kann durch den Isee-Wert beeinflusst werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Lydia Salamon

Lohnbuchhaltung und Arbeitsrecht
Bereichsleiterin BLE und Arbeitsrechtberaterin
Sitz: Bozen
 
T: 0471 310 320
E-Mail:
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

09/08/2022

Territoriales Rahmenabkommen zur Steuerbegünstigung bei Ergebnisprämien

Die derzeitige Inflation verbunden mit dem Kaufkraftverlust der Menschen und den entsprechenden Auswirkungen auf den Konsum sind ein ernstzunehmendes Problem, bei dem dringender Handlungsbedarf notwendig ist. Es gibt eine Reihe von steuer- ...
 
 

03/06/2022

Bäcker: Neues Landesabkommen erhöht Produktivitätsprämie

Für Bäcker wurde Mitte Mai ein neues Landesabkommen unterschrieben. Die wichtigsten Neuigkeiten sind:
 
 

20/05/2022

Dekret „Aiuti“: 200 Euro für Arbeitnehmer und Rentner mit niedrigem und mittlerem Einkommen

Arbeitnehmer und Rentner mit einem Einkommen unter 35.000 Euro erhalten einen einmaligen Zuschuss von 200 Euro. Das sogenannte Dekret "Decreto Aiuti" vom 2. Mai 2022 sieht Beihilfen aufgrund der steigenden Preise vor.

Der Betrag wird ...
 
 

06/04/2022

Reduzierung der Beiträge für Arbeitnehmer

Für Arbeitnehmer mit einem Brutto-Monatslohn unter 2.692 Euro, ist vom 1. Januar bis 31. Dezember im Finanzgesetz 2022 eine Beitragsreduzierung um 0,80% vorgesehen . Das Institut Inps/Nisf teilt in einem Rundschreiben (Nr. 43 vom 22.03.2022) ...