Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Junge fordern schnelles Internet

Veröffentlicht am 17.08.2015

Die Digitalisierung und Vernetzung sind heute in vielen Lebensbereichen alltäglich. Auch der wirtschaftliche Erfolg vieler Betriebe hängt von einer guten Internetverbindung ab. Bei einem informellen Treffen haben sich die Jungen im hds bei Landesrätin Waltraud Deeg über die Entwicklung des Breitbandausbaus in Südtirol informiert.

„Die flächendeckende Versorgung unseres Landes mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen und der Aufbau von Hochleistungsnetzen sind wichtige Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum, mehr Beschäftigung und steigenden Wohlstand,“ so die Junge Wirtschaft. Bis 2020 will das Land eine flächendeckende Breitbandversorgung garantieren. Ziel ist ein südtirolweites Netz, das im Eigentum von Gemeinden und Land ist und allen Providern zu gleichen Konditionen zugänglich ist.

Ein weiteres Thema, das angesprochen wurde, ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Kinderbetreuung. Deeg will gemeinsam mit den Gemeinden die Kinderbetreuung ausbauen. Es muss sichergestellt werden, dass genügend Plätze vorhanden sind.

Die Junge Wirtschaft hat abschließend aufgefordert steuerliche Vorteile bei der Kleinkindbetreuung zu schaffen. „Auch wenn das Land in diesem Bereich begrenzte Kompetenzen hat, so wäre die Absetzbarkeit der Betreuungskosten von der Steuer ein deutliches Signal der Politik, dass der Gesellschaft die Familie wichtig ist“, sind sich die Vertreter der Jungen Wirtschaft einig.

Die Jungen im hds
 

Die Vertreter der Jungen Wirtschaft mit Landesrätin Waltraud Deeg.

 
 
 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

PETRA BLASBICHLER

Berufsbildung und Jugendprojekte
Verantwortliche
Sitz: Bozen
T: 0471 310 318
E-Mail: