Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 
14/02/2018

Events als treibenden Wirtschaftsfaktor anerkennen

Vollversammlung und Podiumsdiskussion der Eventdienstleister im hds

Das beruflich aufgebaute Netzwerk pflegen und erweitern, Erfahrungen und Know-how weitergeben und daraus lernen, aber auch Entwicklungen fördern und neue Perspektiven für die Zukunft aufzeigen: Das sind die Ziele der Eventdienstleister im hds, die vor kurzem ihre diesjährige Vollversammlung im Hauptsitz des Verbandes in Bozen abgehalten haben.

In ihrem Bericht informierte das Führungsduo, Präsidentin Katrin Trafoier und Vizepräsident Oskar Stricker, über die Tätigkeiten der vergangenen Jahre und die zukünftigen Aktivitäten. Ziel ist, neben der kontinuierlichen Sensibilisierungsarbeit für die Anliegen der Berufsgruppe, der Dialog mit den Ansprechpartnern und Entscheidungsträgern in der öffentlichen Verwaltung, bei den Veranstaltern, Organisationen, Vereinen und in der Wirtschaft.

Im Anschluss an die Vollversammlung luden die Eventdienstleister zu einer Podiumsdiskussion mit Südtiroler Profi-Veranstaltern der verschiedenen Sparten zum Thema „Zukunft des Events“ statt. Es diskutierten am Podium über ihre Erfahrungen, Strategien und Pläne Helmut Köcher (Merano WeinFestival), Klaus Widmann (Südtirol Jazzfestival), Gerald Burger (Reschenseelauf), Helmut Perkmann (Sarner Kirchtag), Michaela Kargruber (Agentur metaevents) und Karin Husnelder (Netz – Offene Jugendarbeit). Inhalt des Talks waren die Diskussion und der Austausch über Trends, Herausforderungen, Chancen und Erfolgsfaktoren.

Präsidentin Trafoier zeigte sich erfreut über die ausgebuchte Veranstaltung. „Das Interesse ist groß und zeigt, dass man etwas bewegen und verändern will. Mit diesen Podiumsdiskussionen möchten wir unseren Ruf als Experten der Eventbranche unterstreichen und unser Berufsbild professionalisieren sowie nach außen tragen.“ Vizepräsident Stricker betonte, dass Eventlieferanten als auch Veranstaltern denselben Herausforderungen und Chancen gegenüberstehen. Nur wenn beide vereint auftreten, dann könne man gemeinsame Anliegen vorantreiben.

Am Ende waren sich die Teilnehmer des Expertentalks einig: Erfolgreiche Events sind wirksame Marketinginstrumente, brauchen Leidenschaft und zeichnen sich durch ständige Weiterentwicklung aus. Es gilt Trends zu setzen und zu erkennen. Allerdings bedeuten Events auch bürokratische Hindernisse und großes Risiko. Von daher würden Events und ihre Veranstalter Sicherheit benötigen.

Die Fachgruppe der Eventdienstleister im hds wurde 2012 gegründet. Damals haben sich Unternehmen der Bereiche Eventmanagement, Security, Event-Technik, Veranstaltungskommunikation sowie Catering zusammengeschlossen. In der Zwischenzeit sind auch die Veranstalter dazugekommen, um mehr Kraft in der Realisierung der gemeinsamen Ziele zu erreichen.
Die Diskussionsteilnehmer: Gerald Burger, Karin Husnelder, Klaus Widmann, Moderator Günther Sommia, Michaela Kargruber, Helmut Köcher und Helmut Perkmann (v.l.).
 
 
 
 
 
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Dott.ssa Lorena Sala

Fachgruppen
Bereichsleiterin
Sitz: Bozen
T: 0471 310 512
E-Mail:
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren
 

21/06/2018

Regierung gegen Sonntagsöffnung

Der hds bewertet die Absicht der römischen Regierung die Liberalisierung der Öffnungszeiten im Handel einzuschränken, sehr positiv. Der Vorschlag des Arbeitsministers Luigi di Maio beinhaltet eine Rückkehr zur Situation vor 2012, also zur Zeit vor ...
 
 

15/06/2018

„Nord-West-Umfahrung dringend notwendig“

Vor kurzem hat sich der Bezirksausschuss des hds in seiner letzten Sitzung mit der Thematik der Mobilität im Bezirk Burggrafenamt befasst. Dabei konnte auch der Präsident der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt, Alois Peter Kröll, Auskunft über den ...
 
 

13/06/2018

„Lebendige Orte weiter entwickeln und Nahversorgung sichern“

Zufrieden zeigt sich der hds mit der kürzlich vom Landtag erfolgten Verabschiedung des neuen Gesetzes für Raum und Landschaft. „Die Südtiroler Raumordnungsbestimmungen folgen weiterhin dem Prinzip, dass Einzelhandel vornehmlich in den Orten und ...
 
 

06/06/2018

„Gegenseitiger Austausch und Netzwerke aufbauen“

Unternehmensberater, Eventdienstleister, IT- und Internetdienstleister, Marketing- und Werbeagenturen sowie Reisebüros, Verlage und ein Institut für Sprachen allesamt aus Südtirol waren heute Abend (Mittwoch, 6. Juni 2018) beim diesjährigen „Tag der ...
 
 

30/05/2018

EbK: „Serviceleistungen für Arbeitnehmer und Unternehmer“

Anlässlich der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung der Bilateralen Körperschaft für den Tertiärsektor (EbK) wurde ein neuer Verwaltungsrat gewählt. Dieser wird von Ulrike Egger, Antonella Costanzo, Walter Largher und Alex Piras für die ...