Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Kultur und Köstlichkeiten

Herbstausflug der 50+ im hds

Veröffentlicht am 27.10.2017

Die Vereinigung der 50+ im hds lud vor Kurzem zum traditionellen Herbstausflug ein. 30 begeisterte Teilnehmer sind der Einladung gefolgt, begleitet wurde die Gruppe von der Verantwortlichen Petra Blasbichler. Eine geführte Besichtigung von Schloss Runkelstein, eine Bierverkostung sowie ein Törggeleabend standen auf dem Programm.

Begeistert waren die 50+ von der Geschichte des Schlosses Runkelstein. Die Burganlage wurde 1237 errichtet und 1385 von einer reichen Kaufmannsfamilie aus Bozen erworben, die die Burg mit profanen Fresken ausmalen lies. So ist zum Beispiel im Sommerhaus der Roman Tristan und Isolde von Gottfried von Straßburg malerisch dargestellt. In fünf Räumen des Westtraktes wird das mittelalterliche Leben der höfischen Gesellschaft erzählt, wobei besonders die Badestube fasziniert. Die Fresken von Schloss Runkelstein stellen ein einzigartiges Zeugnis der damaligen höfischen Welt, der adeligen Bekleidung und des Turnierwesens dar.

Nach den kulturellen Erlebnissen und mittelalterlichen Eindrücken ging es für die Gruppe weiter zur Bierverkostung in das Hopfen & Co. Das Wirtshaus braut sein eigenes Bier nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516. Insgesamt wurden vier verschiedene Biere verkostet. Der dritte Stopp führte nach Signat, wo der Abend bei einer gemütlichen Törggelerunde im Kinighof genossen wurde. Der Herbstausflug klang in den späten Abendstunden in lockerer Atmosphäre aus.

 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen
 
 

Herbstausflug 50+ (Oktober 2017)

 
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Petra Blasbichler

Junge im hds und 50+
Verantwortliche
Sitz: Bozen
T: 0471 310 318
E-Mail: